Keine DSL Verbindung Fritzbox7390

6 Antworten

Hallo DomiSturm, bitte die Fritzbox vom Netz nehmen auch die Stromversorung für min. 5 Min.,dann sollten Sie das Kabel TAE-Dose zur Fritzbox einstecken ( bei Y-Kabel bitte DSL Kabel an die Fritzbox anstecken, das ISDN nicht anschließen, frei hängen lassen) jetzt stecken Sie die Stromver- sorgung an, die Fritzbox Startet W-Lan LED blinkt, warten Sie bis diese dauerhaft leuchtet, jetzt können Sie alle anderen Kabel anstecken. Dieser Vorgang bewirkt das die Fritzbox alle Einstellungen und Daten vom Anbieter neu läd und speichert. Die Umstellung kann auch bis zu 24 Stunden dauern,bis alle Einstellungen und Daten vorliegen. Einen Splitter benötigen Sie nicht, denn der ist schon in der Fritzbox.

mit ein wenig pech könntest du dir das Modem deiner Fritzbox geschrottet haben. es gibt router, die man ohne splitter direkt an die TAE Dose anschließen kann. aber das geht bei weitem nicht bei jedem Gerät.

ich würde dir erst einmal empfehlen, den Spitter wieder einzubauen und das Telefon NICHT am Spiliter sondern an der Fritzbox anzuschließen, also so wie du es jetzt schon hast.

lg, Anna

Bin mir zwar nicht hundertprozentig sicher, aber ich denke nicht, dass sie defekt ist. Der router kann laut avm direkt dafüt benutzt werden und der router hat einen anschluss der "dsl/tel" heißt.

0
@DomiSturm

Ahhh dann weiß ich was du getan hast.... du hast das Y Kabel genommen und einfach den TAE Stecker direkt in die Buchse gesteckt.... der TAE Stecker geht aber auf die Kontakte nummer 1 und 6 oder so, während der Westernstecker auf 4 und 5 geht... versuchs einfach mal mit einem TAE -> Western Kabel wie man es für ein normales Telefon verwendet. dass der stecker etwas zu klein ist, ist nicht tragisch. wenn du gut zielst kriegst du ihn problemlos in die Buchse...

lg, Anna

0
@Peppie85

Danke für deine Hilfe :) hat sich vor 2 stunden erledigt. Der Techniker der telekom war da und hat gemerkt, dass im Verteilerkasten etwas falsch angeklemmt war :)

0

Wieso hast du den Splitter ausgebaut? Der ist doch dafür zuständig die Bandbreite von Daten und Telefonie zu trennen.

Welche Kabel zum FRITZ!Box vom Keller aus nach oben hin verlegen?

Moin Leute, wir haben unsere Internet Leitung vor ein paar Wochen von DSL 16.000 auf VDSL 50.000 (von der Telekom) umgestellt und das funktioniert auch alles einwandfrei.

Vorher hatten wir unsere FRITZ!Box (7170) oben in unserer Wohnung und die nötigen Kabel, aus dem Keller nach oben hin verlegt. Nun mussten wir aber, da wir eine Telefonanlage nutzen den Router vorerst in den Keller stellen und haben die Kabel erst mal provisorisch angeschlossen, damit Telefon und Internet wieder funktionieren.

An unserer neuen FRITZ!Box (7490) haben wir nur ein Lan Kabel von der Telefonanlage in den schwarzen FON S0 Port gesteckt und das graue Ende des DSL Splitter Kabels (das Kabel mit dem grauen & schwarzen Ende) von der Telefondose aus in den grauen DSL Port an der FRITZ!Box gesteckt.

Wie oben bereits erwähnt, es funktioniert einwandfrei. Lediglich haben wir das Problem, dass wir oben in der Wohnung kein WLAN Signal haben, was aber an den Betondecken liegt (unten im Keller funktioniert es super). Deshalb würde wir gerne die Kabel (wie die anderen vorher) nach oben hin verlegen. Da wir bei der Verbindung FRITZ!Box - Telefonanlage ein (ca. 2 M) Lan Kabel benutzen, wird es ja auch sehr wahrscheinlich möglich sein das einfach durch längeres Lan Kabel zu ersetzen. Aber wie genau ist das bei dem DSL Splitter Kabel (FRITZ!Box - Telefondose), die Enden sehen exakt, wie ein Lan Kabel aus (ebenso der graue Adapter der in der der Telefondose steckt).

Ist es wohl möglich dafür auch ein Lan Kabel der selben Länge zu verwenden?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen :)

MfG

Borotes

...zur Frage

Kein Internet seit Gewitter vor zwei Wochen?

