Kuchen gehen nicht hoch?! -.-

8 Antworten

Backpulver immer mit dem Mehl vermischen, rührst Du lange genug? Haltbarkeitsdatum der Zutaten beachten, stimmt die Backtemperatur des Herdes noch? Hefeteig mehrmals gehen lassen! Sonst fällt mir nichts dazu ein, ist schon komisch.

Entweder mischt du das Backpulver (oder ein anderes Triebmittel) nicht richtig unter, oder der Kuchen erleidet bein Backen einen Kälteshock in den man die Ofen Tür zu oft öffnet und nach sieht wie weit der Kuchen ist. Auch das fehlen von Zucker kann ein Aufgehen verhindern.

Tip neben Backpulver etwas Essig (ein Esslöfel oder kleinen Schuss) zum Teig hinzugeben, das Verstärkt das Backpulver sogar.

Achte auch darauf, das die Zutaten frisch sind. Backpulver was einmal feucht geworden ist und klumpt eignet sich nicht mehr zum Backen.

wegen dem Backofen. Schau mal, ob die Unter- und Oberhitze funktionieren. Oder, wenn er auch Umluft hat, backe mal damit einen Kuchen, aber die Temperatur 20° C tiefer wie bei Unter-Oberhitze.

Die ersten 20 Minuten soll die Backofentür nicht geöffnet werden, weil er sonst zusammenfällt (bildet in der Zeit sein so genanntes Gerüst). Wenn du danach öffnest dürfte nichts mehr passieren. Zucker und Butter gut schaumig rühren (solange bis man den Zucker beim rühren nicht mehr knirschen hört), Eier ebenfalls lange genug unterrühren, Mehl nur noch kurz einrühren (nicht zu lange) da sonst das Klebereiweiß oder so ähnlich heißt das nicht mehr bindet.

Ich denke, es liegt am Fetten der Backform, da geht dann ein Kuchen nicht hoch. Also unbedingt nach dem Fetten unbedingt Semmelbrösel drüber geben (in die Form geben und schütteln, dann bleiben sie am Fett hängen).

Was möchtest Du wissen?