Kuchen / Torten als Nebentätigkeit?

4 Antworten

frag mal bei deiner Gemeinde ,bei den zuständigen Behörden!

Vielleicht kannst du eine Catering Firma gründen ,mit Liefer Service ,aber du brauchst bestimmte Papiere vom Gesundheitsamt usw wenn du mit Lebensmitteln arbeitest und einen Gewerberaum wo du arbeitest solltest du mieten

Muss ich diese Worte:

Grundsätzlich hätte ich auch nichts dagegen, allerdings kann ich schlecht Konditormeister bei einem Arbeitgeber werden

dass du deinen Konditormeister schon hast?

Wenn nicht, dann vergiss dein Vorhaben. Konditorei ist meisterpflichtig.

Wenn du schon einen Meistertitel hats, steht deinem Vorhaben nichts im Wege.

Voraussetzung: Eine Küche die ausschließlich für das Gewerbe benutzt wird, Abfluss im Fußboden, bis auf augenhöhe gefliest und zugängig, ohne, dass das Veterinäramt private Räumlichkeiten durchqueren muss und vorhandener Fluchtweg.

Ohne Meistertitel brauchst du eine abgeschlossene Ausbildung, eine Ausnahmegenemigung die dich von der Meisterpflicht entbindet und die oben beschriebenen Räumlichkeiten.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

hast du genügend abnehmer ? als nachbarin mit erhöhten materialpreisen kannst doch gern etwas für andere machen ;-))

Oder engagiere dich bei einer Kondtorei , als Zweitjob .

In Deutschland würde ich mir aufgrund der gesamten Hygienevorschriften verkneifen, mit Lebensmitteln zu handeln.

Dass du nicht zuhause in deiner privaten Küche backen darfst ist dir bewusst?

Darf man schon, wenn man diese durch das Gesundheitsamt abnehmen lässt.

0
@Ghost108

Mit einem separaten Kühlschrank für das Gewerbe, regelmäßigen Kontrollen usw....

0
@ErsterSchnee

das wäre alles nicht das Problem und auch eigentlich nicht meine Frage ;)

0

Was möchtest Du wissen?