katzenbabys abtreiben

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

hätte ich nicht gemacht 50%
meine meinung dazu ist: 31%
hätte ich auch gemacht 18%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
meine meinung dazu ist:

Normaleweise hätte ich es nicht gemacht, aber die Katze ist ja im Mai gerade erst Mutter geworden und jede Schwangerschaft und Geburt stellt eine Belastung dar, das gesundheitliche Risiko für eine Katze ist nicht zu unterschätzen, wenn sie innerhalb von 3 Monaten wirft... Eventuell wären die Babys gestorben oder sie völlig entkräftet worden...

Hak es einfach ab, ein schlechtes Gewissen hilft dir jetzt überhaupt nicht mehr weiter.

Sehe ich genauso!

0

Das gesundheitliche Risiko einer Sterilisation ist aber auch nicht zu unterschätzen.

0

moon73, du bist echt cool!

0
hätte ich auch gemacht

Ich hätte das auch so gemacht. Leider hat es bei meiner zugelaufenen Mutterkatze nicht geklappt, sie kastrieren zu lassen, denn sie lässt sich nicht einfangen oder anfassen. Nun hatte sie nach 4 Monaten schon wieder 2 Babies, wovon eines tot ist. Das andere wird nun von Hand aufgezogen, da die Mutter es nicht angenommen hat und sie vermutlich nicht mal Milch für das Baby hat. Also mach Dir nicht allzu viele Gedanken darüber.


meine meinung dazu ist:

Die Entscheidung ist natürlich schwierig zu treffen. Denke aber, dass du richtig gehandelt hast. Weiß ja nicht wie weit die Katze war, aber auch für die Mutterkatze war es bestimmt eine Erleichterung. Sie muss sich ja selbst erst einmal wieder erholen und zu Kräften kommen. Außerdem hat sie jetzt den Streß mit der Rolligkeit nicht mehr und viele gesundheitlichen Risiken fallen auch weg.

Was möchtest Du wissen?