Stehe auf Freund von meinem Lebensgefährten. Was kann ich tun?

Hallo. Ich kämpfe schon seid langem mit einem Problem. Schon seid mehreren Jahren.

Vorn Weg, ich bin 40 jahre alt und Lebe seid 9 Jahren in einer Beziehung, die aber nicht besonders harmonisch und glücklich ist. Wir haben Auch ein Kind zusammen, leben aber in getrennten Wohnungen. Füher war er eigentlich Tag und Nacht bei uns und die erstem jahre hat uns das gut gefallen, aber seid unser kind da ist, ist er unzufrieden und lässt mich das spüren. Er sagt mir das er seine freiheit vermisst. Das ihm alles zu viel ist.. er ist nur noch schlecht gelaunt unfreundlich und veretzend. Seid zwei Jahren kommt er nur noch alle ein bis Zwei wochen mal für ein paar stunden zu besuch und fährt abend wieder in seine wohnung. Er nennt das eine Beziehung, sagt er liebt mich... aber er schläft auch seid zwei jahren nicht mehr mit mir, küsst mich nicht mehr.. nimmt mich kaum noch in den arm.. seine laune ist trotz viel freiheit nicht besser geworden.

Nun ist da einer seine Freunde, zu dem ich mich schon, seid ich ihn kenne, hingezogen fühle. Ich bin nicht verliebt, aber nun ja.. ich bin auch nur ein Mensch und habe bedürfnisse...wenn ihr versteht.... seid mehr als 1,5 jahren kann ich an nichts anderes mehr denken...und je länger ichverzichten muss, desto quälender werden diese Gedanken...aber mir ist treue in einer beziehung sehr wichtig.. fremd gehen ein no go...und mein lebensgefährte erwartet absolute treue von mir, auch wenn er mich seid jahren nicht mehr anfasst Außerdem zeigt sein freund auch keinerlei Interesse in dieser hinsicht..

.ich werde noch verrückt...weiß nicht mehr wie ich damit umgehen soll. Trennung ist leider auch keine option..

Liebe Grüße

Nora

...zur Frage

Zieh weg und fang ein neues Leben an. Weder dein Freund noch sein Freund sind Partner für dich.

Du hast seit Jahren emotional gefroren. Klar, dass du in Not bist und naheliegende Personen attraktiv findest und träumst.

Ich würde mich aus dem Mief befreien und für ein gutes warmes Leben kämpfen.

...zur Antwort

Absagen. Nur weil er o.k. ist hast du trotzdem keine Gefühle für ihn. Gib ihm schnell besched, dass es nix wird.

...zur Antwort

Ein paar psychische Störungen können das verursachen. Würde mal Diagnostik machen lassen. Dann könntest du gezielt auf deine Problematik Therapie machen.

...zur Antwort

Falls du einen wirklich alt aussehenden Hintern hast, könnte das auf eine Mangelernährung durch Zöliakie hindeuten. Falls nicht, dann ist alles möglich.

...zur Antwort

Helikopter Schwiegermutter bringt mich zur Verzweiflung?

Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt….ich bin an diesem Punkt echt schon verzweifelt genug um hier zu schreiben.

mal ein paar Grundfakten : ich bin 23,mein Freund ebenso wir befinden uns beide gerade am Ende unserer Ausbildung und wohnen bei seinen Eltern im Haus. Sind ebenfalls schon knapp 3.5 Jahre zusammen.

ich würde behaupten ich verstehe mich mit seiner Mutter zu 90% der Zeit gut,die kann schwierig sein aber ich habe versucht das immer gut zu schlichten um ihr keinen Grund zu geben das es Böses Blut gibt weil auf so eine Stimmung Zuhause habe ich echt keine Lust.

Mein Freund wurde in seiner Jugend mit Epilepsie diagnostiziert (jedoch hat er nur tiefschlaf anfälle), ich bin Diabetiker und wir sind beide selbstversorger.

