Labrador baden und föhnen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, 

wie meinst du in Ruhe lassen? 

Welpen brauchen viel Ruhe und Schlaf. Allerdings benötigen sie auch viel Aufmerksamkeit und immer(!) deine Gegenwart. 

Und baden braucht man einen Hund gar nicht, da sie sich selbst reinigen. Sollte dein Hund sich mal in Kot wälzen und müffeln, dann kannst du ihn baden (Tipp nebenbei: mit Tomatenmark einreiben und der Geruch ist weg). Ansonsten ist es unnötig. 

Hast du dich vorher wirklich über Welpenerziehung und Hundehaltung informiert? Bitte mach das noch. 

Mit freundliche Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
19.04.2016, 12:59

 Das viel zitierte Tomatenmark bringt gar nichts, brennt nur auf der Haut und ist eine riesige Schweinerei. Das kann man sich echt sparen.

0

Labbis sind Baderatten in der Regel. Der Brauch nicht gebadet zu werden. Das Fell ist Selbstreinigend, Matsch und Druck fällt von alleine raus. Bei Matsch Wetter reicht es , wenn man den Hund mit einem Handtuch abrubbelt und die Pfoten abtrocknet.

Außer der Hund wälzt sich in Kot oder Aas.

Es gehört aber zu einer guten Sozialisierung den Hund daran zu gewöhnen. Heißt niemals Hau Ruck und rein, brause an Wasser plätschert und anschließend föhnen. Ich denke da hätte jeder Welpe nach so einem Bad , ein traumatisches Erlebnis. Sowas muss behutsam beigebracht werden ebenso die Geräusche von der brause oder dem Fön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Welpen sollst du nach Möglichkeit nicht baden. Früher oder später wird sich das Baden bei einem Retriever einfach aufdrängen. Sie sind richtige Dreckschweine. Auch der liegengebliebene Talg auf der Haut fängt  zuweilen an säuerlich zu stinken.

Ein pflegendes Hundeshampoo solltest du immer zu Hause haben, Hamamelis von Powervet zum Beispiel. Unverhofft kommt oft!

Meistens reicht aber abspülen mit lauwarm Wasser. Oder man schickt den Labi durch einen sauberen Bach.

Fönen musst du einen Retriever nicht, trockne ihn ab und halte ihn etwas in Bewegung und schwups ist er trocken.

Den Welpen ans Wasser gewöhnen gehört natürlich zur Sozialisation und Grundausbildung eines Retrievers. Ein Planschbecken im Garten oder Spaziergänge am Bach und See etc. machen einen glücklichen Retriever :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund, egal welcher Rasse braucht nicht gebadet und gefönt zu werden.

Es gibt nur 2 Ausnahmen

1. Der Hund ist hautkrank und hat vom Tierarzt ein medizinisches Shampoo verordnet bekommen

2. Der Hund hat sich in Aas, Jauche oder ähnlich appetitlichen Sachen gewälzt und damit parfümiert. Das fällt unter Notwehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn nur Baden wenn der richtig verschlammt ist oder es sonst irgendwie nötig hat. Föhnen lieber nicht das macht man nur bei Hunden die sonst wirklich 5-6 Stunden zum Trocknen brauchen und da gehört der Labrador sicher nicht dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn nur Baden wenn er richtig verschlammt ist oder es sonst irgendwie nötig hat. Föhnen lieber nicht das macht man nur bei Hunden die sonst wirklich 5-6 Stunden zum Trocknen brauchen und da gehört der Labrador sicher nicht dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Föhnen ist nicht notwendig und wieso baden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lumilka
18.04.2016, 20:30

Nicht nur als Welpe sondern auch als erwachsener Hund

0

Baden brauchst du ihn nie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?