L und N bei Lampe tauschen, funktioniert das ohne Probleme?

4 Antworten

Üblicherweise sind Außenleiter L und Neutralleiter N immer zusammen geführt. Daher heben sich deren Magnetfeld gegenseitig auf. Somit kann gar keine Spannung auf eine daneben liegende Leitung induziert werden. Demnach würde das Vertauschen von L und N auch nichts bringen. Du kannst es ja mal ausprobieren, ich würde mir da aber nicht all zu viele Hoffnungen machen. Vielleicht übersehe ich in dieser Theorie ja auch was. 

Vor dem Arbeiten an der Elektroinstallation aber immer die Sicherheitsregeln beachten!!! 1. Aussichern (Lichtschalter genügt nicht!), 2. gegen Wiedereinschalten sichern, 3. Spannungsfreiheit feststellen ("Phasenprüfer" zwar offiziell nicht zulässig, reicht aber aus, dafür gibts den ja schließlich)

Beachte dann jedoch, dass in Zukunft nicht der kleine Kontakt in Inneren der Lampenfassung unter Spannung steht, sondern das gesamte Gewinde. Demnach kannst du sehr leicht einen tödlichen Stromschlag abbekommen, wenn du beim Wechseln des Leuchtmittels nicht ausschaltest, oder jemand daran rum fummelt.

Zudem KANN rein theoretisch auch die Installation falsch gemacht worden sein, sodass der Neutralleiter und nicht der Außenleiter geschalten wird. Somit würde die Lampe auch im ausgeschalteten Zustand unter Spannung stehen. Demnach immer die Spannungsfreiheit überprüfen, bevor man daran arbeitet. 

Wenn der L-Leiter an dem Schraub-Gewinde E14/E27 angeschlossen wird besteht die Gefahr das du ihn berührst wenn du das Leuchtmittel heraus schraubst. Deshalb gehört er an den Fußkontakt. Das vertauschen von L und N in der Fassung wird nichts bringen, weil Wechslspannung ständig (100 mal pro Sekunde) die Polarität wechselt.

Hm. Hast du mal nachgedacht wie du einen Schuckostecker in die Dose Stecken musst damit N und L auf einem bestimmten Pin sind? Nein? Ok, dann ist auch bei der Lampenfassung egal. Nur bei der restlichen Hausverkabelung kannst  es nicht so einfach ändern.: blau muss Neutralleiter bleiben.

12 V 20W Halogen-Stiftsockel gegen 12V 1W LED austauschen

Hallo Elektro-Fachleute, habe in der Küche Unterbauschrankleuchten mit 20W Halogen-Stiftsockellampen, die nun nach und nach den Geist aufgeben, weil die Kontakte der Leuchten durch die Lampenhitze verschmoren. Habe nun 1 W LED Austauschleuchtmittel dafür gekauft und gedacht, die könnten einfach nur, anstatt der Halogen-Lampe, eingesteckt werden. Passen tut alles- nur leuchten tut es nur sehr schwach. Die Halogenlampe leuchtet ganz normal in der Fassung. Die LED-Lampe leuchten richtig hell, wenn ich sie versuchsweise ans 12 V- Ladegerät anschließe. Beide Leuchtmittel sind also ok und der Trafo liefert auch genug Saft. Woran kann das schwache Leuchten der LED-Lampe nun liegen?

Ich danke schon mal für Eure freundliche Unterstützung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?