Er hatte dieses Jahr nach einer 3 Jährigen Anfallsfreiheit aufgrund seiner Medikamente zwei Anfälle,halb so wild die Ärzte meinten das es eigentlich nicht nötig ist jedes Mal den Krankenwagen zu rufen ,die Eltern bestehen jedoch jedes mal darauf.

Generell sind seine Eltern sehr uninformiert was seine Krankheit betrifft und würfeln 100 verschiedene Diagnosen zusammen und meinen das was sie gehört haben sei richtig. Ich war bei beiden Anfällen Ersthelferin und habe alles mit den Rettungskräften abgewickelt während seine Eltern in der ecke säßen oder völlig falsch reagierten anstatt ihn erst mal zu sich kommen zu lassen. Die Notärzte mussten jedes mal mehrfach darauf hinweisen das sie abstand halten sollen und wollten nur mit mir sprechen.

jedenfalls, seine Mutter ist leider besonders schwierig was seine Krankengeschichte betrifft…ich bin jedes mal genervt wenn sie sich bei mir beschwert wie er ihr leben schwer macht und ruinieren würde und sonstigen Käse den sie sich selbst auftischt. Gestern ist mir dann der Kragen geplatzt als sie meinte sie möchte nicht das er auszieht ,ich meinte dann sie müsse damit leben das er seine eigenen erwachsenen Entscheidungen trifft und dazu gehört auch das ausziehen, in den Urlaub fliegen und sonstiges was ihr vielleicht nicht passt.

Seine Eltern sind sehr speziell muss ich sagen…seine Mutter schlief dann 4 Wochen nach dem Anfall in unserem Wohnzimmer und kam ihn nachts beobachten.

ich hatte nicht die Kraft mich aufzuregen.

Generell kommen diese konflikte mit ihr öfter auf,sie akzeptiert die Entscheidungen ihrer erwachsenen Kinder nicht,nimmt ihnen die Entscheidungen ab,macht aus allem ein riesen drama und meint dann am Ende wieso sie alle anschreien dabei äußert man nur seinen Standpunkt im normalen Ton.

wenn ich daran denke das wir in ein paar Jahren heiraten wollen und bald auch ausziehen möchten weiss ich wirklich nicht wie das mit so einer Person gehen soll…mein Freund ist da entspannt weil sie sich bei den beiden Männern nicht traut was zu sagen weil sie die antworten nicht verkraften kann.

Hat da jemand Erfahrung mit? Ich hab das Gefühl ich werd hier langsam kirre.

...zur Frage

Mütter, die für ein Kind sorgen mussten, dass sterben kann, wenn sie nicht aufpassen sind anders. Zu recht. Sicherlich hat sie in vielen Nächten dafür gesorgt, dass er nicht stirbt bevor alles eingestellt war. Sicherlich hat sie auf sehr viel verzichten müssen und war ständig in Sorge.

Wenn du beschliesst Geld zu sparen und dir die Dynamik zwischen Sohn und Mutter 3,5 Jahre zu geben, dann ist es mit dieser Mutter sicherlich nicht viel anstrengender als in einem anderen Haushalt ohne, dass der Sohn eine Krankheit hat.

Was hast du dir vorgestellt, wie es in anderen Familien zugeht? Und wieviel Geld habt ihr gespart, durch das Wohnen dort?

Alles hat seinen Preis.

...zur Antwort

Bei normaler Intelligenz geht Regelschule zielgleich.

Oder halt mit Förderschwerpunkt KME oder ESE.

Aber trotzdem Regelschule.

Ich kenne allerdings auch einen, der auf der Schule für geistige Entwicklung ist, weil er auch Entwicklungsverzögert ist.

Also je nach IQ ginge dann auch LB Schule.

...zur Antwort

Gehts nicht darum, wen du willst? Warum kommt es dir auf Quantität an?

Wenn du einen neuen Partner suchst, dann suchst du den doch aus und sprichst mit ihm und flirtest mit ihm.

