Konserviert Salz auch in geringen Mengen?


04.05.2020, 22:41

Mir ist vor ein paar Tagen der Kühlschrank kaputt gegangen... Jetzt stand ich also da und habe aus den Sachen die Weg mussten Suppe gemacht. Die Überlegung ist dann schon interessant, ob es sich lohnt eine Suppe "versalzen" zu kochen und anschließend zu strecken, um sie insgesamt haltbarer zu machen.

7 Antworten

Mit oder ohne Salz, macht keinen merklichen Unterschied. Ich schmecke meine Suppen immer schon im Topf mit Salz ab, aber die Suppe kann trotzdem vergammeln. - Das ist mir schon mal passiert.

Wenn du deine Suppe allein mit Salz konservieren wolltest, wäre sie nicht mehr genießbar.

Das bisschen Salz in einer Suppe konserviert nichts. Dazu muss man Lebensmttel komplett in Salz oder Salzlake einlegen.

Das habe ich mir auch gedacht. Allerdings könnte man auch eine versalzene dicke Suppe kochen. Zum essen verdünnt man sie dann. Es wäre interessant welcher Salzgehalt welchen Bakterien oder Pilzen die Lebengrundlage entzieht.

0

Zum Haltbarmachen muss man Lebensmittel pökeln. Das Salz muss vor dem Essen wieder ab, sonst ist es ungenießbar.

Salz konserviert schon, ist aber bei einer Suppe nicht nötig.

Ich salze meine Suppen immer, wenn ich sie koche. Konservieren muss doch nicht sein, wenn man die Suppe gleich isst.

Mir ist vor ein paar Tagen der Kühlschrank kaputt gegangen... Jetzt stand ich also da und habe aus den Sachen die Weg mussten Suppe gemacht. Die Überlegung ist dann schon interessant ob es sich lohnt eine Suppe "versalzen" zu kochen und anschließend zu strecken, um sie insgesamt haltbarer zu machen.

0

Was möchtest Du wissen?