Khajiit in Skyrim spielen (Ps4)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was bei der Charakterwahl hauptsächlich wichtig ist, sind die rassenspezifischen Fähigkeiten, Sprich der Boni und eventuell die Kraft. Die Startwerte in den jeweiligen Talentbäumen kannst du getrost ignorieren, die bringen dir rein gar nichts. Im Grunde sind sie sogar nachteilig: Die ersten paar Aufstiege in einem Talentbaum gehen verdammt schnell und einfach, das sind quasi geschenkte EP, die du für Stufenaufstiege benötigst. Und ohne Stufenaufstiege, sprich ohne Talentpunkte, bringen dir deine hohen Talentbaumstufen erstmal rein gar nichts.

Die Rassenboni und -fähigkeit jeder Rasse kannst du googlen, die zähle ich hier jetzt nicht auf. Such dir für deinen Spielstil das passendste aus. Natürlich muss dir der Char auch ansonsten gefallen.

Was das skillen angeht: In Skyrim bist du komplett frei, was das angeht. Du kannst zu Beginn alles abwechselnd ausprobieren, ohne dir irgendwelche Wege zu verbauen. Du findest schon das, was du am ehesten magst. Nahkampf, Schild, Zauber und Bogen zusammen wirst du auf keinen Fall bis zum Ende spielen, du wirst dich vermutlich auf ein zwei Spielstile beschränken. Alles hat seine Vor- und Nachteile und alles macht auf seine Weise Spaß. Meistens spiele ich mit dem Bogen und agiere aus dem Verborgenen. Sobald meine Schleichfähigkeiten gut genug sind, wechsle ich auf anschleichen und erdolchen. Bei meinem jetzigen Spieldurchlauf in Enderal benutze ich einen Zweihänder, um im Nahkampf zu kämpfen, und habe zusätzlich einen Dolch für Schleichangriffe, falls es sich ergibt.

PS: In Skyrim ist es möglich, SÄMTLICHE Talente zu erlernen. Du musst dir also keine Sorgen darum machen, dass du am Ende alles ein bisschen, aber nicht richtig kannst. Wenn du zu Beginn alles mal ausprobierst hat das keinerlei Auswirkungen auf deine Stärke im Endgame. Bei mir in Enderal ist das schon anders, da sind die aufstiege in Talentbäumen beschränkt, da muss man gleich zu Beginn die Punkte in die richtigen Bäume investieren und kann das auch nachträglich nicht mehr ändern. In Skyrim gibt es sogar eine Möglichkeit, seine vergebenen Talentpunkte zurückzusetzen.

Khajiit sind gute Diebe. Merke- Khajiits können KEINE Stiefel tragen. (weniger Rüstungsboni). Ausserdem wird ihnen oft (zu Anfang) durch andere weniger Vertraut, da sie als verschlagen gelten.

Prinzipiell kann man alle Charaktere spielen und entsprechend ausbliden.

Bogenschützen sind meiner Meinung nach eher weniger gut als Anfänger- so wäre es ratsam einen Bogenschützen auch zeitgleich ein wenig als Magier auszubilden, wenn man damit Nahkämpfe vermeiden will.

Nahkampfwaffen und Schild und Bogen widersprechen gerade zu Anfang sich gegenseitig, da die entsprechenden Puktevergaben mal auf Nahkampf- mal auf Distanz ausgelegt ist.

Zu Anfang ist es sicher ratsam Magie zu verwerden, denn damit kannst du dich sowohl selbst heilen- als auch andere festsetzen (einfrieren) und eben Auf Distanz halten. Und nur als 'Notfall' Nahkämpfe zuzulassen. Auch Fallen lassen sich damit besser umgehen.

Viel Spass mit dem herrlichen Spiel! Eines mit Morrwoind meiner absoluten Lieblingsspiele. :)

Vielen Dank für die Tipps! Oh okay, daran habe ich gar nicht gedacht, dass der Char keine Stiefel tragen kann. Das wird dann bei Assassine mit leichter Rüstung eher schwierig denke ich. Dann nehme ich evtl den Waldelf, passt auch oder?

Hört sich gut an was du geschrieben hast. Aber später kann ich dann auch mit Bogen, Einhandschwert und Schild spielen oder?

Einige Fragen.. Sorry^^
Kannst du mir evtl auch Tipps bzgl des skillens geben? Du verstehst nämlich auf was ich hinaus möchte. Und wie ist es eigentlich mit den leichten Rüstungen? Wenn ich zb in Dungeons unterwegs bin und nahkämpfe nicht verhindern kann, wird es da schon kritisch?

