Warum sind modernen Kinder von heute oft so verzogen?

Von vielen älteren Menschen habe ich nun über viele Jahre immer wieder sagen hören,das die Kinder von heute immer frecher,respektloser und verzogener werden . Auch mit meinem Dad habe ich mich neulich darüber unterhalten und er sieht da ganz genau so. Zu meiner Kindeszeit gab es auch noch oft den berühmten "Klaps",wenn wir Kinder damals mal einfach nicht hören wollten und ich muss sagen,dass es mir persönlich jedenfalls nicht geschadet hat,im Gegenteil,ich nehme es meinen Eltern nicht übel,denn manchmal,wenn Worte nichts mehr gebracht haben,haben uns meine Eltern eben so unsere Grenzen aufgezeigt und hat uns somit keineswegs geschadet. Heutzutage soll man ja alles mögliche mit Worten klären,das das aber nicht bei jeder Art von Kindern funktioniert und diese trotzdem machen,was sie wollen,interessiert nicht. Könnte das vielleicht ein heutiger Grund für diese Verzogenheit sein? Ich sehe täglich viele Eltern,die sich ohne Ende wiederholen mit Sätzen wie "Mach dies nicht mach das nicht ....sonst passiert dieses und jenes" und die Kinder machen trotzdem weiter und es passiert nichts und lachen ihre Eltern dabei aus. Ich hätte von meinen Eltern damals schon längst eine gelangt bekommen und es wäre Ruhe gewesen und ich hätte mich nicht mehr getraut,irgendwas unartiges zu machen. Heute wäre sowas in der Öffentlichkeit undenkbar,die Leute würden einen anstarren,als hätte man seine Kinder durch einen leichten Klaps auf den Hintern ein psychisches Traumata hinzugefügt und sie wären fürs Leben geschädigt. Auch hat sich damals in den Schulklassen niemand getraut,sich daneben zu benehmen,da gab es noch Werte wie Respekt den Lehrern gegenüber,was man da heutzutage sieht,ist einfach nur eine schockierende Entwicklung. Ist die Erziehung von heute einfach zu "Weichgespült"?

...zur Frage

Falsche Erziehung oder garkeine gehabt

...zur Antwort

Warum gibt es die Todesstrafe in einigen Ländern?

Hey, ich (m/16) finde sie unmenschlich und überhaupt nicht berechtigt, außerdem ist es auch irgendwie ein Paradoxon.

Unmenschlich (weil):

Man praktisch das geschenkte Leben des jenigen beendet. Für mich ist das Leben da damit man aus Fehlern lernt, seinen Leidenschaften nachgeht, stets warmherzig miteinander umgeht.

Wie kann es irgendwer wagen die Todesstrafe als "richtig" einzustufen?! Das sind blinde Rachegefühle, Hass, etc. und aus sowas entsteht im Endeffekt nur Falschheit... Kaltblütige Menschen können das echt nicht nachvollziehen.

Das Leben ist ein Geschenk und da kann sich keiner gewissenlos erlauben eines zu beenden. In was für einer Welt wir leben... Aber sowas ist normal in dieser Zeit und nichts neues, das ist klar.

Nicht berechtigt (weil):

Wie gesagt ist es einfach falsch. Es gibt mehrere Wege um was zu beenden und dies sollte halt auf einem liebevollem Weg geführt werden. Todesstrafen sind in meinen Augen noch schlimmer als die Taten des Straftäters und wenn es für euch nicht noch schlimmer ist dann sollte es zumindest gleich schlimm sein, das ist alles selbstverständlich.

Ich finde nämlich, dass alles so seinen Zweck hat und einen Sinn dahinter. Deswegen gibt es ja Fehler, dass man von ihnen lernt und Fehler gibt es nicht, dass man dafür stirbt denn genau das ist ja der Sinn von Fehlern, dass man daraus lernt und das tut man nicht indem man stirbt.

Paradoxon (weil):

Der, der die Todesstrafe vollführt, ist dann auch ein Mörder und zu sagen, dass es ja sein Job ist, ist falsch. Denn ob irgendwas sein Job ist, das entscheidet er selbst. Menschen, die als sowas arbeiten, sind einfach kaltblütige Menschen, die Todesstrafen als "richtig" ansehen.

Weil Menschlichkeit fehlt, entwickelt sich diese Gesellschaft immer weiter zurück... Blinde Rachegefühle und gewissenlose Urteile. Sie handeln aus Emotion, nicht aus Köpfchen und wenn sie es tuen, dann sind sie nicht sonderlich schlau.

Warum gibt es also die Todesstrafe in einigen Ländern?

Noch krasser finde ich religiöse Menschen, die sowas supporten. Denen sollte doch bewusst sein... Denen sollte bewusst sein, dass Gott das alles klärt und jene nicht ungestraft lassen wird.

P.S. Behaltet Fehler für euch, tippe am Handy und will so schnell wie möglich was essen. Hoffentlich erwarten mich derweil gute Antworten. :)

...zur Frage

Todestrafe ehe schlimmer als der mörder selber

...zur Antwort

die Meißten haben gar keine ahnung, wie es hier ihnen gut geht, wo jedentag in andere Länder bomben fliegen, ist hier alles Zivilisiert, und wer meckert soll dahin wo er kamm.

bin hier aufgewachsen

...zur Antwort

feminismus immer am heueln

...zur Antwort