Kunde beleidigt mich

11 Antworten

Beispiele ausdrucken, Protokolle über die Belästigungen führen und bei der Polizei anzeigen. Bei weiterer Fortsetzung des Terrors einen Anwalt einschalten.

Ich würde die Anrufe gar nicht mehr beachten einfach nicht ans Tellefon gehen wenn er anruft und die E-mails die er dir immer schickt würde ich erst gar nicht mehr lesen und diese in den Spam Ordner tun. Einfach nicht mehr öffnen irgentwann wird es ihm schon langweilig werden. Wenn das nicht hilft würde ich ihm drohen zum Anwalt zu gehen das ist das Beste ich würde mir dann eine einst weilige Verfügung besorgen die besagt das er dich nicht mehr anrufen darf und dir auch keine E-mails mehr schicken darf.

Ich würde nicht mehr lange diskutieren und die Sache einen Anwalt übergeben. Er wird ihn eine Brief schreiben und ihn darauf hinweisen, wenn er die Beleidigungen und Terror nicht unterläßt es ein Gerichtsverfahren geben wird. Dazu sämtliche Geschäftskontakte mit ihn kündigen. Sinnvoll wäre es auch, wenn es dafür Zeugen gibt. Als weiterer Tip für T-Home Kunden kann man das Sicherheitspaket Plus für Telefon selber über das Kundencenter schalten lassen. Dann kannst du ihn blockieren, so das er dich nicht mehr anrufen kann. Dies funktioniert auch wenn er eine Geheimnummer hat. Für eMail: ein vernünftiger Spamfilter der seine EMails löscht.

Ich würde auch sagen, dass in so einem Fall ein Anwalt einzuschalten ist.

Wurden denn seine Wünsche nicht genau ausgeführt?

ich habe alles laut Vertrag geleistet, sogar über die besprochenen Leistungen hinaus

0

okay gut dann lass ich meinen anwalt dort ran, ich kann es persönlich nicht nachvollziehen, wie kunden denken, sie können sich alles erlauben und wären die Größten

nun noch eine andere Frage: An dem Projekt hatte ich bereits 30h gearbeitet, 20h davon hat er bezahlt. Wenn ich das Projekt beende, muss ich dem kunden sein Geld zurück erstatten oder nicht, da ich ja immerhin schon für ihn gearbeitet habe

Da mußt Du die eigenen Geschäftsbedingungen walten lassen.

0