keine lust auf fahrschule -.-

6 Antworten

Geht mir im Moment genauso....

Meine Fahrschule ist ne große Kette und kümmert sich nen Scheiß um die einzelnen Schüler. Ich kenne es nur so von anderen, dass die Lehrer immer schon sofort Termine ausgemacht haben, sie motiviert haben und sich Zeit nehmen.

Meine Fahrschule ist das komplette Gegenteil und wenn ich nicht bald die Theorieprüfung mache, dann kann ich auf ein Donnerwetter meiner Eltern warten.

Ich versuche jetzt einfach mich mit den Bogen auseinanderzusetzten und hoffe darauf den bald auswendig zu können um für die Prüfung motiviert zu werden, irgendwie...

Das selbe würde ich dir auch empfehlen. Konzentriere dich auf die kleinen Erfolge und lass dich nicht runtermachen. Wie auch schon mal hier genannt wurde, kann mal Schimpfe ein Ansporn für Verbesserung sein ;). Die Frage hast du ja 2009 gestellt. Hast du jetzt eigentlich den Führerschein und was hat dich schlussendlich motiviert? Liebe Grüße Caro

Motovation kannst Du Dir immer nur selbst geben. Du mußt einen Sinn darin Sehen, den Führerschein zu erwerben, sonst lass es lieber! Für die Motivation kann auch ein Fahrlehrer sorgen, wenn Du wieder weitermachst, in dem er so unterrichtet, daß Du Dich auf die nächste Fahrstunde freust. Anmotzen, weil Du so lange nicht da warst, steht im m.E. nicht zu. Er sollte sich freuen, denn er lebt ja auch von seinen Schülern.

Hallo, das finde ich lustig... Habe meinen Führerschein über 2 Jahre vor mir her geschoben (mit 28 letztendlich gemacht :).). War nie auf den Führerschein angewiesen und hatte kein Bedarf. Reiß Dich einfach zusammen und zieh das Ding durch. Dann hast eine Sorge weniger. Würde ich im Nachhinein auch machen!

Knapp 10 Jahre Später gefällt mir dein Beitrag.😉

0

Fahrschule angemeldet nicht hingegangen (Anmeldegebühren)

Hallo,

habe mich vor mehr als einem halben Jahr bei einer Fahrschule für den Lkw Führerschein angemeldet, bin seitdem kein einziges mal dort gewesen weil ich verreisen musste.

Als ich 6 Monate später zurückkomme verlangt ein Gerichtsvollzieher 629€ von mir.

Ich bin dann sofort zum Fahrlehrer, der mir verspricht die Sache mit der Inkasso zu regeln. 2 Wochen später steht der Gerichtsvollzieher mit einem Haftbefehl da.

Ich ruf wieder beim Fahrlehrer an, der mir sagt das er bei der Inkasso angerufen und es geklärt hat. Kurz darauf ruf ich selber bei der Inkasso an wo mir gesagt wird das keine Anrufe von dem Fahrlehrer gemacht wurden.

Seitdem nimmt er nicht mehr den Hörer ab.

Ich weiß nicht was ich machen soll, so eine Summe habe ich nicht. Und ist es berechtigt das er die volle Gebühr für den Unterricht von mir haben will obwohl ich keine einzige Stunde dort war?

...zur Frage

Kann ich jetzt noch meine Fahrschule wechseln?

Guten morgen liebe Community, wie der Titel schon sagt, habe ich ein paar Probleme mit meiner Fahrschule. Ich bin im Dezember und Anfang Januar je durch die praktische Prüfung gefallen (Kleinigkeiten) und möchte diese natürlcih nun nocheinmal wiederholen. Das Geld für die dritte Prüfung ist bereits überwiesen, aber egal wie oft ich meinem Fahrlehrer seit Januar hinterher renne, telefonisch und per Nachricht, hat er nie Zeit für mich, bzw verspricht mich am Montag zurückzurufen um mir einen Termin für die Fahrstunde zu geben, tut dies aber nicht. Lange Rede kurzer Sinn, nach vier Monaten habe ich keine Lust mehr, dort hinterher zu rennen und würde mir gerne eine andere Fahrschule suchen. Ist das jetzt noch möglich? Oder verfällt da irgendwas? Liebe Grüße, lenchen96

...zur Frage

Mein Fahrlehrer hatte gesagt das er mich vermisst hat WTF?

