Kein Interesse raus zugehen und mit Freunden was unternehmen, weil ich mich Zuhause wohl fühle. Ist das ein psychisches Problem?

5 Antworten

Hey,

nur weil du nicht so gern rausgehst oder keine Lust hast etwas mit Freunden zu unternehmen, heißt es lange noch nicht das du eine psychisches Störung hast. Hör bitte nicht auf deine Eltern. Ich hatte auch mal so eine Phase, aber es war halt eine Phase, die zu ende ging. Wird sich bei dir bestimmt auch legen, achte aber das du körperlich aktiv bist und auch mal frische Luft schnappst.

Lg. :)

Ein psychisches Problem wäre es eher dann, wenn du auch darunter leiden würdest, das nicht aus Spaß tust, sondern weil du sonst nichts mit deiner Zeit anzufangen weißt oder wenn du andere Dinge vernachlässigst. Allerdings solltest du aufpassen, dass du dich nicht total isolierst, denn das ist auf Dauer auch nicht gut. Zumindest ab und an mal was mit Freunden zu unternehmen ist doch auch ganz nett. Das kann ja auch ein gemeinsamer Zockerabend oder Filmabend sein, also etwas, das auch zu deinen Interessen passt, denn die Unternehmungen draußen nicht so dein Ding sind.

Nein, deshalb bist du kein „Psycho“!

Du gehst halt gerne mal deinen Hobbys nach, welche man auch zuhause gut ausüben kann.

Jeder Menschen hat halt so seine Vorlieben/Interessen :)

Kein Interesse raus zugehen und mit Freunden was unternehmen, weil ich mich Zuhause wohl fühle. Ist das ein psychisches Problem?

Wenn es ein Psychisches Problem ist bin ich knapp 22 Jahre eine Psycho! wollt schon als Kind ungern rausgehen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ganz normal man, du hast einfach keine Lust fertig. Hatte auch die Phase, genieß es, ist wirklich angenehm. Irgendwann bekommst du wieder den Wechsel. Aber jetzt willst du einfach daheim chillen. Ist nicht gleich ein psychisches Problem

Was möchtest Du wissen?