Kennt jemand praktische Beispiele, wo die Reflexion, Brechung, Beugung und Interferenz von mechanischen Wellen eine Rolle spielt?

4 Antworten

Unter den Musikinstrumenten die Selbstklinger und die mit Fellen und mit Saiten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Idiophon

https://de.wikipedia.org/wiki/Membranophon

https://de.wikipedia.org/wiki/Saiteninstrument

Erkundung des Untergrundes und des Erdinneren mit Schallwellen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Seismik

https://de.wikipedia.org/wiki/Seismologie

Prüfung technischer Gegenstände auf Materialschäden, Risse usw. und medizinische Untersuchungen mit Ultraschall.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ultraschallpr%C3%BCfung

https://de.wikipedia.org/wiki/Akustische_Resonanzanalyse

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonografie

Entstehung von Tsunamis und Monsterwellen in Seen und Ozeanen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Monsterwelle (Die Interferenz wird im Artikel mit dem entspr. deutschen Begriff Überlagerung bezeichnet)

https://de.wikipedia.org/wiki/Tsunami (Abschnitt: Brechungseffekte)

Ausbreitung und Entstehung von Lärm durch Körperschall in Gebäuden und Maschinen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bauakustik

https://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenakustik

Da sind wir auch gerade in Physik.

Reflexion - Spiegel
Brechung - Brille
Beugung - CDs
Interferenz - schillernde Ölpfütze

Bei Beugung ist mir nichts eingefallen, also hab ich mal bei Wikipedia geguckt - was du beim nächsten Mal vielleicht auch tun könntest.

Mir fällt da zB Sonar ein oder die Erdbebenerkennung/lokalisierung und ich glaube bei der Suche nach Ölvorkommen nutzt man sowas auch

Was möchtest Du wissen?