Schlimmer als Depressionen was ist das?

10 Antworten

Nicht böse sein, selbst mit mehr Informationen wäre eine Onlinediagnose nicht möglich. Was aber auffällt ist der Begriff "Angst". Dazu mußt Du wissen, daß Angst eigentlich nicht zum Krankheitsbild einer Depression gehört (und der eigentlich entscheidende Begriff für eine echte Depression fehlt: Antriebslosigkeit). Bei Depressionen unterscheidet man auch verschiedendste Schweregrade. Wenn man zumindest einen Teil der täglichen Arbeiten noch verrichten kann, wenn auch ggf. deutlich verlangsamt, dann ist es noch eine leichte Depression.

Gerade diese Kombination aus Symptomen macht eine eingehende Diagnose unumgänglich, denn hier gäbe es wieder verschiedene Möglichkeiten, von denen das Borderline-Syndrom eine wäre. So kennt z.B.  ICD 10 unter F41.2 "Angst und depressive Störung, gemischt".

Die Frage ist, was dominiert, ist es eine Angststörung mit zeitweiser Depression oder eine Depression, bei der auch Ängste auftreten (oder eben Borderline) oder sind noch andere Symptome vorhanden, die wieder in eine ganz andere Richtung weisen? Mit der falschen Diagnose kann man recht viel Schaden anrichten.

Eine schwere, depressive Episode oder Phase.

Hol Dir professionelle Hilfe beim Doc.

Es gibt leichte, mittelschwere und sehr schwere depressive Phasen.

Lass Dich unbedingt untersuchen!

Die Kasse zahlt, und Du bekommst Hilfe!

Sei mutig, es geht 30% der Deutschen mindestens so, wie Dir!

Du hast ein Recht auf Hilfe, nimm das in Anspruch!

Viel Erfolg!




Das ist dann eine "schwere, oder akute Depression".

Es gibt auch depressive Verstimmungen, die noch keine Depression darstellen.

Hier zu diagnostizieren und zu unterscheiden bedarf eindeutig einer Behandlungbegebung.

Was für depressionen haben reiche Menschen? Die einzige Depression die ich mir vorstelle könnte wäre angst vor dem Tod. Aber depressionen von einer......?

Depressionen von einer Beziehung usw, denke ich nicht. Solche Menschen finden locker einen andern Partner.

...zur Frage

ich weiß nicht mehr was ich machhen soll?

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich habe jetzt seid ca 11 Jahren schwer liegende Depressionen, war auch schon in einer Psychiatrie und für 6 Monate war eigentlich alles relativ gut, aber mittlerweile geht es mir wieder sehr schrecklich, meine Aggressionen werden wieder schlimmer, ich raste bei jeder Kleinigkeit aus, ich habe Selbstmordgedanken, ich verletze mich schlimm etc. meine Mutter guckt auch schon nach einem neuen Therapeuten, aber wir haben erst einen Termin im Oktober, aber ich weiß nicht ob ich es bis dahin noch aushalte, wisst ihr was ich meine? Ich habe große Angst vor mir selber. u.a habe ich auch sehr starken Verfolgungswahn

...zur Frage

Hilft Bier gegen Angst und Depression?

hilft bier gegen ängste vor VORTRÄGEN oder vor SCHULE allgemein oder alltag und hilft es auch gegen depressionen?

...zur Frage

Ich habe Depressionen. Ärzte helfen nicht. Was kann ich tun?

Hallo, ich bin 36 Jahre alt. Bei mir wurde 27.03.2017 festgestellt von Ärzten im Krankenhaus das ich Depressionen habe. Wahrscheinlich seit Geburt an. Von Jahr zu Jahr wurde es immer schlimmer. Zeige kaum Gefühle weder lachen noch sonst was und wurde immer aggressiver, aber nicht gewalttätig. Als mein Bruder letztes Jahr (36j.) verstorben ist durch Depression mit Herzinfarkt, war ich nur voller Trauer. Habe dann zum ersten Mal Cannabis konsumiert im September 2016. Meine Stimmung wurde viel besser, wurde fröhlicher, konnte lachen, keine Aggressivität.

Als viele Leute sich Beklagten wegen dem kiffen, hatte die Polizei mehrmals sich eingemischt und wurde mehrmals belehrt wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Habe dann aufgehört zu kiffen. Bin dann zusammen geklappt und war im Krankenhaus gelandet. 2 Wochen war ich im Krankenhaus.

Ich nehme seit 27.03.2017 das Medikament Mirtazapin. Wir haben fast Ende Mai und ich sehe keine Verbesserung. Mein Status wurde nicht besser sondern schlimmer.

Bin Wohnungslos geworden, Arbeit verloren wegen der scheiss Medizin. Gott sei dank habe ich noch meine Selbständige Arbeit, die schwankt auch ganz schön.

Ich habe dem Hausarzt mitgeteilt das es mir immer noch nicht besser geht sondern immer schlechter. Auch dem Psychiater habe ich dies mitgeteilt. Sagten nur ich soll auf 30 MG erhöhen. Dann gings mir richtig schlechter. Bin mehrmals zusammen geklappt und sagen immer wieder Mirtazapin. Ich drohte den Ärzten Cannabis wieder zu konsumieren und Mirtazapin abzusetzen. Dann sagten die Suchtambulanz, obwohl ich gar nicht süchtig bin. Habe keinerlei verlangen Cannabis zu rauchen.

Wenn ich das richtige Cannabis habe ist es gut für Depressionen. Aber es muss doch ein Medikament geben das meine Gefühle aufpeppert und das die Depressionen weggehen. Das Mirtazapin ist antidepressiv Medikament. Ich bin nicht im Status das ich mich umbringen würde.

Was sagt Ihr dazu und was kann ich tun ?

Ich will nicht sterben wie mein Bruder durch Depression mit Herzinfarkt. Ich glaube das es nur Geldmacherei ist

Folgende Ärzte habe ich in Köln.

Praxis Hohenstaufenring
Dr. med. Stefan Scholten
Richard-Wagner-Str. 9-11
50674 Köln

Medizinisch Psychologische Gemeinschaft
Dipl.-Psych. Dr. med. Frieder Nau und Kollegen
Neumarkt 8 - 10
50667 Köln

LVR Merheim in Köln

Danke für die hilfreichen antworten erstmal.

...zur Frage

Nurnoch schlafen gegen Depression oder macht es das ganze noch schlimmer?

Guten Abend :) Ich leide an einer mittelschweren Depression (bin in Behandlung) Hilft viel schlafen (12 Stunden + ) oder macht es noch depressiver? Und was hilft gegen Depressionen? Das muntert auf?

Hanna

...zur Frage

Was tun gegen Einsamkeit, ich brauche Freunde die mich verstehen?

Ich hab depressionen und die werden noch schlimmer durch die einsamkeit. Alle meine freunde haben mich verlassen weil es ihnen zu viel wurde ( das mit der depression )

Ich brauche freunde die mich verstehen. Und damit ich mich besser fühle...ich weiß nicht weiter...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?