Kollegen klarmachen dass ich nicht angestarrt werden will?

9 Antworten

"Und wenn ich den Chef darauf ansprechen würde, wäre ich bei den anderen wahrscheinlich echt unten durch, das will ich ja auch nicht."

Wieso unten durch? Weil du keine Lust auf sexuelle Belästigung hast? Nein, da musst du ihn schon ansprechen, wenn es dich wirklich so sehr nervt und du keinen Stress möchtest. Manche Firmen haben da auch extra Ansprechpartner für solche Sachen(auch wenn man z.B. von Mobbing oder sowas betroffen ist). Da kann man dann natürlich auch hingehen, aber sollte so eine Person in eurer Firma nicht sein, solltest du den Chef vielleicht mal nett darauf ansprechen und das Problem einfach so schildern, wie du es hier beschrieben hast(auch, dass es dir sonst in der Firma gefällt und du keinen Stress möchtest, dir diese Sache aber sehr unangenehm ist). Der kümmert sich dann und wenn er schlau ist, wird er auch nicht deinen Namen nennen, sondern den Herren allgemein etwas dazu sagen. 

Da solltest du schon deinen Mut zusammen nehmen, dir wird niemand den Kopf abreißen, denk ich mal. Du musst halt nur freundlich bleiben. Ansonsten musst du es dir wohl bis in alle Ewigkeiten gefallen lassen und ich glaube nicht, dass du das willst.

Zwei Möglichkeiten sehe ich: 1. Starre ihm stur auf seine Hose, als wenn er einen Fleck dort hätte oder der Reißverschluss auf ist.

2. Frag ihn vor allen Kollegen, ob es bei dir etwas besonderes zu sehen gibt. Du möchtest das gerne wissen, damit du es auch mit den anderen Kollegen zeigen kannst. Wenn du noch nie jemanden mit einem roten Kopf gesehen hast, dann siehst du ihn ganz gewiß.

Hallo, eine vertrakte Situation. Ich würde die Beiden bestimmt, aber freundlich darauf hinweisen, wo sich mein Gesicht genau befindet und das anstarren ein steinzeitlicher Trieb ist und Mann sich bis heute ja wohl weiterentwickelt haben sollte.

Biologielehrer macht mich an und guckt mir in den Ausschnitt?

Hey,

wir haben ein neuen Biologielehrer. Er starrt mir in den Ausschnitt und flirtet mit mir!!! Er ist mein Lehrer! Aber trotzdem fühle ich mich nicht belästigt. Vlt liegt das daran das er einfach unglaublich heiß ist... Aber was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Vergebener Kollege steht auf mich - warum ignoriert er mich?

Hi!

Ich kenne jetzt schon seit einem Jahr einen etwas schüchternen Kollegen. Wir verstehen uns eigentlich echt gut und er gefällt mir sehr.

Nun fällt mir seit einigen Monaten auf, dass er sich seltsam verhält. Er starrt mich oft an oder beobachtet mich. Wenn er mir auf dem Flur begegnet, starrt er mich erst an und dann guckt er blitzschnell auf den Boden oder tut so als ob er mich nicht gesehen hätte. Wenn er es mal schafft mich zu grüßen, dann wirkt er auf mich sehr nervös, bekommt kaum Luft und zappelt so hibbelig rum.

Sein Kumpel meinte letzte Woche zu mir, dass er ne Freundin hätte, aber er dennoch auf mich steht...

Kann sich jemand dieses Ignorieren dann erklären? Ich hab die ganze Zeit gedacht, er hätte doch was gegen mich...

