Killer-Sudoku (Simmensudoko) --> Hilfe!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich arbeite gerade an einem Programm zur Bearbeitung von Sudokus. Dabei bin ich auf einige Probleme gestoßen, die mittels der bekannten Sudoku-Regel sich nicht erklären lassen. Konkret geht es um folgendes: Wenn man in eine anfangs leere Tabelle nacheinander Ziffern regelkonform einträgt, so kommt es immer wieder vor, dass zum Schluss Felder übrigbleiben, die nicht mehr korrekt belegt werden können. Also muss es noch zu beachtende Regeln geben, die über die bekannte hinausgeht. Wenn ich also ein Feld belege, schränkt das für andere noch unbelegte Felder die noch zulässigen Optionen ein. Ich habe da zwar Vermutungen, aber konkret zur Bestätigung habe ich es noch nicht im Programm.

Zu Deinem Problem: Der Ersteller dieses Sudokus baut auf diese mir verborgene Regel auf und bietet für die übliche Regel keine Hilfe zur Lösung an. Trotzdem gibt es nur eine Lösung, die aber deshalb auf die übliche Art nicht zu finden ist. Man kann folgendes machen: Man sucht sich eine Stelle aus, wo es zwei Möglichkeiten gibt und versucht es mit der einen Möglichkeit solange, bis man auf einen Widerspruch stößt. Wenn es vorher schon nicht mehr weitergeht, muss man nochmals verzweigen, wodurch die Zahl der begehbaren Richtungen sich verdoppelt. Das kann sehr schnell in Arbeit ausarten. Anzustreben sind solche Ausgangsstellungen, die nicht so schnell in der Sackgasse landen oder umgekehrt, schnell zu einer Entscheidung führen.

Ich muss allerdings sagen, dass ich beim Lösen eines Sudokus schon einen Spaßfaktor erwarte. Nur Knochenarbeit zu leisten befriedigt mich nicht hinreichend.    


na ohne es zu sehen ist es schwierig...

was für "Techniken" benutzt du denn immer so? Weil bei den schwierigen muss man auch schon mal "nach vorne denken"

Meinst du mit den schwierigeren die mit den 4-er Kästchen? Und was meinst du mit "nach vorne denken"?

0

zeig doch mal her, dann kann man besser helfen

Was möchtest Du wissen?