Klettverschluss Kaputt an Kickbox Schienbeinschoner?

2 Antworten

Keine Ahnung, aus welchem Material Schienbeinschoner sind. Aber Klettverschluß kann man im Kurzwarenhandel meterweise kaufen. Ich denke, wenn Du den Klettverschluß besorgst, kann der Schumacher das sicher annähen, er hat die Maschine dazu.

Die schienbeinschoner Sind Aus Kunstleder 

0
@Justin671

Dann macht das auch der Schuhmacher, aber das Klettband mußt Du mitbringen, so etwas hat der nicht auf Lager. Also Länge messen, mit Zugabe, ist Alfatex bei Fir in der Nähe? DFie haben das auf Rollen in weiß und in schwarz.

0
@Reanne

Ja der ist bei mir dann werde ich dann dort mal nachfragen vielen dank

0

Bei meinen Schienbeinschonern ist der Klettverschluss gar nicht an genäht. Also kannst du Dir auch einfach einen Klettverschluss kaufen und den einfach so durchgeben, außerdem kann man's ja auch mit der Hand annähen ist nicht so schwer. lg

Was soll ich tun - Freundin?

Hey.

Das ganze fällt mir nicht wirklich leicht, da ich noch über beide Ohren hinweg in meine Freundin verliebt bin.. Außerdem sorry, wenns ein wenig länger wird. Bin aber auch schon fürs durchlesen dankbar.

Also ich fang Mal von vorne an.

Meine Freundin und ich sind beide 15 Jahre alt. Wir gehen in die selbe Schule und in die selbe Klasse. Vor ein paar Wochen war noch alles ok. Alles hätte nicht schöner sein können und wir waren beide ziemlich glücklich. Ich erkrankte eine Woche vor den Ferien und so kam es, dass wir uns 1 ½ Wochen nicht sahen. Ab da fing es eigentlich schon an. Ich holte sie in den Ferien von der Schule ab, da dort Unterricht als Vorbereitung für Prüfungen etc. angeboten wurden. Letzte Woche schrieb sie mir, dass sie mich nichtmehr so doll wie damals lieben würde, als ich hinterfragte was los sei (Weil sie nichtmehr treffen wollte etc). Das traf mich eigentlich schon ziemlich hart. Hatte sie dann am nächste Tag abgeholt um mit ihr darüber zu reden, wieso das so ist etc. Sie meinte sie hätte es nicht so gemeint und hat sich zu dem Zeitpunkt einfach schlecht gefühlt. Kann ja sein, ja okay. Aber das ist nicht das Anliegen weshalb ich hier nach Rat suche.

Jetzt kommt das eigentliche Anliegen. Am selben Tag waren wir noch zusammen etwas unternehmen, wo sie mir wirklich das Gefühl gab, es wäre alles gut. Seit diese Woche Montag ist sie total abweisend zu mir. Will nichtsmehr mit mir machen, nichtmal mehr in der Schule neben mir sitzen. Normalerweise bringe ich sie auch nach der Schule Home, um sie noch wenigstens ein paar Minuten nur für mich zu haben, da sie in der Schule zu mir abweisend ist und sie nichts mehr mit mir unternimmt. Heute wollte ich sie wieder nach Hause bringen, was dann aber nichts wurde, weil sie ja viel lieber Musik hören wollte, als mich noch zu sehen. Hab sie dann gefragt was das alles soll, was sie denn gegen mich hätte etc.

Sie meinte halt, dass sie sich nicht gut fühlt zurzeit und unsere Beziehung ebenfalls ein Grund dessen ist.

Auf Fragen oder sonstiges geht sie kaum bis hin zu garnicht ein. Sie redet nicht mit mir darüber und verhält sich einfach nur noch komisch mir gegenüber. Ich weiß auch nicht was mir das sagen soll. Hab ich was falsch gemacht? Wie kann ich sie wieder "glücklich" machen?

Vielleicht sind das zum Ende hin zu wenige Informationen um zu helfen. Aber wenn irgendwas fehlt, dann fragt einfach nach.

Bin zurzeit einfach nur "am Boden zerstört" und weiß nicht mehr was ich machen soll..

Bitte keine Trollantworten oder "mach Schluss".

Bin über jede hilfreiche Antwort dankbar.

LG Marius.

...zur Frage

Wieviel Budget für 3 Monate Backpacking in Südostasien (Thailand-Laos-Vietnam-Kambodscha-Thailand)?

Hallöchen,

wir planen von Dezember bis März eine Rucksackreise durch Südostasien und fragen uns mit welchem Budget wir zu zweit rechnen müssen.

-Wir landen in Bangkok und wollen dann über den Norden Thailands über Laos, nach Vietnam und über Kambodscha zurück nach Bangkok.

-Übernachtet wird in günstigen Hostel Doppelzimmern mit Klimaanlage. Diese Kosten können wir dank gängiger Internetseiten bereits einschätzen. ca. 15-20€/Nacht.

-Wir essen günstig, entweder im Supermarkt oder an Strassenständen/Cafes. Alle paar Tage darf es auch mal ein Restaurant sein aber eben nichts teures.

-Die gängigen Ausflüge wollen wir auch machen, d.h die wichtigste Sehenswürdigkeiten, Tempel, Paläste, mal einen Elefantenritt aber nicht exclusives wie den Tauchschein z.B, auch Mofa oder Auto mieten wir nicht.

