Kommt das Geräusch des Urknalls noch?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi, Geräusche also Ton bewegt sich durch die Luft. Wieso? Vom Prinzip her ist ein Ton wie ein Knall nichts weiter als eine Druckwelle der Luft. Am besten merkt man das beim Klatschen. Das Geräusch wird nicht durch die Hände erzeugt die zusammenpralllen sondern durch die Luft die man dazwischen "zerdrückt" bzw. zusammenstaucht. Je besser man die Handflächen abdichtet desto lauter der Knall. Deshalb können manche Leute extrem laut Klatschen und andere nicht obwohl beide die Hände scheinbar gleichschnell zusammenprallen lassen. 

Also: Ton braucht Luft um überhaupt zu existieren. Im Weltall gibt es keine Luft also auch keine Geräusche. Die einzige "Welle" die sich nach heutigen Wissensstand durch das Vakuum bewegen kann ist Licht bzw. elektromagnetische Strahlung. Licht ist so eine Strahlung genauso wie zB. Radiowellen und Röntgenstrahlen. Das ist alles diese elektromagnetische Strahlung.

Der Urknall wird so genannt weil er so schnell passiert ist. Das ganze Universum ist in weniger als einer Sekunde entstanden. Ein Knall entsteht auch in weniger als einer Sekunde. Mehr Gemeinsamkeiten gibt es da nicht. 

---

So nebenbei: Viele stellen sich den Urknall wie eine gewaltige Explosion vor die irgendwo im Universum stattgefunden hat. Das stimmt nicht. Es gibt keinen Ort an den man reisen könne an dem der Urknall war. Der Urknall war überall. 

Zum Beginn des Universums gab es vor allem jede Menge Energie die einen unbekannte Herkunft hat. Diese unglaubliche Energie hat den Raum, die Zeit, Materie und Antimaterie "erzeugt". Die Materie und Antimaterie haben sich gegenseitig ausgelöscht und es ist ein winzig kleiner Rest Materie übrig geblieben. Warum genau das so war weiß man nicht aber die Materie die übrig geblieben ist, ist das was wir heute im Universum sehen. Die ganzen Sterne und Galaxien! Das sieht zwar viel aus aber es gibt wesentlich mehr Lücken wo einfach nichts ist. Überall dort war mal was! Der ganze Himmel war zu Beginn sozusagen komplett weiß. Das war genau zum Zeitpunkt des Urknalls. 

---

Wie du vielleicht weißt beeinflusst die Masse von Materie und Antimaterie die Raumzeit. Sie wird gekrümmt wodurch Gravitation entsteht!  Da es am Anfang so viel Masse gab war das Universum quasi ein einziger Punkt und winzig klein. Als sich die Masse der Materie und Antimaterie ausgelöscht haben ist diese Krümmung weniger geworden und der Raum hat sich explosionsartig ausgedehnt! Dabei hat sich der Raum ausgedehnt und nicht das was innen drin ist. Die meisten Galaxien haben sich seit dem Urknall kaum vom Fleck bewegt. Trotzdem waren alle mal nebeneinander und das liegt genau daran dass sich der Raum zwischen ihnen ausgedehnt hat und nicht weil sich sich selbst bewegt haben! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Urknall ist kein "Knall" im akustischen Sinne. Raum und Zeit entstanden nach dieser Modellvorstellung und hatten kurz danach eine völlig andere physikalische Natur als wir es heute kennen. Daher macht es auch keinen Sinn zu fragen, "wo" der Urknall stattfand - er fand an jedem Punkt des Universums statt. Auch wenn man sich das nicht so einfach vorstellen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, du kannst davon ausgehen, dass der Urknall geräuschlos war, weil Geräusche sich nur in Materie ausbreiten können, und die gab es ja beim Urknall noch nicht, die entstand erst viel, viel später. Also einen riesen Knall und lautes Getöse wird es daher nie geben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Geräusche kommen nicht beliebig später oder dauerhaft an, sondern lediglich in Abhängigkeit von der Entfernung um die Schallgeschwindigkeit verzögert. Zudem braucht es ein Übertragungsmedium.

Den Urknall darf man sich wohl auch nicht als akustisches Geräusch vorstellen, weil die Gesetzte unserer Physik da gerade erst entstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Knall" war damals im gesamten, wenn auch sehr kleinen Universum in Form einer gewaltigen Druckwelle festzustellen. Reste davon sind heute noch im Hintergrundrauschen vorhanden, das sich allerdings umsomehr abschwächt ("verdünnt"), je größer das Universum wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolboy5
16.11.2015, 17:38

Das ist nicht richtig

1
Kommentar von grtgrt
17.11.2015, 01:17

Im Frühjahr 2014 dachten einige Astronomen, Gravitationswellen nachweisen zu können, die man dann als Reste einer durch den Urknall entstandenen Druckwelle hätte verstehen können.

Es hat sich aber inzwischen herausgestellt, dass jenes Team sich geirrt hat: siehe http://www.astronews.com/news/artikel/2015/02/1502-003.shtml .

0

Der Schall kam sich im Vakuum nicht  ausbreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Weltall gibt es keine Übertragung von Schall. Daher ist es da mucksmäuschenstill und es knallt auch nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso soll der noch ankommen? Der Urknall fand überall gleichzeitig statt. Heute ist er als kosmische Hintergrundstrahlung wahrzunehmen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht so, dass der Urknall irgendwo weit weg von uns passiert wäre.

Du musst dir das so vorstellen: Wir sind die Splitter des Urknalls und damit sind wir es, die kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?