LG

...zur Frage

Chef ist komisch und neckt mich

Seit einiger Zeit ist mein Chef echt komisch. Er starrt mich an und beobachtet mich. Dann neckt er mich ständig das ich hässlich wäre.
Das letzte mal als er mit mir gearbeitet hat meinte er ich hätte ja so kleine Ohren. Ich mein warum achtet der auf sowas? Meistens macht er auch komische geräuche hinter mir (knurren). Wiederrum steht er manchmal vor mir und hebt seine schürze hoch (über meinen kopf) vor all den anderen Kollegen und ich fühle mich schlecht weil ich mich schäme. Dann wieder wirkt er abweisend und ignoriert mich manchmal. Ich blicke da echt net durch was der will.

...zur Frage

Bin ich für das Arbeitsleben zu dumm?

Hallo Community,

Ich habe letztes Jahr das Abitur gemacht an einem technischen Gymnasium und habe danach gleich angefangen in einer Firma als Softwareentwickler zu arbeiten. (Bei uns in Österreich ist es üblich das man gleich ins Berufsleben einsteigt, wenn man nicht studieren geht). In der Schule hatte ich ein Monat lang ein Praktikum in diesem Bereich gemacht.

Im Betrieb selbst bin ich jetzt aus der Probezeit raus und habe einen Vertrag für 2 Jahre. Ich fühle mich dort einfach unwohl und leicht überfordert. Von mir werden Sachen verlangt, die ich in der Schule gar nicht gelernt habe und ich bin allgemein sehr begriffsstutzig, wenn es darum geht neue Dinge zu lernen. Es muss mir immer alles 5 mal erklärt werden bis ich es verstehe und mittlerweile haben meine Kollegen keinen Respekt mehr vor mir und behandeln mich wie ein Depp, da ich überhaupt nichts kann.

Es kommen dann immer Sprüche wie: "Du bist hier nicht mehr in der Schule, sondern auf der Arbeit". Einmal wurde ich von einem anderen Kollegen angeschrien da ich einen gravierenden Fehler gemacht habe. Mein Chef meinte dann, ich solle mich bei dem Kollegen entschuldigen, da er sicher auch Schuld sei warum er mich anschreit.

Wenn ich oft meine Arbeit mache dann wird dass von den anderen Kollegen und Teamleitern hinterfragt warum ich das so mache. Ich sagen dann einfach, dass mein Chef mir das aufgetragen hat. Dann rufen sie gleich den Chef an und fragen nach warum das so ist.

Neulich hatte ein Kollege mein gesamtes Projekt abgenommen mit der Begründung, das er das für mich erledigt da ich das sowieso nicht schaffe. Ich fühle mich total schlecht und weiß echt nicht mehr was ich tun soll. Selbst in der Schule war ich eher schlecht und habe das Abi auch nur sehr knapp geschafft. Bein ich zu dumm für das Arbeitsleben? Wie soll ich bei meinen Kollegen ab besten kontern?

...zur Frage

Versetzung vermisse alte kollegen?

Hallo,

ich habe ein großes Problem. Ich mache eine Ausbildung und wurde jetzt vor 4 Monaten versetzt in eine andere Filiale, und komme immer noch nicht damit klar, dass ich nicht mehr in der alten Filiale arbeite.

Mir sind meine Kollegen dort so extrem wichtig. Oft war es so, wenn extrem viel los war wollte ich immer sofort meinen Kollegen behilflich sein. In der neuen Filiale ist das genau das gegenteil. Ich kann mich den neuen Kollegen nicht öffnen. Mir gehen sie krass gesagt am arsch vorbei. Ich habs eine Zeit lang echt versucht mich für Sie zu interessieren aber ich komme null mit denen klar. Meine Chefin hat mich anfangs auch sehr merkwürdig behandelt, mittlerweile ist das Verhältnis zu ihr auf jeden fall besser geworden. Nur zu den Kollegen null. Es ist nur ein Kollege da, der mir immer hilft usw, nur hört er bald auf.

