Kiffen mit 13!? HILFE?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sowas ist richtig traurig, und es ist schwierig bei so jemanden die Meinung zu ändern, besonders in dem Alter blocken viele ab. Du kannst ihr nur gut zu reden, evtl. Ihre Eltern darauf aufmerksam machen, und hoffen dass sie vernünftig wird. Natürlich kann das sehr schlimme Folgen haben, vor allem weil man dann gerne mal bereit ist "schlimmere Drogen" zu nehmen. Ich hoff du kannst ihre Meinung ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

redet mit ihr und vielleicht den Eltern...gibt nun wirklich Schlimmeres, als mit dem 17 jährigen, aber Drogen und Wachstum passen einfach nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes rede mit ihr und versuche sie mit dieser Methode von den Drogen abzubringen.

Wenn sie daraufhin trotzdem weitermacht:

Erzähle es den Eltern, die sie anschließend in eine Drogen-Entzugsklinik stecken sollen und ihr das Taschengeld streichen, damit sie sich keine Drogen mehr besorgen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt nicht von Gras. Das nennt man einfach pubatät. Gras ändert nichts daran wie freizügig du dich gibst und macht dich auch nicht wie Alkohol geselliger. Es war ihre Entscheidung. Sie probiert sich aus. Ist vielleicht etwas früh, aber normal.

Sie sollte sich nur vom härteren Sachen wie Alkohol fernhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft kifft sie? Du kannst sie zu nichts zwingen. Wenn du ihr helfen willst, dann klär sie über die Probleme auf und sag ihr, dass du es nicht gut findest. Wenn das nicht hilft musst du damit leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?