Hallo Liebe Community. Ich kam heute in die Fahrschule und mein Fahrlehrer sagte zu mir das er mich vermisst hat, weil ich mal paar Wochen nicht da war aber trotzdem ich dachte mir erstmal "Okay".. Fand ich recht seltsam irgendwie. Oder wie seht ihr das? Naja wahrscheinlich gehöre ich nicht zu denen die er nicht mag 😂

...zur Frage

Fahrschulwechsel, was muss ich beachten?

Hallo, ich habe ein Problem. Nach der vierten Fahrstunde habe ich regelrecht die Lust auf das Autofahren verloren. Mein Fahrlehrer ist mich sehr oft am kritisieren und anmeckern und spart sehr am Lob (er macht es garnicht), obwohl er weiß das ich sehr nervös bin. Nun überlege ich die Theorie bei meiner jetzigen Fahrschule zu beenden und für die Praxis die Fahrschule zu wechseln. Was muss ich beachten? Muss ich die Grundgebühr wieder zahlen ?

...zur Frage

Fahrschulen bringen ihren Schülern nicht bei ohne Assistenten zu fahren?!?!?!?

Moin,

ich wollte mich einfach mal bei euch ein wenig über die heutigen, Fahrschulen mit ihren ich nenne sie mal "Schummel-Autos" ausheulen. Zu mir, ich bin 19 Jahre alt und seit kurzem im Besitz eines Führerscheins. In der Fahrschule bin ich mit einem VW Golf(Diesel) mit gefühlt Hunderttausend Assistenten gefahren. Nun bin ich vor ein paar Tagen das erste mal mit dem Wagen meiner Mutter gefahren (auch ein Diesel) und es war die absolute Hölle.

Ich hab das Gefühl, dass ich das Auto fahren noch einmal komplett üben muss... Das erste grauen war das Anfahren an einer Steigung. In der Fahrschule wurde mir beigebracht, dass ich beim Anfahren einfach die Kupplung zum Schleifpunkt bringen muss, dann die Bremse löse und dann fängt der Wagen schon von alleine an zu fahren. Das es sich dabei um einen Anfahrassistenten handelt und dass es bei anderen Autos eigentlich üblich ist, dass man beim Anfahren Gas geben muss wurde KEINE einzige Sekunde erwähnt.

Ich wollte also vor ein paar Tagen das gelernte anwenden und Stand erstmal bestimmt ne Minute an ner Kreuzung und hab den Wagen ein paar mal hintereinander kläglich abgewürgt, bis ich vom Fleck kam... Nicht nur, dass diese Situation ziemlich doof für mich war, da andere Verkehrsteilnehmer nur wegen mir warten mussten, deshalb anfingen zu hupen und ich immer nervöser wurde, ich hätte auch wirklich jemanden in Gefahr bringen können, da mir nie das richtige Anfahren beigebracht wurde.

Als mir heute das gleiche noch einmal beim Abbiegen passiert ist, hab ich mal mit meinen Eltern über mein Problem geredet. Die haben mir dann erzählt, dass es mit dem Auto meiner Mutter fast unmöglich ist ohne Gas anzufahren, da es die ganzen Assistenten gar nicht besitzt...

Außerdem hab ich mal bei meinen Freundinnen rumgefragt und einige andere hatten am Anfang das gleiche Problem obwohl sie bei anderen Fahrschulen waren.

Zusätzlich wurde mir bei meiner Fahrschule nie erklärt, dass man ohne Berg-Anfahr-Assistenten die Handbremse zum Anfahren nutzen muss...

Ich frage mich wie die Fahrschulen jemanden so auf den Verkehr loslassen können. Ich finde so etwas ziemlich unverantwortlich, da durch sowas echt gefährliche Situationen entstehen können. 

Ich fühle mich aktuell so wie jemand der noch nie in seinem leben Auto gefahren ist und habe momentan auch kaum Lust Auto zu fahren, da ich jetzt schon Angst habe wieder in so einer Situation zu landen. Ich hab heute trotzdem nochmal das Anfahren erst auf einem Parkplatz und dann an einem steilen Berg gelernt, jedoch ist meine Motivation zu fahren immer noch im Keller.

Mal sehen in welchen Situationen ich noch die Assistenten aus der Fahrschule missen werde und dadurch unaufgeklärt in gefährliche Situationen rate.

Schreibt mir mal eure Meinungen dazu.

~Kadse72

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?