Kommt man besser als Ja- sager durch das Leben oder wenn man seine Meinung auch wenn es unschön ist vertritt?

11 Antworten

Ein Jasager, der jedermanns Liebling sein will und deshalb Diskussionen aus dem Weg gehen will, wird nie als kompetente Persönlichkeit angesehen werden können.

Ein solcher Mensch hat es scheinbar leichter, allerdings bewirkt er insgesamt keine Reibung, die für die Entwicklung Voraussetzung ist.

Die Haltung, seine Ansichten zu vertreten, und dazu zu stehen, kann einem, eigene Erfahrung, heftigen Gegenwind und zum Teil auch massive Probleme in unserer Gesellschaft bringen. Viele mögen einen dann nicht, damit muss man dann klar kommen.

Aber: auch das ständige Ja-Sagen bringt massive Probleme, weniger mit der Gesellschaft, denn die findet es deutlich bequemer, aber dafür mit einem selber, denn dabei verrät man sich zwangsläufig irgendwann. Man wird ausgenutzt werden und man kann es niemals allen recht machen.

Beides hat also Vor- und Nachteile. Vermutlich wäre ein Mittelweg das beste, dass kann ich aber nicht genau sagen, da ich auch immer wieder zum ersten Weg neige...

Als Ja-Sager kann man keine akzeptierte Person in der Gesellschaft werden. Wenn jemand einfach bei allem Ja sagt, wird man ihn nicht als kompetent genug "einstufen", um die eigene Meinung zu vertreten.

Vielleicht mag dich dein Chef dann lieber, weil du einfach nach seiner Pfeife tanzt, aber nur diejenigen, die selber Initiative ergreifen und ihre eigene Meinung vertreten, können wahrlich im Beruf aufsteigen und so wie sie sind wahrgenommen werden.

Definitiv seine Meinung vertreten.

Ja-Sager zu sein macht auf Dauer super unzufrieden. Laut dem Psychologen Rainer Sachse ist das sogar ein Aspekt, der zur Entwicklung einer psychosomatischen Störung beitragen kann.

Ich verstehe das Argument nicht, dass man Dich bei deiner Einstellung nicht einschätzen kann. Das Gegenteil ist doch der Fall! Man kann Ja-Sager nicht wirklich einschätzen, weil ja ab und zu doch die "eigentliche" Meinung / Haltung durchkommt.

Es gibt aber durchaus Situationen, in denen man geschickt agieren muss, in denen man nicht einfach herausposaunen kann, was man fühlt und denkt.

Du musst immer DEIN Ziel sehen und dann ganz opportunistisch den besten Weg zum Erreichen deiner Ziele wählen. Sehr häufig wird das der Weg deiner Freundin sein.

Ab und an muss man auch einmal markieren, aber mit bedacht. Lass andere ruhig Recht haben. Wenn du dein Ziel erreichst, kannst du dir schön eins grinsen.

Was möchtest Du wissen?