Krebs besiegen — Ohne Chemo?

15 Antworten

Moin

Ne Freundin hat immer wieder Chemotherapie gemacht. Immer wieder Krankenhaus, Immunsystem im Eimer, an Maschinen leben.

Der Krebs kam immer und immer wieder, bis sie irgendwann gesagt hat es reicht, entweder sterbe ich zeitnah am Krebs oder durch die viele Behandlung.

Im selben Zuge, Zack alles verkauft. Boot gekauft, um die Welt geschippert. Die Welt erkundet und quasi die Reise als letzten Wunsch angetreten. Das ist inzwischen 12 Jahre her, heute lebt sie immer noch auf dem Boot, macht das worauf sie Bock hat, lebt das Leben.

Vom Krebs ist keine Rede mehr. Letzter Stand 2019 war, keine bedrohlichen Werte. Seitdem Ruhe. Ich denke wenn du dein Leben radikal veränderst und den Umweltfaktoren sowie dem Stress aus dem Weg gehst, kannst du fast jede Krankheit behandeln.

Eine ähnliche Geschichte kenne ich aus Australien. Da hatte eine Frau auch unheilbar Krebs und die Ärzte gaben ihr auch nur noch wenig Zeit, wollten die Chemo Therapieren; stattdessen ging sie mit ihrem Mann regelrecht dem Krebs davon. Die beiden liefen täglich ich glaube 30 km. Und es ist auch schon viele Jahre her.

Vielen Dank für deine Geschichte, die du geteilt hast.

0
@Tommyleinchen59

Da gibt's auch eine bei den aussteigen, lebt mit anderen in den spanischen Höhlen. Hatte n Hirntumor der dann auch zurück ging.

Gibt viele Storys in dem Bereich! Würde Mal auf YT checken

1

Krebs ist nicht gleich Krebs. Es kommt immer auf die Art des Tumors und das Stadium an.

Manche Krebserkrankungen sind schon ausgestanden, wenn der Tumor operativ entfernt werden konnte.

Andere Fälle erfordern eine weitere Therapie, z.B. durch Chemo oder Bestrahlung.

Danke für die Info, ist aber nicht die Antwort auf meine Frage.

0

Nein, leider nicht. Auf der Palliativstation werden Patienten behandelt, deren Erkrankung nicht mehr kurativ therapierbar ist. Es handelt sich überwiegend um onkologische Patienten, deren Tumor in andere Organe metastasiert hat. Wir lindern mit der richtigen Medikation jegliche Symptomatik, wie Schmerzen, Atemnot, Übelkeit, Ängste etc. Mein Mann verstarb trotz OP, etlichen Chemo - Strahlentherapien an einem Ösophagus Karzinom mit Metastasen in Lunge, Leber und Peritoneum. Die drei Säulen der Krebstherapie sind immer noch OP, Strahlen - und Chemotherapie. Es kommt auf das Staging an, Stadium, Größe des Tumors, ob Fernmetastasen vorhanden sind etc. Es gibt maligne Tumore, die leider schon bei Diagnosestellung eine schlechte Prognose haben, vor allem ein Glioblastom und ein Pankreaskarzinom. Krebs bedeutet allerdings heutzutage, auf Grund der möglichen Therapien, kein Todesurteil mehr. Man kann punktgenau bestrahlen und eine Chemo ist nicht mehr mit früher zu vergleichen. Die Patienten bekommen schon vor der eigentlichen Chemo mittels Infusion, Medikamente gegen Übelkeit etc., überwiegend über einen Portkatheder. In vielen Fällen würde ich nicht von Heilung sprechen, sondern eher von Langzeitüberleben. Grund: nach sehr langer Zeit ( 15 Jahre ) können noch Metastasen auftreten oder ein Rezidiv des Primärtumors.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo

zunächst einmal muss nicht bei jeder Krebserkrankung unbedingt eine Chemo gemacht werden. Das hängt von der Art und Weise des Tumors und des Entdeckungszeitraums ab.

Natürlich gibt es auch Fälle in denen auch Chemo angezeigt gewesen wäre, aber abgelehnt wurde und es trotzdem zu keinem Fortschreiten der Erkrankung kam.

Das Therapieangebot Chemo ist eine Chance die Krankheit in den Griff zu bekommen. Letztlich muss aber jede ( r ) für sich entscheiden ob und welche Therapien gemacht werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 3 x selber erkrankt, Familien-/Freunde erkrankt

Vielen Dank, aber es war nicht die Antwort auf meine gezielte Frage.

0

Ich kenne nicht "zufällig" sondern schon von Berufs wegen - aber auch durch Erfahrungen in der Familie viele Fälle, bei denen die Krebserkrankung ohne Chemo geheilt wurde.

Die meisten Prostatakrebse werden ohne Chemo "besiegt", sei es durch eine Operation oder durch eine Bestrahlung.

In der Familie: Ein Lungenkrebs durch OP (keine Chemo nötig gewesen), ein gyn-Tumor durch OP und anschließende Bestrahlung,

Ein Brustkrebs durch OP und anschließende Bestrahlung.

Die genannten Personen wurden alle über 85 Jahre alt und keiner verstarb an seiner Krebserkrankung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?