Kennt Ihr DHL Packstation und welche Erfahrung habt Ihr damit gemacht?

17 Antworten

Ich bin schon seit längerem Packstation Kunde. Zufrieden kann man mit dem ´Service allerdings nicht sein. Manchmal wenn die Packstation voll ist schickt der Zusteller das Paket einfach an den Auftraggeber zurück. Ein anderes Mal wird es in der nächsten Poststelle abgeben, wo man dann eine halbe Stunde anstehen muss, bis man das Paket bekommt. Das Schärfste habe ich aber jetzt erlebt: Aus welchen Gründen auch immer hat der Zusteller eigenmächtig mein Päckchen zu einer anderen Packstation gebracht, die eine halbe Stunde weit entfernt ist und dazuhin unter der in der SMS angegebenen Adresse gar nicht zu finden ist. Ich habe jetzt innerhalb einer Woche fünf Mal bei der Hotline angerufen und einmal geschrieben. DHL kann offenbar weltweit Pakete verschicken ist aber nicht in der Lage innerhalb einer Woche das Paket aus der falschen Station herauszunehmen und bei der richtigen einzuliefern. Wahrscheinlich wird es jetzt an den Versender zurückgeschickt. Der Reklamationsservice ist eine Katastrophe. von 5 Leuten mit denen ich telefoniert habe ist es nur einer Dame möglich gewesen, wenigstens ihr Bedauern auszudrücken. Auf eine Entschuldigung darf man nicht hoffen.

Nutze die Packstation seit mehreren Jahren. Bisher war ich einigermaßen zufrieden. Seit Februar diesen Jahres werden Pakete in die Station eingelegt und ich bekomme zwar eine Email, dass die Sendung eingelegt wurde, aber keine mTan. Telefonische Rückfragen bei der "Service"hotline helfen nicht weiter. Außer, dass ich Stunden - wirklich - am Telefon verbringe. Ich hatte mein Handy nicht ausgeschaltet, war in keinem Funkloch, mein Netzanbieter  hat keine SMS-Spam bei mir eingerichtet - ich selbst auch nicht. Ich habe kein Prepaidhandy. Ein EINZIGES Mal war ein Mitarbeiter in der Lage, mir - beim dritten Versuch - eine mTan zukommen zu lassen. Da saß ich bei Minusgraden bereits über eine halbe Stunde in der Kälte im Auto vor der Packstation. Emails werden überhaupt nicht beantwortet. Bisher war ich guter Kunde bei DHL und habe mir Firmen herausgesucht, die über DHL liefern. Eben wegen der Möglichkeit der Lieferung an die Packstation. Das ist vorbei! Wenn man viel Zeit hat und sehr gute Nerven, kann man sich an die Packstation liefern lassen. Zur Zeit schlummern 3 Pakete in der Packstation und ich habe keine Möglichkeit, an die Pakete heranzukommen.

Ich habe die Packstation 2 mal erfolgreich genutzt und war begeistert.

Jetzt beim 3. Mal zeigen sich die Risiken: Sendung konnte nicht in die Packstation eingelegt werden und wurde in eine Postfiliale zur Abholung gebracht. Die Abholfrist sinkt damit auch von 9 Tagen (Packstation) auf 7 Tage (Postfiliale).

Mein Problem: Ich bin jetzt auf die Öffnungszeiten der Filiale angewiesen (Mo-Fr. 9-18:00, Sa 9-13 h). Die Woche fällt für den normalen Arbeitnehmer also in der Regel weg. Und am Samstag hatte ich eigentlich schon etwas vor. Anruf bei der Hotline: Nein, es ist nicht möglich, das Paket erneut in die Packstation zu legen. Was einmal in der Postfiliale ist, bleibt auch da und wird bei Nichtabholung nach 7 Tagen zurückgeschickt.

Das Problem ist jetzt für mich größer, als hätte ich die Sendung nach Hause liefern lassen (Abgabe beim Nachbarn) oder an eine Wunschfiliale in Nähe meines Arbeitsplatzes.

Fazit: Die Packstationen können das Problem, das sie eigentlich lösen sollen, noch vergrößern! Ich werde sie nicht mehr nutzen!

Was möchtest Du wissen?