Katzen trennen - umzug

5 Antworten

Ich würde den Kater lassen, wo er ist. Eine Katze braucht ihre gewohnte Umgebung. Ein Umzug ist purer Stress. Und nachdem deine Familie und die andere Katze dort wohnen bleiben, sollte auch der Kater dort bleiben. Du würdest ihn aus einer heilen Welt herausreissen, und nachher ist er mutterseelenallein, hat keinen Katzenpartner mehr (den er aber braucht), und ist den ganzen Tag ohne Ansprache, weil du sicher arbeiten gehst. Das ist nicht schön für eine Katze. Laß ihn lieber dort, wo er es gewöhnt ist. Sicher wird er sich anfangs wundern, wo du bist. Aber du kommst ja bestimmt ab und zu deine Familie besuchen. Da ist dann Zeit zum Schmusen.

Aber reiß den Kleinen nicht aus seiner Heimat raus. Wenn deine Familie damit einverstanden ist, lass ihn, wo er ist. Er wird ja trotzdem gekuschelt und gefüttert.

Wenn du in deiner neuen eigenen Wohnung auch Katzen halten möchtest, dann würde ich an deiner Stelle irgendwann einmal ein Pärchen holen, damit die zu zweit sind, wenn du arbeiten gehst. Aber es wäre nicht schön, deinen Kater von der einen Katze wegzureissen und ihm dann eine andere vorzusetzen (was natürlich auch klappen würde, es ist aber unlogisch!).

Ich würde ihn erst einmal da lassen. Dann wird man merken, ob er Dich vermisst. Wenn es so ist, kannst Du ihn immer noch zu Dir holen. Immerhin hat er jetzt ein Heim mit Gesellschaft.

Wenn Du ihn zu Dir holst, wird er sehr viel ganz alleine sein. Bitte vergiss auch nicht, dass Du nicht immer direkt nach der Arbeit nach Hause kommst, Du musst einkaufen, Dinge erledigen und möchtest sicher auch mal ausgehen. Das läuft darauf hinaus, dass der Kater im Endeffekt die Hälfte seiner Zeit alleine sein wird und die andere Hälfte wirst Du zu zwei Dritteln verschlafen. Das ist zu einsam für eine Katze, ich kenne das aus Erfahrung.

kommt wohl darauf an, an wem er jetzt mehr hängt! die katzendame ist wohl ständig da, die anderen familienmitglieder kennt er auch! du bist eine einzelperson, vllt nach dem umzug oft auf arbeit??? eventuell ist es einfacher für ihn, eine einzelne person zu vermissen, als mehrere? ich kann es dir leider nicht sagen! lg koli

Ich würde die beiden Miezen nicht einfach auseinanderreißen. Vor allem nicht wenn dann beide allein sind! Klar, irgendwann gewöhnen sie sich daran das der andere weg ist aber trotzdem...Von meiner Freundin die Katze war nach der Trennung völlig verstört und es hat lange gedauert bis es besser war!

ist schwer zu beantworten. Ist der Kater denn immer in Deiner nähe oder müsstest Ihn öfters aleine lassen (so wegen Arbeit etc.) Wenn Er immer wass vertrautes um sich herum hat, wirds nicht so schwer für Ihn. Das Vertraute Heim wird er schon vermissen aber "Neues" ist auch für Katzen Intressant *gg

hmm ich weiß nicht grade liegt er auch neben mir im bett und shcnurrt mich an ^^ also ich ziehe um wegen meiner ausbildung das heisst ich werde 8 std nich zuhause sein. die beiden kuscheln zwar nie mit einander - also die 2 mietzis. aber sie sind halt seitdem er klein ist zusammen gewesen. und er mauzt zb wenn er in mein zimmer möcht5e aber nicht reinkommt. redet mit mir rennt mir hinterher usw katzeliebe halt :D

0

Die Beste Option ist wohl: Du versuchst es einfach mal wie Er damit zurecht kommt! Funtioniert es, ist alles paletti! Funktionierts nicht, muss Du Dich wohl damit abfinden dass es Ihm in Seinem jetzigen zuHause besser gefällt!

0
@DengaManus

jo, dir Perser-Dame ist ja auch in nem Alter wo eher Ruhe angesagt ist, da konnte der Kater nicht so Sein Spieltrieb ausleben...(sichert hat Er es versucht aber ich Denke mit wenig erfolg *gg) Deswegen hat Er wenn gesucht, der darauf eingeht.Das warst vermutlich Du. Die frage ist nur wass Er in der Zeit macht wärden Du abwesend bist.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?