Moin moin. Vor 2 Wochen hat es hier gewittert. Plötzlich fliegt die FI Sicherung raus (wie so oft beim Gewitter) und ein paar Stunden später bemerkte ich, die Power/DSL LED der Fritzbox 7390 blinkt nurnoch. Erste Vermutung, natürlich hat die Fritzbox bei einem Blitzeinschlag in der Nähe unserer überlandleitung Schaden genommen. Ein neuer Router musste her. Also einen neuen Router angeschlossen, konfiguriert, und das selbe Spiel ging von vorn. Power/DSL blinkt permanent. Immer noch keine DSL Verbindung. Gestern war dann nun nach etlichen Telefonaten der Telekom Techniker da, wechselte die Telefonbuchse und prüfte die Leitung. Seiner Aussage nach sei nun alles in Ordnung. Die DSL Verbindung würde bestehen. Also kam ich von der Arbeit nach Hause, Schloss den Router wieder an, und siehe da, es wird keine DSL Verbindung erkannt. Weder der Fritzbox 7390, das Austauschgerät, noch der alte NETGEAR Rangemax 240 erkennt eine DSL Anbindung. Ich habe bereits alle Kabel ausgetauscht, die Daten zum "einwählen" ins Internet habe ich alle korrekt eingegeben und die Telefonrechnung ist übrigens auch bezahlt. Bin mit meinem Latein so langsam am Ende. Kennt eventuell jemand von euch eine Lösung, der immer wieder nett gemeinte Tipp der Frau im Telekom Kundencenter, die Router doch mal zu resetten hilft auch nicht sonderlich weiter. Danke im voraus.

...zur Frage

FRITZ!Box Fon WLAN 7390 will sich nicht mit DSL verbinden

Hallo, und zwar habe ich vor 3 Wochen eine FRITZ!Box Fon WLAN 7390 gekauft und alles lief problemlos. Jedoch kam ich an einem Tag von der Arbeit zurück und die Power/DSL-Leuchte blinkte die ganze Zeit und ich hatte keine Internetverbindung. Natürlich habe ich die Fritzbox öfter neugestartet und habe mich auch schon auf der Seite fritz.box eingeloggt und habe nachgeschaut ob alles in Ordnung ist. Doch da steht bei DSL nur "Die Prüfung der Internetverbindung ist fehlgeschlagen. Die DSL-Verbindung ist gestört. Prüfen Sie, ob das DSL-Kabel richtig angeschlossen ist." Die Kabel habe ich mehrmals ausgetauscht jedoch erfolglos. Ich habe dann meine alte Fritzbox angeschlossen und alles lief super. Jedoch will ich meine neue angeschlossen haben da die alte WLAN Probleme hat. Aber das ist nicht das Thema. Ich habe auch schon die Schritte auf der Seite http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7390/55:Power-LED-blinkt befolgt jedoch genau so erfolglos. Habe auch schon bei T-Home angerufen, doch die meinten nur, dass das Problem mei mir liegt. Kann mir einer bitte schnell helfen?! Ich bedanke mich im Vorraus! MfG

...zur Frage

Telefondose verlegt, alte Dose als zweite eingerichtet. Telefon kein Signal. DSL geht warum?

Habe folgendes Problem: Wohne in Einfamilienhaus, APL ist in dem Heizraum und eine originale Telekomdose im Wohnzimmer, wo auch der Splitter, Fritbox und Telefon angeschlossen waren. Wollte im Obergeschoss in allen Zimmern LAN/SAT Dosen anschließen. Alle Kabel wurden schon verlegt, Dosen montiert. Das Problem war aber, dass ich aus dem Wohnzimmer kein LAN Kabel in den Obergeschoß verlegen konnte. Deswegen habe mich entschlossen alle Geräte bis auf das Telefon in den Heizraum zu verfrachten (da hängt LAN Kabel vom Obergeschoß) Habe neue TAE NFN Dose gekauft und 1 Meter Telefonkabel. Originalkabel habe ich vom APL abgeklemmt und das gekaufte angesschlossen. An die Dose an Klemmen 1 und 2 die Drähte montiert, Splitter, Router und Telefon am Router angeschlossen. Leider bekam ich keine DSL Verbindung. Dachte, die neue Dose hätte einen Fehler und kaufte dann andere (mit drei Ausgängen) Leider war das Problem weiter da. Dann habe ich die originale Telefondose abmontiert und sie angeschlossen. Dann funktionierte alles!!! Dann dachte ich mir, werde das originale Kabel, was zum Wohnzimmer lief einfach als Verlängerung für das Telefon nehmen, schließe es an die gekaufte Dose, montiere sie im Wohnzimmer und da schließe ich das Telefon an. Leider Fehlanzeige!!! Im Wohnzimmer keine Verbindung!!! Wenn ich aber das Telefon direkt an den Router anschließe, dann ist das Signal da! Könnte es sein, dass die neue TAE NFN Dose anders belegt ist? Telefonstecker ist auf 1 und 2 belegt, die neue Dose auch. Ich verstehe es einfach nicht, warum ich durch das originale Kabel und die neue Dose kein Signal habe. Überall sind die Drähte richtig angeklemmt!!! So wie es sein sollte, also immer 1 und 2. Habe keine Reihenschaltung gemacht. Habe keine Lust das Telefon im Heizraum zu montieren, da es kaum zu hören wäre!

Habe jetzt folgendes getestet. Habe den Stecker vom Telefonkabel gekappt, und direkt mit den andern im Wohnzimmer ohne Dose verbunden. Signal war sofort da. Dann wieder die neue Dose in die Wand montiert, Stecker wieder verkabelt und eingesteckt. Kein Signal!!! Was ist dann los mit der neuen Dose? Anders verdrahtet somit keine Verbindung?

Noch mal das gleiche versucht um Zufall auszuschließen. Mit der neuen Dose kein Signal, Kabel direkt verdrahtet Signal da!!! Es ist unlogisch!!! Oder Dosen vom Baumarkt ungeeignet (Habe zwei verschieden Hersteller probiert, da ich dachte die erste wäre defekt) Bitte um Hilfe!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?