Können Hausmäuse in der natur überleben?

7 Antworten

Deine Freundin meint vielleicht diese Farbmäuse und Farbratten als Haustier. Das sind Zuchttiere, ob die draußen leben können, weiß man nicht, zT. vielleicht schon, wenn sie nicht die Rabenkrähe oder der Waschbär etc. erwischt, weil ihre Farbe nicht genug tarnt.

Die normale Hausmaus oder Ratte lebt draußen und kommt nur ins Haus, wenn es nach Fressen riecht und sie etwas findet. Ich sehe diese Tiere regelmäßig, wenn ich mit dem Hund in der Stadt gehe. Mein Hund sieht sie, der Mensch nicht.

Die Feldmaus sieht anders aus, kommt vor kalten Wintern auch in die Häuser, ist braun mit weißer Brust und geht im Frühling wieder.

Das, was Mäuse fressen, gibt es in jedem Vorgarten und unter dem Vogelhaus im Winter. Und neben der Biotonne. Und, bei uns hier, durch die Haselbäume an der Straße, die Früchte abwerfen. Die Straßenreinigung kann sie nicht alle erwischen, im Kopfsteinpflaster hält sich vieles.

Also, Ihr habt beide recht . .

Doch sie würden unter gegebenen Bedingungen (Temperatur, Nahrungsangebot) zurecht kommen. Sie haben immer noch ihre alten Merkmale und wissen auch was sie fressen können und was nicht

hauskaninchen schließen sich ja auch ausgesetzt wilden kaninchen an und kommen gut klar so das es in manchen orten zur Plage wurde.

Das bezweifle ich, das sie es gewohnt sind ernährt zu werden.

Sie würden bestimmt nicht überleben, dazu sind sie es viel zu gewohnt Essen und Trinken immer zu bekommen und nicht selber zu holen !!!!

Was möchtest Du wissen?