Kein Bock mehr auf Homeschooling?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Aufgaben machen 67%
Andere Lösung (als Kommentar) 33%
Auf Aufgaben scheißen 0%

4 Antworten

Andere Lösung (als Kommentar)

Das Problem bei den Lehrern ist, dass sie bezüglich der Aufgaben häufig sehr wenig untereinander kommunizieren. D.h. Sie wissen gar nicht, dass du noch so viele andere Aufgaben auf hast.

Ich habe einem Lehrer vor ein paar Wochen im Namen unseres Kurses eine höfliche Mail geschrieben und nun haben wir seit zwei Wochen gar keine Aufgaben mehr bekommen. Er hat eine Zusammenfassung des Themas hochgeladen, die wir selbstständig nochmal durchgehen können.

Ich denke, dass die meisten Lehrer Verständnis zeigen werden, wenn du eine nachvollziehbare Begründung hast. Schreib deinen Lehrern doch einfach mal, aber vergiss nicht, immer höflich zu bleiben.

Ich kenne deine Situation nur zu gut! Zum Glück bin ich jetzt wieder im Halbgruppenunterricht und die Situation entspannt sich wieder etwas.

Nun zu meinem Vorschlag, wende dich an deinen Klassenlehrer/in bzw an die anderen lehrer und erzähle ihnen, dass die Aufgaben zu viel sind. Sie haben sicherlich Verständnis. Ich habe das gleiche getan, und die Lehrerin hat es auch an die anderen weitergegeben. Sie hatte auch erwähnt, dass es schwer ist als Lehrer einzuschätzen wieviel die Schüler schaffen können. Also gib ihr eine Rückmeldung und vielleicht wird es dann besser.

Viel Glück!

Andere Lösung (als Kommentar)

Ich würde sie nicht machen und schnell eine Ausrede für den Tag suchen. In den Ferien hast du genug Zeit alles nach zu machen oder einfach zu hoffen das die Lehrer das nicht mehr juckt oder vergessen haben.

Aufgaben machen

Du hast anscheinend noch keine Ferien, also komm deinen Pflichten als Schüler nach. Danach kannst du dich ja entspannen.

Alle mussten und müssen mal durch stressige Phasen. Ich versteh, dass das keinen Spaß macht, aber wenn du noch die Energie hast, so einen langen Text auf gutefrage zu schreiben und dich aufzuregen, kannst du dich auch auf deinen Hosenboden setzen und noch ein bisschen arbeiten.

Das stimmt zwar, aber die Gesundheit steht meiner Meinung nach immer an erster Stelle. Wenn ich merke, dass ich völlig überlastet bin, versuche ich eine andere Lösung zu finden, als mich noch weiter zu belasten. Wenn man alles im Leben auf die Art und Weise hinnehmen würde, egal wie sehr man darunter leidet, wird man nicht besonders alt werden.

2
@Uniquorni

Stimmt natürlich. Aber rein von dem Text her würde ich vermuten, dass der / die FS noch weit entfernt von tatsächlicher psychischer Überlastung ist.

1

Was möchtest Du wissen?