Und ja mich hat das Spiel nach 3 Stunden zocken gestern schon verzaubert. Ich mein kann bei neu gekauften Spielen immer sein, aber ich habe gestern während dem Fußball und heute auf der arbeit dauernd daran gedacht bzw. denke noch dran wie du merkst :D genau das richtige game für mich

1
@CoverSK

Nein, eigentlich sind Khajiits sehr gut als Assasine geeignet, da es dann eher um Meucheln und Hinterhalt geht. :) Dann sind Stiefel nicht wirklich ausschlaggebend.

Du kannst ALLES spielen. Jedes hat seine eigenen Vorzüge und ist mehr eine Sache des Spielers.

Leichte Rüstungen (abgesehen von der grünen Vulkanglasrüstung , die du insbesondere zu ANfang nicht haben kanst- aufgrund ihres Wertes und Seltenheit) gibt es zb Chitin Rüstungen, die ausgesprochen leicht sind. Jedoch haben diese 'minderwertigen Rüstungen den Nachteil, dass sie nicht sonderlich Schutz bieten und gerade in Bezug auf Nahkampf nicht die Beste Wahl sind.

Skillen ist abhängig, wofür du dich entscheidest. Wie gesagt, finde ich eine Mischung aus Magier und Heilung gerade für Neulinge am einfachsten umzusetzen. Auch ein Assasine kann sowohl Bogenschütze-, als auch Magier sein, auch ein Nahkämpfer. Es ist eben 'Geschmackssache', was man bevorzugt.

Meiner Erfahrung nach, sind Bögen gerade zu Anfang eher schlecht als recht, da sie nicht ausreichend Schaden machen und ein Nahkampf damit oft unumgänglich ist.

Skille das, worauf du dich spezialisieren willst. Eigentlich ist alles sehr gut nachvollziehbar, im Skillbaum, wenn man sich diesen genauer anschaut.

Leg doch einfach mal los und sieh selbst, was dir Spass macht und womit du gut zurecht kommst.

Als Tipp- zu Anfang solltest du nicht allzuschwere Kleidung tragen, da du sonst zu wenig looten (plündern) kannst jedoch ein hohes Eigengewicht hast und die Rüstungen normalerweise midnerwertig sind.

Achte insbesondere auf verzauberte Gegenstände, diese können sehr hilfreich sein. ALLES kann verzaubert sein- also Waffen und auch Kleidung! Und man kann wenn man weiter ist, auch selbst Verzaubern (Seelensteine).

Das Spiel bietet wenn man wirklich alles machen will Monate Langen extremen Spielspass und ist keine Sache von einem Tag. Also nimm dir Zeit. :)

1
@KittyCat2909

Ich danke dir noch einmal vielmals, aber hätte noch eine kleine Frage.

Welche Rüstung sollte ich als Assassine tragen? Wenn diese Chitin Rüstung schwach ist und ich am Anfang keine bessere bekomme. Soll ich dann einfach die schweren tragen solange ich ein niedriges Level habe

0
@CoverSK

Gerne. :)

Als Asssasine benötigst du keine Starke Rüstung- da reicht Chitin vollkommen aus. Dolche oder Kurzschwerter sind für gewöhnlich die Waffen der Assasine- also alles was leicht ist. Aber auch Bögen können durchaus als Zweitwaffe bzw dienen.

Wie gesagt, gerade zu Anfang wirst du nur minderwertige schwere Rüstungen finden- auch seltener, da Chitin am Anfang das am Häufigsten gefundene sind mit Eisenrüstungen. Letzteres ist minderwertig und bringt nur mehr Gewicht, dass man eigentlich gerne vermeiden will.

Später wirst du sowas wie Ebenerzrüstungen finden, die sind zwar sehr viel wert und schauen imposant aus und schützen auch- aber sind Immens schwer. In diesem Fortschritt des Spiels solltest du bald darauf in der Lage sein Vulkanglasrüstungen und auch Waffen zu finden, die meiner Meinung nach das 'Beste' entspricht.

1
@CoverSK

Die Schatten Rüstung... Lass dir von KittyCat2909 nicht so viel Mist erzählen.

0

Natürlich können die Stiefel tragen...

0
@Maggomarco

Tierwesen wie Khajjiit können keine Stiefel oder Helme tragen. Und bitte unterlasse persönliche Angriffe!

0
@KittyCat2909

Natürlich können sie das bei Skyrim! Was redest du denn da?! Jemals schon einen gespielt? Nur weil die NPCs keine tragen, heißt das nicht, dass du das als Spieler nicht kannst! Und ob ich dich persönlich angreife wenn du Müll erzählst! Du glaubst du hast Ahnung, hast du aber nicht!

