Ladestrom Akkus

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Optimum lässt sich erst dann bestimmen, wenn Du einen Preis nennen kannst für eine zusätzlich benötigte Stunde Ladezeit.

Eine Ladung mit weniger als 240 mA erhöht die Zahl der Ladezyklen nicht weiter. Es sei denn, Du vergisst das rechtzeitige Abschalten des Ladegeräts, dann wären 24 mA optimal. Dauert dann zwar 140 Stunden, aber dafür macht es auch nichts, wenn Du sie ein paar Tage zu lange am Ladegerät lässt.

Wenn es schnell gehen soll: Ausgehend von einem leeren Akku 1 Stunde lang mit 1,9 A, 1 Stunde mit 0,95 A laden und dann entweder aufhören oder noch 1 Stunde mit 0,45 A. Wenn der Akku über 50°C heiss wird, sofort abbrechen.

Vorstehende Werte sind Erfahrungswerte - meine Akkus haben bisher eine gelegentliche derartige Schnelladung nicht übelgenommen. Bessere Werte kann aber nur der Hersteller liefern, da es vom inneren Aufbau abhängt, wie gut oder schlecht ein Akku das Schnellladen verträgt.

Meine Empfehlung für das Optimum: Nur dann extrem schnellladen, wenn man den Akku sofort wieder benötigt. Ansonsten langsameres schnelladen oder Standardladung (14 h mit 240 mA).

Ich würde AA Akkus einfach generell nicht mit über 500 mAh laden, die Akkus halten dadurch insgesamt auf die Lebensdauer verteilt einfach länger, wie du schon vermutetest, durch schonenderes Laden kannst du dem Akku im Endeffekt mehr Ladezyklen verpassen. Auf ein manuelles Ladegerät, wie es der GuteFrage User TomRichter beschreibt, würde ich generell verzichten und stattdessen ein microprozessorgesteuertes Ladegerät mit Einzelschachtüberwachung kaufen (zum Beispiel das BC-700 oder den Charge Manager). Mit den manuell gesteuerten Geräten wirst du deine Akkus auf kurz oder lang nur kaputt machen, die Akkus rechtzeitig (kann man gar nicht genau wissen wann jetzt rechtzeitig ist) aus dem Gerät zu entfernen wirst du nicht 1 mal, nicht 2 mal, nicht 3 mal sondern garantiert zig mal vergessen, ein microprozessorgesteuertes Ladegerät hingegen vergisst das NIE, sofern es nicht defekt ist. Diese manuellen Ladegeräte, welche extrem niedrige Ladeströme abgeben können, sind nur dann wirklich hilfreich wenn man tiefentladene Akkus wiederbeleben möchte und das BC-700 und der Charge Manager versagt haben (Akku defekt Anzeige). Die letzte Chance ist dann nur noch ein Aufladeversuch im manuell gesteuertem "Niedrig-mAh-Abgabe-Ladegerät".

Ein Optimum gibt es nicht. Die "langsame Ladung" würde mit ca. 220mA erfolgen, man kann aber durchaus 500mA nehmen, ich lade meine immer mit 1A und so teuer sind die Akkus ja auch nicht ...

Mit Solarpanel und Laderegler Akku laden + Arduino betreiben?

Liebe Community,

Vorhaben: Ich möchte mit einem Solarpanel ein 12V Akku mit 5Ah aufladen und damit später einen Arduino(Microcontroller) betreiben.

Frage: Um eine Batterie aufzuladen, müsste man einen passenden Ladestrom haben. Meine erste Frage wäre dementsprechend: Wie viel Ampere und Volt müsste der Ladestrom haben?

Zusätzlich schwankt der Ausgangsstrom vom Solarpanel je nach Bewölkung... Daher bräuchte man einen Laderegler, um einen konstanten Ladestrom zu liefern. Liege ich da richtig?

Wenn alles gut geht (-: habe ich eine geladene Batterie(12V und 5Ah). Damit müsste ich einen Arduino betreiben, der 6-30V verträgt. Also das ist nicht die Schwierigkeit. Das Problem ist die Stromstärke(Ampere)! Der Arduino benötigt 500mA und die Batterie liefert 5Ah... geht der Arduino kaputt oder zieht er einfach nur 500mA von der Batterie?

Vielen, VIELEN Dank!

...zur Frage

Darf der Akku unterschiedliche mAh haben?

1.orginal hat nur 55mmAh und NiMH

2.Technische Daten des Akkus: Spannung: 2,4V Kapazität: 650mAh Typ: NiMH oder 3.Technische Daten: Technologie: NiNH Kapazität: 700mAh Spannung: 2.4V was ist das beste?

...zur Frage

Maximaler Ladestrom bei Akkus?

Hallöchen!

Gerade lese ich in einem Buch, dass der maximale Ladestrom bei NiMH-Akkus maximal 20% über der Akkukapazität liegen darf. Heißt das also, dass bei einem 1900mAh-Mignon-Akku der Ladestrom (Schnellladegerät) bei maximal 2280mA liegen darf? Falls diese Aussage nun richtig sein sollte, warum finde ich dann Schnellladegeräte mit 2500mA, bzw. sogar 6500mA Ladestrom für Mignonzellen? Habe ich hier etwas falsch verstanden, oder wer kann mich aufklären?

Dankeschön im voraus!

...zur Frage

Wie viele Ladezyklen haben 3500 mAh Lithium Li Ion Akku?

Stimmt das, je mehr Miliampere Akku hat, desto mehr Ladezyklen? Wie viele Ladezyklen haben 3500 mAh Lithium Li on Akkus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?