Labile Kollegin weil Fehlgeburt

3 Antworten

Sag ihr am Anfang eurer Schicht, dass es dir leid tut, was sie durchmachen musste, und seh wie sie reagiert. Vielleicht ist sie froh, wenn du ihr Leid nicht wegschweigst, vielleicht will sie nicht darueber reden.... du weisst dann wenigstens, wie sie drauf ist.

Ich hatte mal eine Kollegin, die ihr Kind im 5. Monat verlor. Das war echt hart für sie und verständlicherweise war sie einige Zeit krank geschrieben.

Wie man mit ihr umgeht, hängt davon ab, wie sie es verarbeitet. Manche brauchen jemanden zum Reden. Dann solltest du ihr zuhören. Manche wollen sich mit Arbeit ablenken, dann versuche sie so zu behandeln wie sonst auch. Ich glaube, ständige Fragen wie "Wie geht es dir" sind nach einer Zeit nervig, auch wenn sie gut gemeint sind. Versuche sie so zu behandeln, wie jeden anderen auch, aber sei für sie da, wenn sie dich braucht.

Es ist schwer, damit umzugehen, vorallem wenn man selbst es nicht erlebt hat und nicht weiß, wie sie selbst damit umgeht.

lg

einfach ganz normal :)

bring sie auf andere gedanken auf jeden fall und sprich das thema nicht an !

Muss Unterhalt gezahlt werden wenn das Kind den Erzeuger nicht kennt und den jetztigen Ehemann Papa nennt?

Mein Bekannter is Mitte Dezember mit einer Frau zusammen gekommen! Sie wollte gleich ein Kind und setzte die Pille dann Ende Dezember ab. Sie versprach ihm das sie heiraten! Im Januar erfuhr Sie das sie schwanger ist. Mein Bekannter war aber die ganze Woche unterwegs und ist nur am WE zuhause gewesen. Sie hatte ihm gesagt das es gleich geklappt hatte, dabei hatte er, so wie er es mir sagte, nur einmal Geschlechtsverkehr gehabt! Die ganze Schwangerschaft über durfte er sie noch nicht mal küssen! Als das Kind am 29.09. Geboren wurde, trennte sie sich von ihm. Sie sagte sie wolle nur ein Kind haben. Nach kurzer Zeit ist sie mit dem Bekannten von beiden zusammen gekommen und die haben gleich geheiratet. Nun muss mein Bekannter Unterhalt zahlen obwohl er das Kind nicht sieht und kennt und das Kind kennt den leiblichen Vater auch nicht! Das Kind sagt zu dem jetzigen Ehemann Papa! Das Kind heißt auch seid dem es ein paar Monate alt ist so wie der Ehemann der Mutter! Mein Bekannter ist arbeitslos und soll von dem bisschen Geld noch täglich 0,96 Cent Unterhalt zahlen. Obwohl der Ehemann selbständig ist und viel Geld verdient! Nun haben wir gehört das der Ehemann das Kind angeblich adoptiert hat! Wo kann man dieses in Erfahrung bringen?
Gibt es da nicht irgend ein Weg das er nicht zahlen muss, weil er sonst zusätzlich hartz 4 beantragen muss um Leben zu können? Es ist so ungerecht das Frauen, ich bin selber eine Frau, so mit den Männern umgehen dürfen! Haben Männer überhaupt noch Rechte?? Also ich sehe das als skrupelloser Samen klau! Sorry is meine persönliche Meinung! Die unter Garantie keiner von euch teilt! Denn mein Bekannter wollte nicht gleich ein Kind! Für ein Rat bin ich dankbar

...zur Frage

Freundschaft und Loyalität?

Hey Community, ich (M),bin momentan mit einer eigentlich sehr guten (kennen uns schon seit wir klein waren) Freundin im Urlaub. Zufälligerweise, ist ein anderer Typ aus unserer Stadt, auch in diesem Hotel und ich habe schon eine längere Zeit, Stress mit ihm. Nun hat meine vermeintlich gute Freundin nichts besseres zu tun, als mit ihm rumzuhängen (die beiden kennen sich flüchtig von zuhause). Sie weiß ganz genau das ich ziemliches Problem mit ihm habe, aber das scheint sie nicht zu interessieren, da ich den letzten Abend und den heutigen Tag alleine in meinem Zimmer verbracht habe. Ich stehe schon immer loyal zu ihr und verteidige sie an jeder Ecke, wenn Müll über sie erzählt wird. Ich verstehe einfach nicht was das ganze soll oder wie ein Mensch so etwas machen kann. Ich weiß ganz einfach nicht, wie ich mit ihrer Illoyalität umgehen soll.

