Kriegsführung - damals und heute?

5 Antworten

Ganz früher war Krieg eigentlich nur Nahkampf- maximale Entfernung des Gegners ein Pfeilschuss. Man konnte sich also sehen und war dichtgedrängt.

Als immer mehr "Abstandswaffen" erfunden wurden ging es immer mehr auseinander. Die Grundidee war den Gegner zu töten ohne selbst getötet zu werden.

Heute sieht man den Gegner kaum noch und nur gelegentlich, denn gesehen zu werden ist fatal. Fast alle Technik in modernen Kriegen bezieht sich darauf den Gegner zu orten um ihn fernab zu bekämpfen ohne selbst entdeckt zu werden. Direkte Konfrontation will man nach Möglichkeit vermeiden denn die bringt die höchsten Verluste.


Früher waren die Mittel ganz andere. Der Krieg hat sich eben entwickelt. Heute weiß man, dass man einen Krieg einfacher gewinnt wenn man strategische Ziele angreift etc. Außerdem sind die Kämpfe heute viel weniger Mann gegen Mann sondern man kämpft mit Drohnen, bomben, Raketen, Flugzeugen, Schiffe. Ist halt viel effizienter 

Nunja diese Reihenformation ist für den einzelnen Soldaten sehr unglücklich, mich wundert es, dass diese Formationen nicht schon mit dem Aufkommen von Schußwaffen aufgegeben wurden. Letzteres ist auch der Grund, warum die Kriegsführung sich geändert hat.

Wie heisst diese Art von Kriegsführung?

In Filmen wie "Der Patriot", "Napoléon", "Gods and Generals" oder "Gettysburg" sieht man in den Schlachtsszenen eine Art von Kriegsführung, bei welcher die beiden Heere in geschlossenen Reihen aufeinander zu marschieren, dann anhalten und auf Befehl mit ihren Musketen das Feuer auf die geschlossenen (und stehenden!!) Reihen des Gegners eröffnen. Die Soldaten bleiben dabei auch stehen, wenn sie ihre Gewehre nachladen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man so ernsthaft Krieg führen konnte. Die ersten Reihen des Gegners wurden so ja praktisch niedergemäht. Wie nennt man diese Kriegsführung und was war die Strategie dabei??

...zur Frage

Gibt es in der heutigen Kriegsführung noch Schwarmtaktiken?

...zur Frage

Warum ist die Ära der Schlachtschiffe vorbei?

Ich finde Schlachtschiffe sehr interessant, deshalb frage ich mich, weshalb keine Schlachtschiffe mehr produziert wurden, dafür aber mehr Flugzeugträger.

Danke schon mal im Vorraus.

...zur Frage

Wie weit ist in Deutschland eine paramilitärische Ausbildung möglich?

Hallo :)

Könnte man in Deutschland ein Ausbildungsinstitut gründen das ehm. Soldaten oder Polizisten auf einen Einsatz in Krisengebiete als Personenschützer oder ähnliches vorbereiten.

Und zwar so dass die Leute dort halt 2 Monate in einem Lager untergebracht werden und halt sowie bei einer Grundausbildung dort Leben. Das Training wird vom Nahkampfübungen bis zu Ausdauer, Schießen oder Häuserkampf und Überlebenstraining gehen.

Nun ist die Frage in wiefern würde das in Deutschland Rechtlich funktionieren ?

Wäre cool wenn ihr mir dieses Frage beantworten würdet/könntet ! :)

...zur Frage

Soldatengedichte gesucht

Kennt jemand welche in denen vom Krieg gesprochen wird, aus SIcht eines Soldaten. Es sollte schon sehr eingehend und lyrisch sein, auch wenn das komisch klingen mag. Eventuell sollte es auch eine Verlezung durch eine Waffe beschreiben.

...zur Frage

Sind Soldaten und Söldner das gleiche und wie werden sie dann Soldaten oder Söldner und wie viel haben sie damals verdient?

Ich glaube sie sind nicht das gleiche , aber kann mir jemand die Unterschiede nennen .Und mir sagen ob sie nur einmal in einem Krieg mit kämpfen oder man(Kaiser,Könige)sie immer einsetzen könnte ?!😯

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?