Klee (Zierklee) im Winter austrocknen lassen?

Zierklee - (Garten, Pflanzen, Pflanzenpflege)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seit einigen Jahren habe ich den Klee als Unterpflanzung in drei Kübeln mit riesigen Engelstrompeten, die im kühlen und dunklen Keller überwintert werden. Die Engelstrompeten dürfen auch im Winterquartier nie völlig austrocknen.
Dem Klee zupfe ich alle Blätter weg, sie würden ohnehin im Keller schnell zu Matsch.
Schon ab Februar treibt der Klee wieder heftig aus - lange fast pinkfarbene Stiele ohne die Blätter zu entfalten. Wenn die Pflanzen Mitte Mai (nach den Eisheiligen / 15.5.) wieder in den Garten kommen, dann brennt die Sonne oft schon richtig - das macht dem Klee nichts aus, nach ca nur einer Woche sind Blätter da. Gedüngt wird heftig - jeden 2. Tag, so Engelstrompeten es lieben - der Klee mag es auch.

Zwiebelchen, die lose auf dem Topf liegen, oder die ich versehentlich heraus gezogen hab, überwintern ganz trocken auf einem Teller, ich pflanze sie dann im Frühjahr in den nächsten Kübel.

Danke für den Stern!
Schön, dass ich Dir helfen konnte mit meiner Antwort.

0

Die Zwiebeln trocken lagern und im Frühjahr wieder einpflanzen.

Das Grüne solltest Du dran lassen bis es von selbst getrocknet ist. Daraus ziehen die Zwiebeln nämlich ihre Kraft.

nein, ist nicht winterhart. zieht ein und treibt dann i-wann wieder aus.. musste aber reinholen die knollen... nicht im garten lassen.........

Was möchtest Du wissen?