-Shoppen gehen wir definitiv nicht, auch keine T-shirts o.Ä. Souvenirs bringen wir auch nicht mit. Feiern gehen wir nicht. Alle paar Abende mal ein Bier oder ein Cocktail dürfen es aber sein

-Den Transportweg können wir bis jetzt relativ schlecht einschätzen, da kommt alles in Frage, nur keine Bustouren von 48 Stunden oder überlange teure Taxifahrten, dann fliegen wir lieber mal eine Strecke.

Unsere Frage bezieht sich hauptsächlich auf eure Erfahrungswerte der Ausgaben vor Ort für zwei Personen (Essen/Trinken, Ausflüge, Transportwege), da wir diese superschlecht abschätzen können. Flug und Hotelkosten können wir auf den gängigen Internetseiten ja selbst einsehen.

-Hin und Rückflug haben wir für 400€ p.P bekommen.
-Für Unterkunft rechnen wir mit 600€ pro Monat.
-Für alle restlichen Kosten veranschlagen wir (zu zweit, nicht pro Person) ca. 1000€ pro Monat.

Kommen wir mit einem Gesamtbudget (ohne Flug) von 1600€ pro Monat für zwei Personen hin?

Einen Notgroschen haben wir für evtl. Krankheitsfälle, Arztkosten, spontane Rückflüge immer dabei. Die 1000€ sind also nicht aller Tage Abend ;-) Wir wollen nur einen Richtwert herausfinden.

Vielen Dank fürs Lesen und Antworten :-)

...zur Frage

Wie kann ich WIRKLICH gegen Massentierhaltung aktiv werden?

Hallo gutefrage.net - Community.

Ich beschäftige mich nun länger mit dem Thema Fleischkonsum und werde diese eine Frage nicht los:

Was können normale Bürger wie pi mal Daumen 98% von uns hier gegen die moderne Massentierhaltung und Unternehmensführungen à la Wiesenhof eigentlich wirklich aktiv tun?

Auf tierische Produkte zu verzichten erklärt sich von selbst, da brauche ich keinen Rat.

Es geht mir eigentlich viel mehr darum in Erfahrung zu bringen, ob wir überhaupt irgendwelchen Einfluss auf das Leben und Sterben dieser Tiere haben?

Klar, man verzichte weitesgehend auf tierische Produkte und kann sich mit ruhigem Gewissen im Bett wälzen. Jedoch bleiben die Schlachtmethoden/-maschinen die gleichen und der kluge Fleischwirt kalkuliert meinen Verzicht mit ein. Stetiges Wachstum bleibt trotzdem Devise Nr.1.

Was nützt es auf die Straße mit irgendwelchen PETA-Aktivisten zu gehen? Natürlich habe ich große Wut in mir und könnte nach meinem jahrelangen Kickbox-Training so manchem Mitarbeiter dort mit bloßen Händen alle Gliedmaßen brechen. Aber was ändert sich da wiederrum an den Lebensumständen der Tiere? Ich würde für einige Minuten Genugtuung spüren, wahrscheinlich mit den PETA-Menschen, die zuvor Steine geworfen habe, meine Nächte im Knast verbringen und während ich mein erste erste Knast-Tätowierung erhalte, würde man nach dem Bild-Skandal-Report von mir direkt weiter damit fortsetzen, Schweine lebendig in Öfen und Hühner lebendig in den McNugget-Wolf zu schmeißen.

Was nützt mir denn Engagement in einer politischen Organisation, wenn unser gesamter Bundestag voll von diesem Lobbyisten-Pack ist, das sich hier und da so lange windet, bis alle Gesetze nach ihren Nasen verdreht wurden?

Natürlich überziehe ich hier sarkastisch gerade vom Feinsten, aber genau das will ich ja gerade, versteht ihr was ich meine, liebe Community?

Ich finde es beunruhigend wohin sich unsere kranke Geiz-Ist-Geil Gesellschaft entwickelt hat und weiterhin entwickelt, und ich möchte nicht Teil dessen sein.

Was kann ich wirklich aktiv für diese Tiere (außer sie nicht zu essen) tun?

Mich päpstlicher als der Papst geben und Leute mit Belehrungen bekehren? Nein, ich habe 7 Jahre lang wie ein Schornstein geraucht und solche Leute immer gehasst wie die Pest. Meine Glaskugel habe ich jetzt gerade nicht dabei, aber ich hätte mich vor drei Jahren wohl auch so verhalten wie wahrscheinlich die Person unter meinem Beitrag, die in eingen Stunden schreiben wird "Höhö, mein Essen kackt auf dein Essen". Mehr als aggressiver Selbstschutz und irgendwo Scham war da bei mir auch nicht drin.

Meinen gesamten Verstand verlieren, zurück in den Wald zu den anderen Physik-und Psychologie-Professoren flüchten, um diese Realität nackt mit Rauschebart zwischen Waldbeeren nicht länger ertragen zu müssen? Vielleicht, aber noch nicht 2012.

Mich damit abfinden, dass ich kleiner Pimpf in dieser Hinsicht einfach nichts zu melden habe? Das will ich nicht.

Ist da jemand erfahren? Danke fürs Lesen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?