Kleidung verkaufen - wieviel kann ich dafür verlangen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt auch drauf an, ob das Markenware ist, also finde ich.

Mein Vorschlag:

Shirt/Tops 3-5 Euro

Pullover 5-7 Euro

Jeans 10 Euro

Schuhe 10 Euro

Stiefel 10-15 Euro

Bei Markenware natürlich etwas teurer.

Oder du kannst ja ungefähr die Hälfte der eigentlichen Preise nehmen. Fals du sie nicht mehr auswendig weißt schau mal im Internet nach ähnlichen Kleidungsstücken nach. :)

Das hört sich schon mal gut an. Die Preise hab ich mir in etwa auch so gedacht Bei Schuhen/Stiefeln war ich mir nicht sicher, manche verkaufen Schuhe für 3-5 € und das finde ich für gut erhaltene, und z.b. kaum getragene Schuhe hinterhergeschmissen.

0
@AnneMasb

Ja, ist es auch! Wenn die Schuhe fast wie neu sind, dürfen sie auf jeden Fall mehr Wert sein als 3-5Euro!

0

Du kannst so viel nehmen, wie deine Kunden bereit sind zu bezahlen.

Das ist eine Grundregel.

Wenn du auf einem Flohmarkt Waren verkaufen willst, solltest du keine festen Preise machen. Lege deine Waren optisch ansprechend aus, so das die Leute gerne an deinen Stand kommen. Lege niemals zu viel aus, sonst sind die Leute überfordert. Habe gute Laune, sei freundlich und offen und unterhalte dich mit den Leuten. Flohmarktverkauf hat ganz viel mit Sympatie zu tun. Bei einem Stiesel kauft keiner gerne was. Wenn jemand fragt, was denn diese Jeans kosten soll, kannst du sagen, das du sie gerne für 35,-€ verkaufen würdest. Wenn der Kunde wirklich interessiert ist, kann er sagen, "Ich gebe dir 15,-€". Es ist ja ein Flohmarkt, da darf gehandelt werden. Nun könntest du die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sagen, "Sie wollen mich ruinieren....an dieser Jeans klebt mein Herzblut, die hab ich getragen, als ich meinen Partner kennen lernte, wie wäre es mit 27,-€????" und dann lieb blinzeln....dann könnte der Kunde weiter machen und sagen, mein letztes Angebot sind 20..."...dann machst du "hmmmmmpf....naja...bevor ich heute Abend meine Socken braten muß....was solls...20 sind ok". Jeans verkauft.

Verstehst du? Flohmarkt ist was für Schnäppchenjäger. Da darf der Preis erst mal höher sein als geplant. Er wird so wie so runter gehandelt. Wenn du den Wert deiner Sachen realistisch einschätzt, also die Jeans ist 20,-€ wert, kannst du um 15,-€ teuer sein. So hast du eine Handelsspanne, die du runter gehen kannst. Du bekommst das Geld was du dir gedacht hast und der Kunde hat das Gefühl, dich im Preis gedrückt zu haben....

Oder du sagst ganz ehrlich, das du nicht weißt, was die Jeans noch wert ist und bittest den Kunden, doch zu sagen, was er gerne dafür geben möchte. Wenn er dann sagt, "Naja, für 15,-€ würde ich sie nehmen". Kannst du sagen, wie wäre es mit 25,-€"? Wenn er dann sagt, 20 würde ich als letztes Angebot geben wollen", dann verkaufe sie.

Auf einem Flohmarkt ist alles Verhandlungssache. Genau das ist es, was so viel Spass macht. Man muß sich mit den Kunden unterhalten, man muß mit ihnen reden.

Die Leute fangen an zu feilschen,Du merkst auch wenn Du zu teuer bist.Betrachte Die Dinge so,als wenn du sie kaufen willst.Dann wirst Du den richtigen Preis finden.

dann bekomm ich aber nicht viel:-) Einige haben aber seltsame Vorstellungen, wenn ein Buch z.b. 20 € gekostet hat, sher guter Zustand und 2-3 Jahre alt , meinen die 3 € wäre viel.

0

Eine gute Idee" Betrachte die Dinge...als ...du..kaufen willst, von dir. So hab ich das noch gar nicht gesehen ... man bekommt ein ganz anderes Gefühl für den Preis.

0

Tops und Shirts 5, Pullover 10-15, Jeans 20 Euro.

Schuhe auch so 10-20 EUR

Was möchtest Du wissen?