Kind macht mir nur Probleme?

4 Antworten

Ich denke Du solltest versuchen dahingehend mit Ihr zu reden dass Du ihr klar machst, dass Sie sich und dich nicht unbedingt fertig machen muss.

Vielleicht könnt Ihr ja beide bekommen was Ihr wollt. Sag Ihr dass Du nicht verstehst was genau sie eigentlich von Dir will? Vielleicht fühlt sie sich ja von Dir völlig bevormundet. Oder vielleicht siehst Du ja etwas nicht was ihr große Probleme bereitet. Vielleicht wird sie in der Schule gemobbt. Vielleicht hat sie das Gefühl deine Erwartungen nicht erfüllen zu können. Vielleicht hat sie auch ein sexuelles Erlebnis gehabt was sie verstört hat und wo sie jemanden braucht der mit ihr darüber redet.

Du schreibst Du hast ein Praktikum für sie gefunden. Warum sucht sie kein Praktikum für sich? Ist doch ihres. Die Konsequenzen wird auch sie tragen müssen. Du stirbst in ein paar Jahrzehnten sie muss dann fit sein um alleine durchs Leben zu kommen. Du könntest mit Ihr ein Obdachlosenwohnheim besuchen. Damit Sie schon mal sehen kann wie ihre Zukunft so aussieht.

Ich habe mir in dem Alter meistens Rückhalt und Bestätigung von meinen Eltern gewünscht. Es gibt einen Grund warum deine Tochter sich so verhält und offenbar scheint sie dich und dein Verhalten als Begründung heran zu ziehen "sie sagte sie macht mein Leben zur Hölle". Frag sie doch mal warum? Welchen Grund Du ihr dafür gegeben hast. Wenn Du schon bestraft wirst möchtest Du gerne wissen wofür.

Das Jugendamt einzuschalten ist gewiss eine gute Idee. Viel Jugendämter halten auch Erziehungsberatungsstellen vor wo Eltern mit Psychologen ihre Situation besprechen und weitere Schritte planen können.

Tja, von nichts kommt nichts, das hat sie scheinbar nie gelernt, und der Grund ist bei Dir zu suchen... Du gibst Dir Mühe, für sie einen Praktikumsplatz zu finden ?????
Sowas macht eine Jugendliche selber ! Solange Du das Prinzesschen derart bemutterst wird das leider nie etwas.

Bei sowas wären bei mir erhebliche Konsequenzen angesagt:
kein Taschengeld
kein Handy
Zuhause bleiben
kein Internet
usw...

Und wenn das nichts bringt, über eine Heimunterbringung nachdenken, entweder oder!

Ich finde diesen Kommentar extrem unangemessen. Tut mir leid aber bei mir läuft zuhause auch nicht alles glatt und meine Mutter und ich streiten besonders viel aber schuld ist sie daran nicht

0
@Jxlie575

Waa Du unangemessen findest, das ist mir sowas von egal!

Wenn die Gründe für das Verhalten der Tochter schon aus der Frage ersichtlich sind, dann ist es meistens schon zu spät.

0

Vermeidet Sie viel?

Dann könnte es eine ängstliche vermeidende Persönlichkeitsstörung sein.

Ich war früher genauso wie dein Kind.

Sie sollte vielleicht mal in Verhaltenstherapie wo Sie soziales Kompetenztraining bekommt.

Sie hat wohl irgendwann mal gelernt, dass Sie nur keine Probleme macht, wenn Sie es sein lässt etwas zu machen.

Also, die Aussage Ich mache dein Leben zur Hölle klingt nicht nach ängstlich vermeidend. Das klingt eher nach stink wütend.

2
@SvetaAkhatova

Das Sie nirgendwo hingeht, ist ein Zeichen für Vermeidung. Das kann damit zu tun haben das Sie nicht bereit ist Risiken einzugehen. Das wäre typisch für ÄVPSler!

0

Aktiv mit dem Jugendamt reden. Vielleicht wäre eine vorübergehende räumliche Trennung für euch beide das Beste, um mal etwas Druck rauszunehmen.