Keller regelmäßig unter Wasser - brauchen dringend Hilfe

 - (Wasser, Waschmaschine, Hausbau)

3 Antworten

Hallo PeggyDoo

Die Hebeanlage muss in Höhe der Waschmaschinen-Oberkante montiert werden und das Rohr muss höher geführt werden und dann mit Gefälle von oben in den Ablauf gehen.

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Hallo, danke schon mal für die Antwort.

Die Hebeanlage auf Höhe der Oberkante ist ja noch gut umsetztbar, aber viel höher kann das Rohr nun leider nicht geführt werden - es ist ja alles schon direkt unter der Kellerdecke :(

Aber das kann doch nicht der Grund sein, warum das Wasser sich nicht mehr abpumpen lässt, oder?

0
@PeggyDoo

Das Rohr kann man mit Leichtigkeit bis unter die Decke führen und dann mit Gefälle in den Ablauf. Es kommt darauf an wie hoch die Hebeanlage pumpen kann.

1

Auf dem Foto sieht es so aus, als hätte der waagerechte Teil des Rohres der Hebeanlage kein oder sogar "Rückwärtsgefälle" zum Abflussrohr. Kann man das senkrechte Rohr nicht 10-15cm höher verlängern damit hinter dem Bogen genug Gefälle zur Abwasserleitung wäre.

Hallo Janfred1401, danke für deine Antwort.

Es ist allerdings nicht das fehlende Gefälle das Problem - Gefälle war vorher durch den Schlauch auch schon gegeben. Die Pumpe würde das Wasser ja auch waagerecht weiter schieben wenn sie könnte. Das Wasser steht jedoch und fließt nicht ab, selbst durch den Druck der Pumpe nicht.

Ich warte noch immer auf eine Rückmeldung des Klempners, der ebenfalls überfragt ist :(

0
@PeggyDoo

Bei dem Rohrdurchmesser kann die Pumpe nicht richtig pumpen. Dann schon mit einem Schlauch bis an den Abfluss oder den Rohrdurchmesser geringer

0

Hat die Hebeanlage ein Rückschlagventíl am Ausgang? Wenn nicht, dann würde ich ein solches installieren lassen.

Ja, es gibt ein Rückschlagventil.

0

Was möchtest Du wissen?