Muss man studieren um Kriminalpolizist zu werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du unmittelbar beim BKA anfängst, studierst du Kriminalistik. Ansonsten der normale Einstieg in den gD. 

Ein vorhergehendes Studium, um in den gD zu kommen, ist nicht erforderlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einmal die

- 16 Landespolizeien (davon hat jedes Bundesland eine)
- Bundespolizei (zusammengelegt aus dem Bundesgrenzschutz und der Bahnpolizei, daher liegt deren Einsatzfeld im grenz- und bahnpolizeichen Feld)
- Bundeskriminalamt
- Polizei beim Deutschen Bundestag (die Behörde, die die Polizeigewalt in den Gebäuden des dt. Bundestages ausübt)

Benötigter Schulabschluss:
-

Es gibt bei der Polizei einen

- mittleren Dienst 
- Voraussetzung: Realschulabschluss
- Ausbildung: 2(,5)-jährige Ausbildung
- Eingangsamt: Polizeimeister

- gehobenen Dienst
- Voraussetzung: FHR/Abi
- Ausbildung: 3-jähriges Bachelor/Diplomstudium an einer (Fach)hochschule der Polizei
- Eingangsamt: Polizei-/Kriminalkommissar

- höheren Dienst
- Voraussetzung: abgeschl. Studium oder lange Tätigkeit im gehobenen Dienst + gute Leistungen
- Ausbildung: 2-jähriger Masterstudiengang an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster
- Eingangsamt: Polizei-/Kriminalrat

Der mittlere Dienst wird aber nicht mehr in allen Bundesländern ausgebildet. Länder, in denen der mittlere Dienst ausgebildet wird sind:

- Bayern
- Baden-Württemberg
- Schleswig-Holstein
- Berlin
- Brandenburg
- Sachsen
- Sachsen-Anhalt
- Mecklenburg-Vorpommern
- Thüringen
- Hamburg

In den anderen Bundesländern ist der mittlere Dienst abgeschafft, d.h. du brauchst Abi/FHR, um dich für den gehobenen Dienst zu bewerben.

Das benötigt man außerdem:
-

- Deutsche Staatsangehörigkeit gem. Art. 116 GG oder Staatsbürgerschaft eines EU-Staates
- Erklärung zum Eintritt in die freiheitlich-demokratische Grundordnung
- in geordneten, wirtschaftlichen Verhältnissen Leben (also nicht völlig überschuldet sein)
- nicht gerichtlich bestraft sein
- psychische und physische Belastbarkeit

sowie die gesundheitlichen Voraussetzungen:

- keine chronischen Erkrankungen
- keine Leberschäden
- kariesfreies Gebiss
- keine Farbsinnesstörung
- keine Hörschäden
- keine motirischen Störungen
- keine Hauterkrankungen
- keine Allergie mit erforderlicher Dauermedikation

Weitere formale Voraussetzungen, wie Schulnoten oder Urkunden, sowie der Ablauf des Einstellungstests unterscheiden sich von den einzelnen Bundesländern zum Teil stark.

Erwähne ein bestimmtes Bundesland (oder mehrere) und ich zähle alle zusätzlichen Anforderungen, sowie Infos zum Einstellungstest und zur Ausbildung im Detail auf und schreibe entsprechende Links dazu.

Nach der Ausbildung
-

Nach der Ausbildung bzw. dem Studium landest du im Streifendienst oder bei der Bereitschaftspolizei. Nach einigen Jahren, kannst du dich für andere Sachen bewerben:

- Kriminalpolizei
- Spezialeinheiten
- Reiterstaffel
- Hubschrauberstaffel
- Wasserschutzpolizei
- Auslandseinsatz in Kriesengebieten
- Schutz von Verfassungsorganen

In Berlin, Hamburg, Hessen, Schleswig-Holstein und beim BKA kannst du dich direkt für den Kriminaldienst bewerben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klär erstmal, was KRIMINALpolizist eigentlich ist, dann wird die Sache klar. Kripo ist ein Tätigkeitsfeld der Polizei. Der Kripo können sowohl Beamte des Mittleren Dienstes sowie des Gehobenen Dienstes angehören. MD ist eine Ausbildung, GD ein Studium.

Es gibt nur in 3 oder 4 Bundesländern einen Direkteinstieg in die Kripo und dann ist es eben ein Studium bei der Polizei. In den anderen BL wird man erstmal Polizist und muss dann hoffen, irgendwann zur Kripo zu kommen.

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel muss ein dreijähriges Studium an einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung absolviert werden. Der Abschluss erfolgt durch eine Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst, welche der Diplomprüfung gleichsteht. Mit Bestehen der Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst erhält der Absolvent den akademischen Grad „Diplom-Verwaltungswirt“ (FH) oder „Diplom-Verwaltungswirt Polizei (FH)“ bzw. „Bachelor of Arts in Police Leadership“ oder „Bachelor of Arts - Polizeivollzugsdienst/Police Service“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Polizeikommissar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zunächst wird man polizeischüler - wie alle , dann geht es intern weiter nach oben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?