Kommasetzung."Ich bin sehr motiviert(,) in eine neue Branche einzusteigen."?

5 Antworten

Komma ist richtig.

Die Frage ist nur, was Du damit zum Ausdruck bringen möchtest. Denn wenn Du Dich branchenfremd bewirbst und in der Stellenausschreibung Branchenerfahrung gewünscht wird, reicht "Motivation" nicht um Dich zu qualifizieren. Dann solltest Du herausstellen, warum Du Dich mit dieser Branche identifizierst und was genau Dich daran reizt.

"Ich bin motiviert" hat alleine keine Aussagekraft.

Neuerdings darf man das Komma weglassen - besser ist es auf jeden Fall, es zu setzen.

Das ist ein erweiterter Indikativ, eine Kommasetzung ist korrekt.

Du meinst "ein erweiterter Infinitiv".
Ja, die Kommasetzung ist hier auch nach den beiden Rechtschreibreformen immer noch richtig, allerdings nur noch in speziellen Fällen zwingend erforderlich.
Hier wäre das Komma fakultativ.
Ich selber setze auch noch bei jedem erweiterten Infinitiv ein Komma. Es erleichtert das Lesen und man muss sich die Fälle, wo es doch notwendig ist, wie z.B. bei "...., um zu ...." nicht gesondert merken.

2

was ist an dieser formulierung falsch?

Es ist die einzigste Reitschule hier in der nähe. ? Das habe ich bei meiner Frage geschrieben und dann habe ich immer Kommentare wie: "Setz dich Lieber an den Schreibtisch und lern Deutsch" oder "Wenn du so sprichst. wie du schreibst dann bist du ein hoffnungsloser fall" oder "Geh wieder in dein Land, wo du herkommst du schei* Ausländer". Aber dabei bin ich Deutsche. Was ist den an der Formulierung falsch und wieso müssen viele immer ihren Senf dazugeben und mich dumm anmachen, wenn man nur eine normale Frage stellt, wie man seine Mutter dazu bringt, mich für ein paar wochen beim Reituntericht auf einem Privatpferd reiten zu lassen, weil keine großen Schulpferde da sind? Ich kapier das nicht!

...zur Frage

Kommasetzung, kann wer helfen?

Hey!

Ich habe hier einen Satz:

Man weiß genau wofür man das neue Wissen benötigt.

Schreibt man das so?

Man weiß genau, wofür man das neue Wissen benötigt.

Man setzt doch Kommata bei Aufzählungen, bei Appositionen, zwischen Sätzen.

Und dann gibt es noch so etwas, wofür ich den Namen nicht kenne:

Alter, du kannst kein Deutsch.

Simone, hast du schon das Kleid gewechselt?

Das alles kommt aber in meinem Satz nicht vor, also darf ich hinter "genau" kein Komma setzen?

...zur Frage

Kommasetzung (Bewerbungsschreiben)

Hallo Leute,

Kann mir bitte jemand sagen ob in diesem Satz die Kommasetzung richtig ist:

Die positiven Eindrücke, die ich dabei erhalten habe, bestärken mich in meinem Wunsch diesen Beruf zu erlernen.

Besonders nach Wunsch bin ich mir unsicher...

...zur Frage

Kommasetzung: Die verflixte Sache mit dem Einschub?

Hey!

Ich habe den Satz umgeändert, da ich im Internet nichts persönliches verbreiten will, falls sich jemand wundert, dass der Satz so komisch klingt.

Ursprünglich habe ich das Komma nach "Markt" weggelassen:

Da mir der Prozess, beginnend mit der Entwicklung bis hin zum Markt wichtig ist, genau wie die Technik, Philosophie und Kunst, findet eine Fusion vieler Dinge mit den Fachgebieten des Meisters statt.

ABER, dort muss doch ein Komma hin, weil man auch schreiben kann:

Da mir der Prozess wichtig ist, genau wie die Technik, Philosophie und Kunst, findet eine Fusion vieler Dinge mit den Fachgebieten des Meisters statt.

Und wenn ich nun diese lange Phrase "beginnend mit der Entwicklung bis hin zum Markt" einfüge, dann muss das doch vom Rest getrennt werden, oder nicht?

Da mir der Prozess, beginnend mit der Entwicklung bis hin zum Markt, wichtig ist, genau wie die Technik, Philosophie und Kunst, findet eine Fusion vieler Dinge mit den Fachgebieten des Meisters statt.

...zur Frage

Kommasetzung: "Bereit zu sagen, was Du willst" oder "Bereit, zu sagen, was Du willst"?

Hallo.

Siehe oben. Bin mir wegen des ersten Kommas unsicher - muss das stehen oder nicht? Der Satz soll bewusst umgangsprachlich sein, man könnte ja aber ergänzen "(Ich bin) bereit(,) zu sagen, was Du willst"?

...zur Frage

Kann mir jemand bei Kommasetzung helfen?

Hallo,

eigentlich bin ich ziemlich gut in Deutsch aber bei meiner Kommasetzung hadert es manchmal ein wenig und ich bin mir manchmal unsicher.

Soweit bin ich mir sicher das die Kommasetzung in meiner Bewerbung richtig ist nur bei zwei Sätzen bin ich mir nicht ganz so sicher. Bevor ich das weg schicke möchte ich sicher gehen, dass es auch korrekt ist.

Da die Stelle als Bürogehilfin in Ihrem Unternehmen in besonderem Maße mein persönliches Interesse geweckt hat bin ich selbstverständlich jederzeit bereit an Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen, falls dieses erforderlich sein sollte.

kommt nach geweckt hat ein Komma?

In dieser Zeit habe ich gelernt selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten und an meinen Aufgaben zu wachsen.

kommt nach gelernt ein Komma?

Danke schon mal für eure Mühe und euer Antworten.

Eure Lilienbluete16

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?