0

Ähm... Jemals Skyrim gespielt? Khajiit können sehr wohl Stiefel tragen, ebenso hat man, was Rhetorik angeht, keinerlei Nachteile mit so einem. Ob man zu Beginn Bogenschütze spielt oder nicht ist völlig latte, kann man natürlich machen. Auf höheren Schwierigkeitsgraden ist das sogar die einfachste Anfängermöglichkeit, wenn man das Zielen schnell drauf hat (was ja nicht wirklich schwer ist). Dass sich Nah- und Fernkampf gegenseitig widersprechen ist ebenfalls nicht so richtig, man kann schon beides parallel skillen, ist halt dann nur halb so schnell. Anfangs auf einen Magier zu setzen ist allgemein der Schwierigste weg. Als Unterstützung schon ganz gut, jedoch kann man auch Heiltränke nutzen und um Gegner mit Frost zu verlangsamen muss man schon einige Skillpunkte investieren.

1

In Skyrim wurden fast alle Unterschiede zwischen den Rassen wegrationalisiert. Das Einzige, was noch einen Unterschied ausmacht, ist die aktive Fähigkeit, die bei manchen übertrieben stark und bei anderen extrem schwach ausfällt.

Für einen Magier würde ich dir einen Bretonen oder Hochelfen empfehlen. Für einen Krieger einen Ork. Für Assasine / Bogenschütze einen Khajiit. Im Prinzip ist es aber egal, welche Rasse du auswählst, weil alle komplett gleich skillen und nur minimal unterschiedliche Startwerte haben.

Was den Rat mit den Skills angeht...Vanilla Skyrim ist bei Gott kein komplexes RPG, wo man sich vorher genau überlegen muss, wie der Char aussehen soll. Du wirst während des Spielens sehr schnell merken, mit welchen Waffen du am besten klar kommst, diese wirst du automatisch öfter benutzen als die anderen. Der entsprechende Skill wird demzufolge auch am schnellsten wachsen und so weißt du schnell, wo du deine Perks am besten rein stecken solltest. Für den ersten Charakter reicht das vollkommen aus und wenn du erst Mal im Spiel drin bist, dann weißt du auch, wie du mit neuen Charakteren selbstständig experimentieren kannst.

Unabhängig von deiner Waffe oder Rüstung solltest du aber auf jeden Fall Verzauberung, Alchemie und Schmiedekunst leveln um gute Ausrüstung herstellen zu können.

Skillen tust du entsprechendes indem du es verwendest. Wenn du also mit dem Bogen gut werden willst - dann benutz den Bogen! ;D

Ich hab mich oft auf Schleichen und Bögen spezialisiert - dann fallen die meisten Gegner um bevor sie wissen wie ihnen geschieht.

Allerdings bist du nicht wirklich eingeschränkt im eigentlichen Sinne - du kannst also auch ein plattetragender, 2h-schwingender Kampfmagier sein wenn du Spass daran findest.

Einfach so spielen wies dir Spass macht, der Charakter entwickelt sich mehr oder weniger von selbst in entsprechende Richtung.
Zudem wirds wahrscheinlich nicht dein letzter Charakter sein. ;D

Alles klar danke ^^

0

Die Rasse spielt eigentlich nur am Anfang eine Rolle. Du kannst dich immer entscheiden ein Magier/Krieger/Dieb zu werden. Wenn du viel mit dem Bogen machen willst dann nimm den Waldelfen. Sonst sind Khajiits gut als Diebe.

Okay danke. Ja Dieb ist schon ganz cool, aber ich würde gerne neben Bogen auch mit Schwert kämpfen. Geht das alles? Kann ich dann überhaupt noch Magie anwenden bzw. lohnt sich das?

0
@CoverSK

ja natürlich kannst du das, die Rasse macht da garnicht so viel aus.

1
@ingii65

Hi. Kannst du mir evtl ein paar Tipps zum skillen geben? Damit ich am Ende nicht einen Char hab, der zwar alles ganz gut kann, aber nichts richtig stark und effektiv..

0
@CoverSK

Spiel halt einen zaubernden Dieb. Geh von deinen Fähigkeiten hauptsächlich in Schleichen und Bogenschießen, dass du heimlich töten kannst. Dann kannst du auch noch Illusionsmagie verwenden um dich Unsichtbar zu machen oder Gegner zu verwirren und wenn du mal entdeckt wirst kannst du dich mit dem Schwert retten.

Versuche einfach dinge zu kombinieren

2
@CoverSK

Zaubern lohnt sich als Dieb nicht. Nur als Vollmagier machst du mit Magie genug Schaden!

0

Was möchtest Du wissen?