In meiner alten Filiale war ich von Anfang an mit allen Kollegen und mit dem Chef sofort per du. Bei meinem letzten Bewertungsgespräch kamen mir die tränen, weil meine Kollegen mich so super lieb gelobt hatten und extrem stolz auf mich waren, was ich in so kurzer zeit alles gelernt hatte. Ich war letzte Woche ganz kurz in meiner alten Filiale und Sie meinten sie wollen auch dass ich wieder komme und sie erwarten mich hier in ein paar Monaten :D Nur geht das einfach nicht weil das so in der Ausbildung eben nicht ist. Man muss wechseln und da bleibt man bis zum ende.

Nach dem Gespräch mit dem Kollegen hatte ich wieder tränen in den Augen.

Ich gehe wirklich gerne in die arbeit auch in der neuen Filiale, nur hat mir in der alten die arbeit einfach viel mehr spaß gemacht. und ich habe mich auf meine Kollegen gefreut. Meine alten Kollegen wollten mir auch immer wieder neues beibringen.

ich vermisse es so sehr.

Was kann ich tuen, dass ich mich wohler fühle?kann ich meinen Chef fragen ob ich zur alten Filiale kann?

...zur Frage

Älterer Kollege will unbedingt mit mir in Sauna?

Also.. Ich hab im Moment ein Problem mit einem Arbeitskollegen von mir. Er ist Mitte 50, ich bin 28.

Er hat mich vor ein paar Monaten mal gefragt ob ich mit ihm in die Sauna will, was ich verneint habe. Ich hab ihm gesagt dass mir das einfach unangenehm ist mit einem Kollegen in die Sauna zu gehen, ich möchte das nicht.

Daraufhin hat er gemeint dass ich das nicht falsch verstehen soll, er will nicht mit mir in die Sauna um mich nackt zu sehen oder so. Ich meinte dann ja dann können wir ja auch einfach nachm Geschäft mal was essen gehen. Darauf ging er aber nicht mehr weiter ein. Ich fand es halt irgendwie komisch wieso er ausgerechnet mit mir in die Sauna will. Er hat mich dann nochmal gefragt und ich hab ihm dann etwas deutlicher gesagt dass ich das nicht möchte und seitdem war auch Ruhe. Das war Anfang des Jahres irgendwann.

So, jetzt hatte er letzte Woche Geburtstag und wir bekommen vom Geschäft immer nen Gutschein geschenkt, er hat diesmal einen für eine Therme bekommen.. Ich hatte ja schon befürchtet dass er mich jetzt wieder fragt.. Und so kam es auch.

Ich hab inzwischen einen Freund und hab ihm dann gesagt dass der das nicht möchte, und wenn dann geh ich sowieso lieber mit meinem Freund oder einer guten Freundin in die Sauna. Dann meinte er ja das macht ja nichts dann können wir ja alle zusammen gehen. Ich hab ihm dann nochmal gesagt dass mir das einfach unangenehm ist und er meinte dann dass mich dort doch eh alle nackt sehen.. Aber ich finde es ist etwas anderes ob man da irgendwelche Leute zufällig nackt sieht oder ob man mit nem Kollegen dorthingeht. Vor allem finde ich dass ich mich da doch nicht immer rechtfertigen muss?! Er kapiert es irgendwie einfach nicht, ich hab es ihm jetzt schon so oft freundlich aber bestimmt gesagt aber es bringt einfach nichts.. Ich kann irgendwie aber auch nicht richtig böse werden, immerhin mag ich ihn ja und ich hab ihm auch schon viel privates anvertraut. Aber dass er im Moment so penetrant ist geht mir tierisch auf den Keks.

Ich muss dazu sagen dass ich (ohne dass das jetzt eingebildet klingen soll) ziemlich attraktiv bin, mich auch gerne figurbetont kleide und auch oft von ihm Komplimente bekomme was das angeht. Wir haben auch noch eine Kollegin die 30 Jahre älter ist als ich und auch gerne in die Sauna geht, die fragt er komischerweise nicht obwohl er sich mit der auch gut versteht. Wie kann ich ihm das endlich klar machen ohne ihm irgendwie blöd zu kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?