Da reichen vielleicht 2-5, die du interessant findest.

Was du hier schreibst hat ja nix damit zu tun, dass du nen Partner suchst, sondern dein Ego ist gekränkt, dass du weniger hast als deine Freundinnen. Was ist los mit dir?

...zur Antwort

Er hat jeglichen Respekt vor dir verloren.

Zeit, dass du ihm sagst, dass er für immer gehen kann.

...zur Antwort

Kein weiteres Treffen..Es ist vorbei. War aber schön.

...zur Antwort

Du merkst selbst, dass du aus der Nummer nicht rauskommst. Schlau bist du nicht.

...zur Antwort

Dann rede mit deinen Vater. Er zerstört den Familienfrieden damit drastisch. Dein Recht, dich zu Hause sicher zu fühlen und deine Privatsphäre zu haben. Wenn es allen egal ist was da passiert, dann fordere Geld für Schlösser für jede Schublade und die Tür. Deinem Bruder kannst du sagen, dass du beim nächsten Mal mit Hammer seine Playstation zerstörst und ab sofort alles zerstörst, von dem du weisst, dass es ihm wichtig ist. Er hat es zu lassen. Wenn er Krieg will, kann er ihn haben. Kein Problem.

...zur Antwort

Anscheinend doch. Kann gut sein, dass die Garage wie ein Resonanzkörper wirkt. Würde mal probieren wie es ausserhalb klingt.

...zur Antwort

Hey bei dir gehts um eine Beziehung. Da findet man Partner eher im schwulen Chor oder im schwulen Sportverein. Gibts das in Wien?

...zur Antwort

80 Km rund um das AKW wird evakuiert.

Da ist GE weiter weg.

Es gibt aber keine Evakuuierungsmöglichkeiten für die 80Km.

Es wäre so voll, dass nur sehr wenige es da weg schaffen würden.

...zur Antwort

Wenn du hier " nur " deine Familie hast und nur negative Erfahrungen gemacht hast, dann wird es irgendwo anders bestimmt direkt positiv.

...zur Antwort

Tochter hat polizeiliche Vorladung als angeblich Geschädigte, muss man die Vorladung wahrnehmen und wann machen Schulen (NRW) eine Anzeige?

Hallo zusammen,

meine 15-jährige Tochter (noch eher etwas kindlicher, und eher schüchtern) hat eine Vorladung bekommen zu einer zeugenschaftlichen Vernehmung (wegen Bedrohung, der Vorfall soll an ihrer Schule passiert sein).

Und zu einem Vorfall, der schon mehr als 3 Monate zurück liegt. Mehr stand da erstmal nicht. Meine Tochter sagte, sie könne sich nach so langer Zeit gar nicht mehr erinnern.

Und ich finde so eine Vorladung zur Polizei ist für so ein junges Mädchen auch beeindruckend. Ich möchte eigentlich nicht, dass sie das über sich ergehen lassen muss, wenn es nicht ABSOLUT sein MUSS.

Ich habe dann bei der Polizei angerufen, weil ich natürlich wissen wollte worum es geht.

Der Polizist hat mir keine Auskünfte gegeben um was es sich handelt. Was ich echt nicht verstehen kann.

Er meinte nur, dass meine Tochter innerhalb dieses Vorfalls ja auch Geschädigte wäre. (Das kann dann ja nur irgend jemand zu Protokoll gegeben haben, der beteiligt gewesen ist.)

Sie weiss absolut nicht was gemeint sein könnte. Unter einigen Schülern dort ist der Ton sowieso manchmal sehr rau.

Mein Anwalt sagte Mal zu mir, dass man jeden Kontakt zur und jede Befragung bei der Polizei besser vermeidet.

Aber auch ohne den Rat meines Anwalts möchte ich eigentlich nicht, dass sie da befragt wird, wenn es nicht sein muss.

