Kennt ihr gute & unauffällige spicker?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde mal umdenken. Anstatt heimliche Spicker zu schreiben, wäre ich für deren Legalisierung.

Ein Lehrer, auch der, der seit 10 oder 20 Jahren den gleichen Unterrichtsstoff vermittelt, bringt zu jeder Stunde Zettel mit, auf dem Notizen zum Unterrichtsstoff niedergeschrieben sind. "Unterrichtsvorbereitung" wird das oft genannt. Man sollte meinen, solche Lehrer können den Stoff in- und auswendig, sodass sie ohne Zettel auskommen müssten. Ich will aber nicht falsch verstanden werden. Jeder Lehrer soll so viele Spickzettel anfertigen, wie er braucht.

Ein Bundestagsabgeordneter, der eine Rede halten soll, hat sich selbstverständlich darauf vorbereitet, in dem er einen oder mehrere (Spick)Zettel angefertigt hat. Niemand stört sich daran, dass er während seines Vortrags immer wieder einen Blick darauf wirft. Gleiches tut ein Vorstandsvorsitzender, wenn er auf der Jahreshauptversammlung seines Unternehmens Rechenschaft über die geleistete Arbeit ablegt.

Ich frage mich, ob es da nicht viel sinnvoller wäre, dass Schüler, wenn sie schon gezwungen werden völlig sinnlose Tests zu schreiben, lernten, sich auf vergleichbare Situationen vorzubereiten, in dem sie sich im Anfertigen von Spickzettel übten. Einen guten Spickzettel mit den wichtigsten Informationen anzufertigen, ist nämlich nicht so einfach.

Ob mit oder ohne Spickzettel; das Ergebnis des Testes ist sowieso das gleiche. Nach dem er geschrieben und benotet ist, geht das abgefragte Wissen auf wundersame Weise verloren. Ist es da nicht sinnvoll, wenigstens einen guten Notizzettel zur Hand zu haben? Die ganze Kriminalisierung von Schülern hätte endlich ein Ende.

Schreib also einfach einen großen Zettel, auf dem alles steht, was Du brauchst. Schreib mit demselben Stift, mit dem Du auch die Kontrollarbeit schreibst. Für die ersten paar Minuten lässt Du diesen Zettel verschwinden. Danach kannst Du behaupten, Du hättest Dir zu Beginn der Leistungskontrolle Notizen gemacht. Das Offensichtliche wird meist übersehen.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MellsAngel 09.05.2016, 15:52

Oha ein riesiges Danke an dich. der Text ist Gut. Dankeschön Matti. LG Zoe

0
Kuhlmann26 09.05.2016, 15:54
@MellsAngel

((-; Kannst Du gerne ausdrucken oder anderweitig in Deiner Schule veröffentlichen.

0
Kuhlmann26 10.12.2016, 14:14

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

1

Benutzung auf eigene Gefahr...

Meist gilt: Je auffälliger, desto unauffälliger.

Manchmal kann man einfach Plakate im Zimmer aufhängen, da profitieren alle davon, und wenn sie in der Masse der anderen Plakate verschwinden, merken das manche Lehrer nicht. (Sollte natürlich in Blickrichtung hängen)

Was auch geht: Mit hellgrau auf karriertes Papier drucken. Das sieht man kaum, wenn mans nicht weiß.

Mein Physik-Trick aus der Oberstufe: In dem Fach war ich immer nervös, deshalb hab ichs da so gemacht, dass ich alle Formeln auswendig gelernt hab und direkt am Anfang der Arbeit auf ein Blatt gekritzelt hab, (normales A4-Papier) dass ich sie nicht vergiss, wenn ich sie brauche.
Irgendwann dacht ich: Wieso bin ich eigentlich so blöd? Da hab ich mir dann den Zettel daheim gemacht, in den Block gelegt und irgendwann nach 5 Min raus geholt. Weiß ja der Lehrer nicht, dass ich das zuhause geschrieben hab.

Das wars so spontan.

Auch wenn man ja nicht schummeln sollte: Man lebt ja mit dem wissen, dass man erwischt werden könnte, das Risiko muss man eben eingehen...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird keinen Trick geben den ein Lehrer nicht durchschaut.

Wichtig ist: schreib dir einen Spickzettel. Am besten in 3 oder 4 Varianten. Diesen kannst du dann direkt vor der Arbeit entsorgen, weil, wenn du es 3-4 mal geschrieben hast, dann kannst du DAS auf jeden Fall, es ist in deinem Kopf.

Denke dran, wenn du mit dem Spicker erwischt wirst und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch gibts eine 6, alles andere kann nur besser sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach auf den blatt wo du deine klausur bzw. Arbeit schreiben wirst mit einem bleistift ganz saft aufschreiben was du brauchst. Dann kannst du deine arbeit schreiben und Währenddessen ununterbrochen spicken ohne dass es jemand bemerkt denn du guckst ja nur auf dein blatt. Beim abgeben einfach wegradieren, das erkennt man dann gar nicht mehr. In den aller meisten fällen ist das geschriebene unerkennbar für die lehrer. PS viel glück und lern das nächste mal besser. Mathe ist auch einfacher als du denkt aber wenn man sich nicht damit beschäftigt kann man das auch natürlich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
augsburgchris 09.05.2016, 15:21

Dann wäre es ja kein Unterschleif mehr, weil man dieses Blatt ja erst während der Arbeit bekommt.

0
Suad21191 09.05.2016, 15:27
@augsburgchris

Ich mein ja nicht das aufgabenblatt da wird ja meistens nichts draufgeschrieben. sondern den klausurbogen bzw blätter die man immer selber mitbringt und auf denen man die Lösungen verfasst

0
MellsAngel 09.05.2016, 15:31

Danke :)

0
Suad21191 09.05.2016, 15:34
@MellsAngel

Kein ding:) und vergiss nicht so weich wie es nur geht schreiben damit es niemand erkennt ;)

0

Hab mal auf meinem Füller(da wo man den Füller hält) Abkürzungen draufgeschrieben, geht sehr leicht und keiner merkts :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schreib dir alle wichtigen informationen auf ein blatt und versteck es auf der toilette, hinter den papiertüchern oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also für Mathe dürfen ja viele einen Rechner gebrauchen und bei diesen kann man etwas eingeben und dann wider ansehen wenn die Arbeit angefangen hat... Ist bei mir jedenfalls so!!😁😊 Ist ein bisschen spät aber hilft auch für zukünftige!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?