Kupfersulfat Kristalle wachsen nicht

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

> eine gesättigte Lösung aus 200 ml destillieres Wasser und 45 g Kupfersulfat.

Das wäre nur dann eine gesättigte Lösung, wenn Du 45 g wasserfreies Kupfersulfat genommen hättest.

Wasserfreies Kupfersulfat ist weiß. Das handelsübliche Kupfersulfat ist das Pentahydrat, ist blau, und Du brauchst 50% mehr für eine gesättigte Lösung.

Eine gesättigte Lösung stellt man nicht durch exakte Einwaage her, sondern dadurch, dass man etwas mehr einwiegt und dann trotz heftigen Rührens ein ungelöster Rest übrig bleibt, woraufhin man durch Filtrieren eine gesättigte Lösung bekommt.

Du kannst jetzt entweder mit mehr Kupfersulfat aus Deiner Lösung eine gesättigte machen, oder Du wartest, bis etwa ein Drittel verdunstet ist, dann dürfte der Rest in etwa gesättigt sein.

Ich habe auf mehreren Chemieseiten gelesen das man 203 g blaues Kupfersulfat in 1L Wasser lösen kann d.h in 200 ml Wasser lösen sich 45 g. Dann habe ich zu den 45 g Kupfersulfat noch 5 g dazu getan. Danach erhitzte ich die Lösung kurz und hing einen Wollfanden rein ( Empfehlung des Chemielehrers). ( das Kupfersulfat Pulver ist inzwischen ausgegangen) Was kann ich jetzt noch machen damit Kristalle bilden ?

0
@abcdefghi159689

> Was kann ich jetzt noch machen

Wie ich schon schrieb: Du wartest, bis etwa ein Drittel verdunstet ist,

Du kannst die Verdunstung auch durch Erhitzen beschleunigen - aber wenn dabei zu viel verdunstet, fallen gleich kleine Kristalle aus, und Du musst nochmal filtrieren. Schließlich willst Du nicht ganz viele kleine, sondern einige wenige große Kristalle haben.

1

Wenn die Lösung ( warm ) wirklich maximal gesättigt war, so kenne ich diesen Versuch nur so, dass man an dem Faden selbst schon einen Impfkristall befestigen muss. Dann sollte es problemlos funktionieren.

Der impfkristall hat sich nicht gebildet

0
@abcdefghi159689

Ein Impfkristall bildet sich nicht. Der heisst so, weil er zusätzlich von aussen in das System gebracht wird, um die ganze Sache ins Rollen zu bringen.

1

Der impfkristall hat sich nicht gebildet

0
@abcdefghi159689

Den haben wir auch immer vorher am Faden befestigt. Die Lösung muss aber trotzdem im heissen Zustand bereits absolut gesättigt sein, damit sie sich beim abkühlen und späterer Verdunstung übersättigen kann. Erst im Zustand der Übersättigung beginnen die Kristalle am Impfkristall zu wachsen.

1

Die Lösung war warm gesättigt und auch abgekühlt. Aber es hat sich trotzdem nichts gebildet

0
@abcdefghi159689

Dann werfe mal einen Krümel dieses Salzes testweise in die Lösung ( zunächst ohne Faden ) . Sie braucht natürlich einen Kristallisationskeim. Wenn es dann "blüht", so hast Du in den Vorbereitungen absolut sauber gearbeitet. Den Kristallisationskeim am Faden kannst Du dann in Wiederholung auch nachstellen, wenn Du die Fadenspitze ganz kurz in die gesättigte Lösung tauchst und erst mal rücktrocknen lässt. Wie gesagt, die sich dann neu angesetzte Lösung kristallisiert dann bei Übersättigung im Zuge der Abkühlung zunächst nur an der vorgeimpften Fadenspitze... den Faden hängst Du natürlich erst dann rein, wenn die Lösung bereits leicht übersättigt durch etwas Abkühlung ist. Bei sauberer Arbeit wachsen die Kristalle dann fast in Zeitlupe nur direkt am ( vorgeimpften ) Faden.

0
@Parhalia

In der Lösung ist kein Salz am Boden vorhanden und am Faden hat sich auch nichts gebildet.

0
@Parhalia

Arbeite in allen Belangen absolut sauber...sonst kristalliert die übersättigte Lösung auch am Boden des Glases oder am Übergang des Flüssigkeitsstandes...selbst ein Staubkorn kann da schon auf der Wasseroberfläche den Kristallisationskeim bilden.

0

Wie Parhalia schon sagte: Die Lösung muss schon in heissem Zustand gesättigt sein. Das kannst du nur daran erkennen, dass sich ein Bodensatz gebildet hat. Von daher sollte man so heiss wie möglich filtrieren oder auch dekantieren und das Ganze an einem ruhigen warmen Ort stehen lassen. Die Lösung muss sich LANGSAM abkühlen können, den Impfkristall kann man auch ohne Faden dann hineinwerfen.

Die Lösung wurde warm gesättigt und ist abgekühlt. Aber es hat sich immer noch nichts gebildet ( Kristall / Impfkristall)

0
@abcdefghi159689

Wenn sich nichts bildet, so fehlt auch allgemein noch der Keimpunkt. Der Faden an sich ist es je nach Material und dessen Reinheit noch nicht.

0
@Parhalia

Der Faden besteht aus reiner Wolle diese wurde mir von meinem Chemielehrer empfohlen. Der Bodensatz hat sich jetzt aufgelöst ( also es ist kein pulverförmoges Salz vorhanden)

0
@abcdefghi159689

Dann Faden mit der Spitze kurz in gesättigte Lösung tauchen und gründlich trocknen lassen. Nach der Verdunstung bleiben dort nur kleinste Kristalle ü

0

Was möchtest Du wissen?