Ladezeit für Mignon 2400 Akku

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Überhaupt nicht :-(

Die Angabe "2400 mAh" ist das Produkt aus Strom und Zeit, das der Akku liefern kann. Also z.B. 100 mA über 24 Stunden. Zum Laden muss dasselbe in ihn "reingepumpt" werden, zuzüglich ca. 40% für Verluste, also Ladefaktor 1,4.

Würde Dein Ladegerät ohne Rücksicht auf Verluste mit 1000 mA laden, wäre die Rechnung von bit77 richtig. Oder auch die auf www.akkuladezeit.de angegebene - ob der Ladefaktor 1,3 oder 1,4 ist, hängt von vielen Umständen ab. Also 2400 mAh * 1,4 / 1000 mA = ca. 3,3 Stunden.

Die dort angegebene Begründung für den Ladefaktor ist übrigens falsch, der Grund ist, dass mit dem zugeführten Strom neben der gewünschten Ladereaktion noch andere elektrochemische Reaktionen ablaufen, so z.B. die Spaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff.

Einen 2400 mAh Akku mit 1000 mA bis zum Schluss zu laden wäre möglich, aber ein so misshandelter Akku gibt nach wenigen Ladezyklen den Geist auf. Deshalb ist die Angabe des Ladestroms auf dem Ladegerät als Maximalwert zu verstehen. Je nach Gerät wird entweder ein leerer Akku mit hohem Strom geladen und nach einiger Zeit der Strom reduziert. Oder es wird von Anfang an mit geringerem Strom geladen, ca. 600 bis 800 mA bei Deinen Akkus. Ergibt dann eine Ladezeit von 4 bis 7 Stunden.

der Ladefaktor beträgt 1,4, um ihn voll zu laden benötigt er eine Ladekapazität von 2400x1,4 = 3360 mAh. Jetzt die Zeitdauer 3360/1000=3,36, also 3Stunden und 20 Minuten. Vorausgesetzt die Akkus sind natürlich leer eingelegt worden. Werden sie sehr warm, sind sie übrigens voll. Daran erkennt man es auch.

Besten Dank!

0

kapazität durch ladestrom macht 2,4 stunden

Was möchtest Du wissen?