können sich hunde an einer brennnessel stechen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja bei Kontakt mit der Nase, oder dem Maul

pfoten nicht vergessen xD

0
@vqtruong

Die Pfoten haben eine dicke Hornhaut und da ist der Kontakt nicht so schlimm..

0

Heute ist mein 2 1/2 Monate alter Welpe durch Brennnesseln gelaufen und drin stehen geblieben... plötzlich fing er an zu junken und sich die Pfoten zu lecken und reinzubeißen... er konnte garnicht mehr aufhören! Hab alle Tipps ausm Internet ausprobiert aber nichts schien richtig zu helfen!!! Hab dann AUTAN AKUT (Gel gegen Insektenstiche) auf und zwischen die Ballen geschmiert und ihm Söckchen angezogen die ich mit Kreppband fest oberhalb der Pfoten (über die Socken) zugeschnürt hab. Er wurde innerhalb von Minuten ruhiger und schlief ein. Also mein Tipp ist definitiv AUTAN AKUT in allen Apotheken erhältlich.

Und bitte nachdem der Juckreiz aufgehört hat Pfoten mit seife und Wasser reinigen!!!! Ist Giftig! !!!! 

0

wenn sie mit der nackten haut damit in berührung kommen ist es der selbe effekt.. ist nur viel schwerer wegen dem fell

also bei meinen beiden (Labby und Labby-Windhund-Mix) brennen die Brennesseln nur, wenn entweder der Hund oder die Nesseln naß sind. Und an der Schnauze oder Nase habe ich es noch nie bemerkt. Die scheinen unempfindlich zu sein dagegen. Es kommen dann auch keine Pusteln oder so. Sie meiden die Nesseln nur bei Regen... Ich auch, weil dann können sie durch die Hose brennen ;-))

Brennesseln stechen nicht, aber brennen. Wenn Dein Hund nicht viel Fell hat, kann es brennen. Ansonsten nur an den ungeschützten Stellen wie Auge, Nase oder Unterseite der Pfoten.