Kraftwerkstechnik-Wieviel Wasser braucht es um eine MWh Strom zu erzeugen?

4 Antworten

Grob ist das

ms = 3600 * P / he

ms = Dampffluss in kg/h
P = Energie in kWe (Wirkungsgrad etc. werden ignoriert)
he = Spezifische Verdampfungsenthalpie von Wasser in kJ/kg

Ein PWR arbeitet bei ca. 7000 kPa und 285°C, somit ist die spez. Verdampfungsenthalpie bei 1510.7 kJ/kg. Energie ist bekannt als 1 MWe

ms = 3600 * 1000 kWe / 1510.7 kJ/kg

ms = ~ 2383 kg/h

Das Wasser hat beim einspeisen in den Reaktor ca 215°C.

Sollte zum umrechnen in m³ wohl reichen oder?

Woher ich das weiß:Hobby

Das kommt bei nem Wasserkraftwerk auf auf die Fließgeschwindigkeit des Wassers an. Je schneller die Turbine läuft desto mehr Strom kommt raus.

Ich weiß nicht ob du sowas schonmal live gesehen hast, aber die Wassermenge die da durch strömt ist heftig


wollyuno  22.06.2019, 08:27

wasserkraftwerk ist nicht gefragt wenn er/sie von dampf spricht

0
Licht1000 
Beitragsersteller
 22.06.2019, 08:16

Einfach mal bloss einen Mittelwert in Cbm nennen, danke.

0

Welche Art von Kraftwerk und welchen Wirkungsgrad hat das Kraftwerk?

Das Wasser für den Dampf läuft im Kreislauf und wird praktisch nicht verbraucht. Nach der Turbine kommt der Kondensator. Dort wird der Dampf mit Kühlwasser in einem Wärmetauscher kondensiert. Das Kondensat wird in den Kessel zurück gepumpt. Was du als weiße Fahne am Kühlturm siehst, ist verdampftes Kühlwasser. Normal wird mit Flusswasser gekühlt, das zurück in den Fluss geleitet wird. Das ist am effektivsten. Nur bei extremer Erwärmung des Flusses wird der Kühlturm betrieben, um die Einleittemperatur zu reduzieren. Eigentlich. Jetzt hat der Staat erkannt, dass man aus Flusswasser Geld machen kann und verlangt Wassergeld für die Entnahme. Um diese zu reduzieren, wird jetzt immer der Kühlturm gefahren. Die dadurch zusätzlich verbrauchte Energie ist billiger als das Wassergeld.

Meer die Umwelt schonen will, muss solche unsinnigen Auflagen und Abgaben abschaffen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung