katzenbabys abtreiben

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

hätte ich nicht gemacht 52%
meine meinung dazu ist: 29%
hätte ich auch gemacht 17%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
meine meinung dazu ist:

Normaleweise hätte ich es nicht gemacht, aber die Katze ist ja im Mai gerade erst Mutter geworden und jede Schwangerschaft und Geburt stellt eine Belastung dar, das gesundheitliche Risiko für eine Katze ist nicht zu unterschätzen, wenn sie innerhalb von 3 Monaten wirft... Eventuell wären die Babys gestorben oder sie völlig entkräftet worden...

Hak es einfach ab, ein schlechtes Gewissen hilft dir jetzt überhaupt nicht mehr weiter.

Sehe ich genauso!

0

Das gesundheitliche Risiko einer Sterilisation ist aber auch nicht zu unterschätzen.

0

moon73, du bist echt cool!

0
hätte ich auch gemacht

Ich hätte das auch so gemacht. Leider hat es bei meiner zugelaufenen Mutterkatze nicht geklappt, sie kastrieren zu lassen, denn sie lässt sich nicht einfangen oder anfassen. Nun hatte sie nach 4 Monaten schon wieder 2 Babies, wovon eines tot ist. Das andere wird nun von Hand aufgezogen, da die Mutter es nicht angenommen hat und sie vermutlich nicht mal Milch für das Baby hat. Also mach Dir nicht allzu viele Gedanken darüber.


meine meinung dazu ist:

Die Entscheidung ist natürlich schwierig zu treffen. Denke aber, dass du richtig gehandelt hast. Weiß ja nicht wie weit die Katze war, aber auch für die Mutterkatze war es bestimmt eine Erleichterung. Sie muss sich ja selbst erst einmal wieder erholen und zu Kräften kommen. Außerdem hat sie jetzt den Streß mit der Rolligkeit nicht mehr und viele gesundheitlichen Risiken fallen auch weg.

Reicht es nur die Katze zu kastrieren?

Hallo :)

Ich habe eine Katze und einen Kater daheim. Beide sind Geschwister. Die Katze wurde gestern rollig, was mich sehr gestresst hat und deswegen habe ich auch gleich einen Termin beim Tierarzt gemacht, um sie zu kastrieren. Die Frage ist halt nur, reicht es wenn nur die Katze kastriert wird, denn sie hört ja dann auf rollig zu sein und der Kater besteigt sie ja dann auch nicht.

Ps: Es sind beides Wohnungskatzen und es gibt keinen anderen Katzen in unserer Nähe.

...zur Frage

Katzenbabys-Mutter Langhaar, Vater Kurzhaar

Hi ;)

In der Nachbarschaft hat eine (Langhaar)-Katze Babys bekommen. Der Vater ist Kurzhaar-was werden dann die Katzenbabys ? Lang-oder Kurzhaae?

Und noch eine Frage: Die Katze kennt mich von ein paar mal streicheln kaum-darf ich ihre Babys dann trotzdem auf den Arm nehmen ? Sie lässt es zu, aber wie lange und intensiv darf ich das tun? Danke !

...zur Frage

Wo kann ich in Berlin Katzenbabys kaufen? Seriös und keine Schwarzhändler?

Katze Babys

...zur Frage

Katzenbabys Kiste

Hi die Katze von meinem Freund hat gestern ihre Babys bekommen und heute wollte er die Laken die in der Geburtskiste waren waschen da es ziemlich stinkt aber als er neue Laken reingemacht hat, hat die Katze die Babys ignoriert. Sie guckt zwar ab und zu rein aber kommt jetzt mehr zu uns. Liegt das an den neuen Laken?

...zur Frage

Katze trotz Kastration rollig

Ich habe meine Katze vor einem Jahr  kastrieren lassen. Nun ist sie aber zum 3. Mal nach der Kastration wieder rollig. Kann mir jemand sagen was ich tun kann den mein tierarzt ist im Urlaub. 

...zur Frage

Katze greift Kater an...was tun?

Hallo...ich hoffe irgendwer kann mir helfen... ich versuche erstmal das Problem zu schildern und komme dann zu meiner frage... also ich habe eine Katze und einen Kater... normalerweise sind die beiden immer ein Herz und eine Seele und insbesondere das Weibchen hängt eigentlich sehr an dem Kater... Die beiden sind quasi auch miteinander groß geworden... er ist nun Ca 1,5 Jahre alt und sie ein Jahr... Nachdem sie nun von ihm schwanger war hat sie vor drei tagen ihre Babys geboren...und es hat sie überhaupt nicht gestört wenn er in ihrer Nähe oder in der Nähe der Babys war...er hat die Babys sogar mit putzen dürfen Usw... aber gestern kam es zur fatalen wende... ich habe ihn gestern kastrieren lassen damit sie nicht gleich wieder schwanger wird...und als ich ihn nach einigen stunden wieder nach hause geholt habe hat sie angefangen ihn Anfauchen wie eine furie und ihn letztendlich auch brutal angegriffen...sein Fell lag dann überall rum doch er hat sich nicht gewehrt...nun ist eine Nacht vergangen und ich dachte vllt greift sie ihn wenigstens nicht mehr an aber das war ein Irrtum... ich habe ihn auch schon mit sämtlichen decken der Katzen und getragenen Shirt von mir eingegeben wegen dem TA Geruch aber hilft alles nicht... nun sind die beiden durch eine Tür getrennt und das passt beiden nicht... ich frage mich nun Ob sie so auf ihn reagiert wegen dem Geruch und das dann spätestens in zwei tagen oder so weg ist und sie ihn wieder akzeptiert oder ob es ein plötzlicher übertriebener mutterinstinkt ist und es erst aufhört wenn die Babys in drei Monaten weg sind und ich ihn bis dahin erstmal irgendwo bei bekannten unterbringen muss da ich nur eine einraum Wohnung habe :( ich hoffe jemand hat eine passende Antwort und bedanke mich schonmal im vorraus ... liebe grüße kaja...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?