Ich fand auch dass der Polizist wenig zuvorkommend war, da er verweigerte mir kurz zu sagen, um welchen Vorfall es sich denn handelt.

Dies hätte meiner Tochter bestimmt geholfen sich zu erinnern.

Die Lehrerin sagt mir auch nicht um was es sich handeln könnte, bzw. sie müsse sich erst erkundigen.

Ob Schulen in NRW selbst unter Umständen bei solchen Vorfällen Anzeige erstatten? Ich habe im Internet zum Teil widersprüchlich formulierte Aussagen gefunden.

Wegen der Hausordnung würde ich erstmal davon ausgehen, dass die Schule das kann.

Wenn jetzt Eltern eine Anzeige erstatten, weil ihr Kind innerhalb der Schule bedroht wurde, wird die Schule doch sicherlich informiert? Auch noch, wenn der Vorfall zur Anzeige kurz nach der Schule vor dieser stattgefunden hat?

Ich wäre dankbar über Eure Ratschläge und jemand der sich über die Abläufe an den Schulen in Fällen von Gewalt und/oder Bedrohung unter Schülern auskennt.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Hört sich an als wolltest du deine Babytochter vor der Aufklärung einer Straftat beschützen, die sie selbst betrifft.

Machen Eltern sowas?

...zur Antwort

Freundin ist anders?

Moin Leute,

Meine Freundin und ich sind seid knapp 2,5 Jahren zusammen (Sie 16, ich 18).

Nun ist folgendes, mir fällt seid ca. Paar Monaten auf, dass sie sich im Gegensatz zu mir, bei gewissen Anlässen besonders kleidet, bzw. Schminkt.

Klar, hört sich das erstmal schräg an aber,

Ist es jedes Mal so, wenn ich nicht anwesend bin.

Wenn sie in die Schule geht, sich mit anderen trifft (kann natürlich mit allen auf der Welt geschehen, mir egal) oder sei sie nur kurz was kaufen gehen.

(Bin in der Ausbildung, bin nicht in der Schule)

Sie trägt dann z.B Kleider, Tops mit krassem Ausschnitt (wo man halt einfach wirklich alles sieht) Leggins die ihre Figur betont (ja sie hat eine wunderschöne Figur) oder einen Rock, der auch gerade noch so alles nötige verdeckt.

Schminken tut sie sich dann dementsprechend total hübsch und ihre Haare sind so gemacht, als würde sie eine Hochzeit besuchen wollen.

Bei mir ist nun das komplette Gegenteil von dem was ich vorhin geschrieben hab.

Bin ich dabei, wird ne Jeans angezogen und einen Pullover, geschminkt wird sich nicht (natürlich nicht Mal so schlimm, sie ist ja wie gesagt eine Naturschönheit) und Haare einfach offen...

Nun hab ich sie öfter darauf angesprochen und sie streitet alles ab und denkt ich würde ihr es nicht überlassen wie sie sich in der Welt präsentieren darf.

Vor allem ist mir das ein Dorn im Auge das sie sich so freizügig ankleidet, vielleicht bin ich da ein Alman oder so, aber ich finde das es ab einem gewissen Punkt Haut gibt, die dem Partner "zu stehen/gehören" (klar gehört sie sich selber aber ich denke ihr wisst was ich meine) und wie gesagt, man sieht wirklich alles...

(Da ich ja die Art Mann meistens kenne, vor allem auf der Berufsschule, weiß ich ja ebenfalls das solche Momente eingefangen und "toll gefunden" werden.

Nun brauche ich euren Rat...

Viele Grüße

Der verzweifelte

...zur Frage

Denkst du , dass du ewig eine 13,5 Jahre alte Freundin hast? Ein Kind, dass sich alles von dir sagen lässt?

Sie wird gerade eine erwachsene Frau.

Und entweder du schenkst ihr vollstes Verstrauen und Respekt oder du schleichst dich aus ihrem Leben.

...zur Antwort