Will Kristalle züchten, aber die Impfkristalle lösen sich immer auf. Woran kann das liegen und was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich mich nicht irre, so musst Du für solche Experimente eine "übersättigte" Lösung herstellen.

Dazu erwärmst Du zuvor das Wasser ( am besten destilliertes Wasser ) und dann rührst Du soviel von dem Salz ein, bis sich nichts mehr auflöst.

Die heisse Lösung giesst Du dann durch einen Kaffeefilter in einen peinlichst gesäuberten Behälter, lässt es etwas abkühlen und hängst dann Deinen Impfkristall rein.

Dann müsste er wachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musicmaker201
24.01.2016, 18:04

Ja, übersättigt muss es aber nicht unbedingt sein. Gesättigt reicht schon.



2

Ist die Lösung auch ganz sicher gesättigt? Also ordentlich Salz reingekippt, und nach einer gewissen Zeit den Bodensatz abfiltriert?

Falls nein, dann liegt dort der Fehler. Falls ja: Bei konstanter Temperatur gearbeitet? Also nicht die Lösung im Keller bei 8 °C angesetzt und die Kristalle bei Zimmertemperatur reingeschmissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachiel
24.01.2016, 20:58

Ich hab das Wasser (destilliert) auf ca. 35 °C erhitzt und so viel Salz, wie nur möglich reingekippt und ca. 2 Minuten gerührt. Dann zugedeckt und 6h stehen lassen. Nach 6 h wieder reingeguckt und es blieb ein Salzrest. Nochmal gerührt, gefiltert und dann Impfkristall (Kleber+Sehne)eingesetzt (war die ganze Zeit im gleichem Raum bei ca 18°C). Nach 2h war der Impfkristall wech


0

Was möchtest Du wissen?