"Können sie mir die Gretchenfrage beantworten?" .. im Vorstellungsgespräch. Was ist gemeint?

36 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der chef konnte sich ja selbst denken, dass du nicht genau wissen kannst, was er meint. vielleicht ging es ihm deshalb nicht unbedingt um eine ganz bestimmte antwort und er will sehen, wie (kreativ) du antwortest. ich denke, solange es eine interessante oder reflektierte antwort ist, wird es gut gehen!

Also, es war eine Falle !

Sie fragte :"und weißt du jetzt was die gretchenfrage ist ?"

Darauf habe ich all meine Theorien aufgezählt.

Sie:"also haben sie die Frage auf sich bezogen? Dann sind sie also empfindlich"

Ich weiß nicht wie aber ich hab einfach spontan perfekt geantwortet:" nein, das nicht. das war aber eine fiese Falle von Ihnen"

Kam total gut an, alle haben gelacht und sagten ich habe gut geantwortet :)

0
@LuckyTiimes

...alles klaro. Und o.k.. Aber ich halte trotzdem nicht viel von solchen Spielchen. Nun... Du wirst bald wissen, ob das zum humorigen Umgang dort zählt, oder doch noch mehr dahintersteckt. Laß Dich nicht aus der Reserve locken. Bleib cool.

0

Konkret auf Deinen Fall bezogen meine ich, dass Du Dich entscheiden solltest:

"Ja" oder "nein" zu sagen zu der angebotenen Ausbildungsstelle!

Schließlich entscheidet der Arbeitgeber, ob er Dich für die Arbeits- bzw. Ausbildungsstelle einsetzen will, und gleichermaßen musst Du auch entscheiden, ob Du das Angebot annehmen willst oder nicht.

Vielleicht ist es für Dich eine nicht so leichte Entscheidung, weil Du noch andere Angebote hast bzw. haben könntest. Möglicherweise hat der Arbeitgeber deshalb von der "Gretchenfrage" gesprochen.

Die Gretchenfrage ist in diesem Deinem Fall einfach :D

Geh es mal logisch an. Um Gehaltsverhandlungen kanns nicht gehen - in der Ausbildung ist die Vergütung bereits tariflich festgelegt. Du schreibst, das Vorstellungsgespräch war eins von den fiesen .. das heißt Du wurdest auf Herz und Nieren geprüft. Es ist somit alles gesagt. Wenn die Entscheidung unklar wäre, hätte man dir gesagt: "Sie hören von uns", so wie es dann üblich ist - schriftlich oder telefonisch. Ein erneuter Termin wäre nicht notwendig. Folglich kann es also nur einen Grund haben ... es geht darum Farbe zu bekennen und eine getroffene Entscheidung anzuhören. Die Wahrscheinlichkeit liegt nahe, das sie zu Deinen Gunsten ausgefallen ist. Gratuliere! Du darfst Dich freuen. Kannst mir ruhig glauben. Und gib mir mal ne Rückmeldung wenn ich recht hatte ;-))

Die Gretchenfrage lautet demnach: Möchten Sie bei uns anfangen?

Wünsche Dir viel Erfolg! LG IID

Also, es war eine Falle !

Sie fragte :"und weißt du jetzt was die gretchenfrage ist ?"

Darauf habe ich all meine Theorien aufgezählt.

Sie:"also haben sie die Frage auf sich bezogen? Dann sind sie also empfindlich"

Ich weiß nicht wie aber ich hab einfach spontan perfekt geantwortet:" nein, das nicht. das war aber eine fiese Falle von Ihnen"

Kam total gut an, alle haben gelacht und sagten ich habe gut geantwortet :)

0

Leider schiessen bei Vorstellungsgesprächen die Personalchefs, oder wer auch immer, gern mal über's Ziel hinaus! D. h. sie sind zu neugierig und wollen Dinge wissen die sie nichts angehen. Sie denken sie könnten daraus ein Profil erstellen ob du nun geeignet bist oder nicht, oder haben anderweitig diskriminierende Gedanken. Diese "Gretchenfrage" kann sich fast nur auf die Religion beziehen, da sie im deutschen Sprachgebrauch in keinerlei anderem Zusammenhang steht. Und das geht den Personalchef mal überhaupt gar nichts an! Das ist Diskriminierung! Das hört sich an als wolle er deine Einstellung abhängig machen von deiner religiösen Gesinnung. Wäre es ein Rassist und du beispielsweise türkischer herkunft, hätte er dir diese Frage vermutlich gar nicht erst gestellt, geschweige denn dich überhaupt zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. So was geht gar nicht!!!

wenigstens das drumherum noch mitlesen...

es sollte kein problem sein, einen auszug aus dem faust im netz zu finden...

und die an anderer stelle genannte wörtliche beantwortung ist eine gute möglichkeit, dich aus der affäre zu ziehen.

gepunktet hast du schon mal, indem du zugegeben hast, dass du die frage nicht kennst... ehrlichkeit kommt immer recht gut an.

viel glück, pony