...zur Frage

Kindkrankschreibung durch Unfall im Hort,Chef fordert trotzdem Arbeitseinsatz

Hallo,ich brauche dringend einen Rat!Mein Kind hatte einen Unfall in der Schule und ich sollte es sofort abholen,da eine Artztvorstellung nötig war.An diesem Tag war ich allein auf Arbeit und habe den Chef informiert,das ein Notfall vorliegt. Er bot mir an mein Kind von der Schule zu holen und zum Artzt zu fahren.Ich nahm das Angebot an,da ich kein Auto besitze.Er fuhr zum Artzt(Hautarzt)und mein Kind wurde versorgt und verbunden. Ich mußte trotz alledem bis Schluß auf Arbeit bleiben.Danach bin ich sofort noch mal mit meinem Kind in die Notfallaufnahme,da es ja ein Unfall war.Der Hautarzt wußte nicht das es ein Schulunfall war,da mein Chef nichts gesagt hat. In der Notaufnahme in der ich war,wurde dementsprechend noch mal die Wunden gereinigt und neu verbunden sowie ein Bericht geschrieben. Das alles passierte zum Freitag.Am Montag mußte ich mein Kind beim Kinderarzt vorstellen und jeden Tag zum Verbandswechsel bringen. Ich bin eine Woche Kind krank geschrieben,bin alleinerziehend.Mein Krankenschein habe ich ordnungsgemäß eingereicht.Am Mo Abend kam ein Anruf meines Chefs,das ich am Die Spätschicht arbeiten soll,da eine Kollegin ebenfalls gestürzt ist und nicht kommen kann das wäre wichtiger als mein Fall.Habe geantwortet,das ich Kindkrank geschrieben bin und es nicht möglich ist.Daraufhin antwortete er mir,er würde meinen lohn zurückbuchen und die Woche Krank abziehen,mein Kind wäre alt genug(10) allein zu bleibenoder ich solle irgendjemand fragen auf mein Kind auf zu passen.Ich sagte er müsse erst den Bescheid der Krankenkasse abwarten.Daraufhin kam die Antwort ich solle weiter krank machen,er würde sich kümmern und auch weiterhin kümmern,so ginge es nicht weiter.Wohlbemerkt es ist die erste Kindkrankschreibung in meinem Leben,sonst war immer Opa/Oma da,aber diesmal ist mein Kind verletzt und kann sich nicht selbst helfen.Es ist keine Angina oä.Ich habe seit dem Magenschmerzen und schlaf schlecht,kann nicht richtig essen und zerbrech mir den Kopf was ist wenn ich wieder auf Arbeit bin. An liebsten würde ich einen Anwalt zu Rate ziehen,da es nicht das erste Mal ist mit so einer Behandlung des Chefs. Ich würde mich über jegliche Hilfe freuen,eine Mutter die zu tiefst erschüttert ist.

...zur Frage

Würdet ihr einem 6-jährige Kind (zur Vorsorge) noch Windeln anziehen bei Durchfall?

Am Neujahr waren wir bei Bekannten eingeladen. Deren 6-jährige Tochter hatte gerade starken Durchfall. Als die Kleine ins Bett musste rief sie vorher noch ihrer Mama, um ihr die Windel anzuziehen... Ich dachte, sie sei wohl Bettnässerin und sei deshalb noch auf Windeln in der Nacht angewiesen, was ja in diesem Alter nichts spezielles ist. Meine Kollegin erklärte mir jedoch, das mit den Windeln sei nur eine temporäre Schutzmassnahme wegen des Durchfalls, gestern Nacht sei da recht was reingegangen...

Ich fragte sie, ob ihrer Tochter das denn nichts ausmachte, was sie verneinte... Trotzdem beschäftigte mich die Frage den ganzen Abend und gestern, ob sowas gut ist für ein Kind in diesem Alter. Was denkt ihr? Würdet ihr das machen?

...zur Frage

Chef sendet widersprüchliche Signale?

Hallo,

mein Chef ist momentan ein wenig seltsam. Ich konnte nicht an der letzten Geschäftsfeier teilnehmen, weil ich auf einem Geburtstag eingeladen war. Nach meinem Urlaub erfuhr ich, dass eine andere Kollegin ebenfalls fehlte. Bei einer Konferenz fragte er sie, warum sie denn nicht anwesend war und beließ es bei der Frage. Bei mir allerdings, wollte er die Details wissen, warum ich denn nicht nachgekommen sei, wo ich denn war und so weiter. Als jemand versucht hatte, das Thema zu wechseln, kam er gleich wieder auf mich zurück.

Im Verlauf des Tages machte er sich über einen Fehler meiner Arbeit lustig, obwohl ich dazu sagen muss, dass ich meine Arbeit normalerweise sehr gründlich mache. Er lachte mich aus, was ich nicht unbedingt als konstruktive Kritik wahrnehme. Daraufhin strafte ich ihn mit einem bösen Blick.

Und kurz vor Feierabend betonte er dann wieder, ganz im Gegensatz zu seiner Haltung mir gegenüber davor, wie geeignet ich doch für den Beruf sei etc.

Unser Verhältnis ist nun ja, allgemein etwas seltsam. Er bewertet mich teilweise besser bzw. drückt ein Auge zu, was er sogar offen zugibt und flirtet hin und wieder gerne mit mir, indem er mein Aussehen lobt usw. Dann ist er im nächsten Moment wieder total abweisend, bevor ich mir wieder einen Anmachspruch anhören darf.

Zwischen uns liegen 20 Jahre Altersunterschied und er ist Familienvater. Wie soll ich in Zukunft mit seinem "Marktwert testenden" Verhalten umgehen? Es erleichtert mir nicht gerade den Arbeitsalltag.

...zur Frage

Sollte man diesen kind zum Psychiater bringen?

Mein kleiner Bruder ist echt ein nerviges Kind immer muss er schreien wenn er das nicht bekommt was er will. Wenn meine Eltern ihn etwas sagen dann weigert er es zu machen egal was man macht , letzten hat mein Bruder am Abend so laut geschrien das ich ihm sagte das er ruhig sein soll aber er sagte dann zu mir ich solle meine fresse halten dann hab ich ihm eine schelle gegeben ich habe schon darüber ein schlechtes gewissen. Aber er nervt halt er schleimt sich noch extra ein wie z.B. wenn ich mit mein Handy spiele dann tut er so wie ein Engel und wenn ich mein Handy von ihm nehmen will dann sagt er immer warte lass mich das zu ende machen lass es u.s.w es nervt.Jetzt zeigt er mir immer sein scheiß Mittelfinger weil er beleidigt ist und er sorgt immer dafür das ich es immer mitkriege und er singt beleidigende Lieder um mich zu nerven . wie soll man mit so einem Kind umgehen sollte man es zum einem Phychiater bringen ? Und das aller wichtigste er ist 8 jahre alt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?