Konnten Neandertaler und der Homo Sapiens Sapiens sich "kreuzen"?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

In Frankreich wurden Knochen von Kinderleichen gefunden, die Merkmale des Neandertalers und des Cromagnon-Menschen hatten - lange Oberarm und Beckenknochen, gleichzeitig aber auch Knochenmerkmale des Neandertalers.

Wissenschaftler gehen davon aus, das es (wenn wohl auch nicht so häufig) zu gemeinsamen Nachkommen gekommen ist.

Mixia 14.06.2011, 08:14
@IIIsamIII

Unter dem Link ist alles bestens beschrieben. Der Beweis für die geringfügige frühzeitige Vermischung nach dem Verlassen Afrikas erfolgte über Genomanalyse.

Die vorgenannten Knochenfunde werden nur von wenigen Paläoanthropologen als Vermischung interpretiert.

0
Rose1122 14.06.2011, 18:46
@Mixia

Es gibt keinen Grund, dass der Neandertaler und der heutige Mensch sich hätten nicht paaren können.

Heute wird der Neandertaler zu einer vollwertige Menschenrasse gezählt, die nur ausgestorben ist.

Die Gründe dafür kennt man bis heute noch nicht.

0

Neeee. Der Neandertaler lebte zeitgleich mit dem Homo Sapiens, nicht mit dem Homo Sapiens Sapiens, der kam erst später.

Aber auch mit dem Homo Sapiens hat er sich nicht gekreuzt, zumindest nicht dauerhaft erfolgreich. Als eine der Thesen, warum der Neanderthaler ausgestorben ist, gilt die Begründung, dass der relativ regional begrenzte Neandertaler mit dem in Europa zahlenmäßgig überlegenen Homo Sapiens nicht komkurrrieren konnte. Der Neandertaler war gegenüber dem Homo Sapiens allein vom Äußernen her wesentlich archaischer, ursprünglicher. Seine Statur war gedrungen, er hatte weit vorstehende Agenbrauenwülste, eine fliehende Stirn und ein fliehendes Kinn. Der Homo Sapiens sah weitaus attraktiver aus, war größer, von aufrechter Statur, vom Typ her erfolgreicher Jäger und Kämpfer, und glich schon mehr dem Homo Sapiens Sapiens, zu dem wir gehören.

Kurz und gut: der Neandertaler war einfach ... ich sag mal affiger, auch wenn das eine Beleidigung unserer Altvorderen, den Menschenaffen ist. Und mit dem wollte sich kein Homo Sapiens paaren.

Judaskind 14.06.2011, 00:40

Klar, der Neandertaler ist erst vor ca. 30.000 Jahren ausgestorben. Zeitgleich lebte der Moderne Mensch, also der Homo Sapiens Sapiens, auch schon längst in Europa.

0
riara 14.06.2011, 07:59
@Judaskind

Beide falsch, die Bezeichnung Homo sapiens sapiens ist veraltet und ergibt sich aus der Tatsache, dass man früher den Homo neanderthalensis (Neandertaler) auch als Homo sapiens neanderthalensis bezeichnet hatte...

0

Die neuesten Forschungen haben ergeben, dass Europäer und Asiaten, nicht aber Afrikaner, Gene von Neandertalern in ihrem Erbgut tragen, wenn auch nur wenige. Allerdings konnte auch nur ein Bruchteil des Neandertalergenoms analysiert werden. Immerhin haben die beiden sehr nahe verwandten Arten im nahen Osten über 100 000 Jahre gemeinsam gelebt. Offensichtlich hatten sie fruchtbare Nachkommen miteinander. Ein großes Problem bei solchen Analysen ist die Tatsache, dass nahe verwandte Arten ohnehin eine hohe Gemeinsamkeit in ihrem Genom aufzeigen. Selbst mit den Schimpansen haben wir ja eine Übereinstimmung von fast 100%.

Mixia 14.06.2011, 08:15

Sehr gute Antwort, hätte die Auszeichnung verdient.

0
Judaskind 14.06.2011, 19:19
@Mixia

hab schon vorher die beste antwort vergeben...sorry

0

Nach neueren Erkenntnissen steckt in jedem von uns auch ein kleiner Anteil Neandertaler, nur nicht in den (Schwarz-) Afrikanern. Demnach soll es während der Wanderbewegungen aus Afrika heraus zu Genaustausch im heutigen vorderen Orient gekommen sein.

Sie sind sich in der Gegend von Gibraltar, Südspanien und Arabien, Höhlen haben das bewiesen, über den Weg gelaufen. Auch die Franzosen haben in Höhlen solche Vermischungen gefunden. Da wir ja erst Mitte des 20.Jahrhunderts intelligent zu suchen und forschen begonnen haben(siehe Archäologie, wo früher für Schätze einfach alles Drumherum zerstört wurde), sind sicherlich früher eine Menge Fundorte verloren gegangen.

Glaube schon... Versuchen Genforscher gerade rauszufinden. Es gibt "Beweise" für eine Kreuzung aber auch dagegen. Die letzte war, dass eine Kreuzung stattgefunden hat. Aber eher selten.

Ja, das war wohl der Fall, wie genetische Analysen zeigen konnten. Auch das Genom des modernen Menschen besitzt Spuren von Neandertaler-Genen.

Bei Frauen werden hauptsächlich die Humangene aktiviert, bei Männern die des Neandertalers. Oder?

Bestimmt, manche Wissenschaftler spekulieren sogar das das schonmal passiert sein könnte.

Homo Sapppiens hat sich eine schöne Neandertalerin als Zweitfrau eingefangen. Sapperlott.

Judaskind 14.06.2011, 00:13

War eine ernst gemeinte Frage...

0
Loris64 14.06.2011, 00:28
@Judaskind

Hatte mal einen Roman/Krimi gelesen, wo der übereifrige Ehrgeiz von Wissenschaftler beschrieben wurde. Es ging zentral um die Frage, genau die Frage die du gestellt hast. Im Buch: ja.

Leider habe ich keine Ahnung mehr von wem geschrieben und wie der Titel heisst

0

Der Moderne Mensch und der Neandertaler haben sich sogar fortgepflanzt. Noch heute sind die spuren der Neandertaler in unserer DNA zufinden. :)

Du bist doch ein Nachkomme dessen und somit erübrigt sich die Frage

die Doku auf NTV hats doch beschrieben..

Judaskind 14.06.2011, 00:14

hab die nicht ganz gesehen^^

0

Was möchtest Du wissen?