Kauffrau für Büromanagement bei Lidl?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Meine Frau hat da einschlägige Erfahrungen gemacht.

Sehr mieses Betriebsklima, Mobbing wird da systematisch als organisatorisches Führungsmittel eingesetzt. Mitarbeiter werden ermuntigt - bisweilen gar aufgefordert - bei der Druckausübung auf schwache Kollegen mitzumachen.

Grundsätzlich erhalten alle einen Teilzeitvertrag, arbeiten aber regelmäßig Überstunden die ausbezahlt werden, sodass man faktisch eine Vollzeitstelle hat. Warum? Weil Lidl dann im Falle von Krankheit oder Urlaub nur entsprechend des Fixgehaltes Lohnfortzahlung oder Urlaubsgeld zahlen muss.

Die Arbeitszeit ist dennoch so knapp wie möglich gehalten, selbstverständlich wird trotzdem erwartet, dass man sein - erhebliches - Tagespensum schafft.

Die Arbeitsmittel sind "schwierig" bzw. im Falle der IT und Softwarelösungen katastrophal. Logisch zusammenhängende Daten können sind nicht zentral miteinander verknüpft. Das führt dazu, das Mitarbeiterinnen (Männer sind zu aufmüpfig) mehrfach verschiedene Datentabellen zeitaufwändig "zu Fuß" erstellen müssen, obwohl sich dies eigentlich bei einer vernünftigen ERP Software zentral herausziehen lassen müsste.

Das führt unter Zeitdruck und sonstigem Stress zu Eingabefehlern, für die aber keinerlei Verständnis aufgebracht wird (sieh oben, Druckaufbau durch Kollegen).

Meine Frau wäre nach nur eineinhalb Jahren beinahe an dem Verein zerbrochen, und sie ist kein Weichei und hat vorher technisch anspruchsvollere Verwaltungsaufgaben gemanagt. Zum Schluss glaubte sie sogar selbst, eine schlechte Mitarbeiterin zu sein (eine entsprechende Atmosphäre wird aufgebaut, damit die Mädels bloß nicht auf die Idee kommen, eine Gehaltserhöhung zu verlangen). Sie ist seelisch vernarbt aus dieser Hütte herausgegangen.

Zum Abgang hat man einige urlaubsrechtliche Sachverhalte elegant vergessen, unter den Tisch fallen lassen oder mittels psychischen Druckaufbau zu Gunsten Lidls durchgeboxt.

Jetzt hat sie einen Job bei einem anderen Konzern, wo ihre Arbeitsqualität und ihr Einsatz hoch geschätzt wird.

Also kurz: Ja, Lidl lohnt sich... für Lidl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Diamonddiava 08.09.2016, 10:44

Wow.. Danke
Und somit hat sich das erledigt 😄
Tut mir echt leid für deine Frau.. Eine echt miese masche von Lidl!

0
Mojoi 08.09.2016, 10:46

"ermuntigt" LOL! Was hat mich denn da geritten?

Ich meine wahlweise "ermuntert" oder "ermutigt".

0

Was möchtest Du wissen?