Kurzgeschichte- Einleitungssatz?

3 Antworten

Das Besondere an einer Kurzgeschichte ist ja, dass man ohne Einleitung quasi mitten in die Geschichte "hineinspringt".

Das ist jetzt aber keine passende Antwort.

0
@annicat12

Doch, denn bei einer Kurzgeschichte braucht es keinen "Einleitungssatz". Natürlich gibt es in jeder Kurzgeschichte einen ersten Satz, aber der leitet nichts ein, sondern ist schon Teil der Geschichte.

0
@Schuhu

Ja, aber wenn man eine Klassenarbeit schreibt muss man einen Einleitungssatz schreiben. Zum Beispiel für die Interpretation. Nicht für die Geschichte selbst.

0
@annicat12

Sorry, hatte deine Frage nicht so genau gelesen und eigentlich nur auf die Überschrift geantwortet. Natürlich hast du Recht: Eine Analyse braucht einen Einleitungssatz.

0

Wolfgang Borcherts Nachkriegskurzgeschichte "Das Brot" beschreibt das Verhältnis eines schon vierzig Jahre verheirateten Ehepaares, das sich aber kaum noch etwas zu sagen hat, als der Mann nachts ein Teil des rationierten Brotes heimlich isst.

Autor, Art, Titel, Personen, Inhalt, Thema...

Hier beantwortet mal der King deine Antwort, weil es ja sonst keiner kann. Es sind ja hier so gut wie alle unfähig eine gescheite Antwort zu geben.

Die Kurzgeschichte "[Der Titel]" wurde von [Der Autor] im Jahr [Datum] verfasst und ist im Buch "..." vom "[Der Verlag]" veröffentlicht worden.

So.. das war jetzt der Einleitungssatz. Falls du dann noch einen einleitenden Satz für den Hauptteil brauchst, zieh dir den rein:

Die Kurzgeschichte beginnt damit, dass

Dankeschön? Bitteschön!

Was möchtest Du wissen?