Unterschied Kauffrau im Büromanagement und Industriekauffrau?

5 Antworten

Bist auf die klassischen Kaufmännischen Themen, wie Buchhaltung sind diese Berufe komplett verschieden.

Du vergleichst ja auch nicht den Einzelhandelskaufmann mit einem Bankkaufmann.

Da beide im Büro arbeiten und auch telefonieren hin und wieder im Kontakt mit anderen Menschen stehen

Das macht auch ein Anwalt oder ein Polizist. Das hat nichts mit einem Kaufmann zu tun.

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Tätigkeit als Ausbilder

Servus,

die Unterschiede sind in den Branchen. Ob im Gesundheitswesen oder in der Industrie (auch Handwerksbetriebe möglich).

Als Kaufmann / Kauffrau sollte man sich immer auch mit den Produkten bzw. der Wertschöpfung auskennen.

Dementsprechend solltest du deine Entscheidung auch treffen. Denn wenn man sich für sein Produkt besonders interessiert, fällt das lernen auch nicht so schwer.

Viel Erfolg!

Woher ich das weiß:Beruf – Ausbilder / Industriekaufmann Personalbuchhaltung

Der Kaufmann im Gesundheitswesen hat eher mit medizinischen Dingen zu tun.

Schau dir doch einfach mal die Stellenbeschreibungen der bedien Berufe an.

Findest du im Internet

Im Prinzip gibt es da keine Unterschiede.

wenn du einmal einen Kaufmannsgehilfenbrief hast, kannst du in den Sparten auch hin und her wechseln.

Interessant...

Als Bankkaufmann kann ich also als Einzelhandelskaufmann arbeiten? Da gibt es keine Unterschiede?

Beides sind vollkommen unterschiedliche Berufe. Die Kaufmännischen Basics beziehen sich nur auf Sachen, wie Rechnungswesen oder kaufmännisches Rechnen. Der Rest ist absolut verschieden.

1
@ChristianLE

Trotzdem ist Kaufmann = Kaufmann. Er kann sich überall einarbeiten.

Das habe ich selbst übrigens mehrmals gemacht.

0
@DerHans

Das dürfte aber schon ein paar Jahre her sein, oder?
Wenn ich einem Einzelhandelskaufmann etwas über Grundstücksrecht, Wohnungseigentumsgesetz, Teilungserklärungen und Co. erzähle, wird der ziemlich doof aus der Wäsche gucken.

Wenn ich das Talent habe, kann ich mich als Kaufmann auch im Beruf des Heizungsinstallateurs einarbeiten. Das hat also gar nichts zu sagen.

Laut Ausbildungsrahmenplan beziehen sich die lfd. Nummern 1-3 auf den bloßen Kaufmännischen Bereich. Die lfd. Nr. 4-7 (also über die Hälfte der Ausbildung) sind der Fachbereich.

1
@ChristianLE

Danke!

Dieses....alle Kaufmänner sind gleich....ist nervig und falsch.

1
@ChristianLE

Ich habe als Groß- und Außenhandelskaufmann, zeitweise einen Supermarkt geleitet, in der Textilindustrie als Verkaufssachbearbeiter und später als selbständiger Versicherungskaufmann gearbeitet.

Natürlich muss man sich fachlich einarbeiten. In der Versicherungswirtschaft war selbstverständlich mindestens ein Tag pro Woche zur Fortbildung reserviert.

0

Was möchtest Du wissen?