Katze mit ins Flugzeug?

13 Antworten

hi,

dabei kommt es eindeutig auf die katze an: ist sie gewöhnt, daß du sie mitnimmst, z.b. im auto oder so? dann sollte das kein problem sein. ansonsten rate ich dazu, sich vom arzt ein beruhigungsmittel für die katze geben zu lassen, so verschläft sie den flug ganz ruhig. und von frachtraum kann keine rede sein, denn deine katze wird wohl kaum 8 kilo wiegen, das ist die maximalgrenze für tiere in der kabine (zumindest bei LH, siehe auszug unten)! auf jeden fall solltest du dich mit der fluggesellschaft in verbindung setzen und die genauen bestimmungen einholen (müßten auch auf der HP der jeweiligen airline verzeichnet sein). wichtig zu wissen: die tasche bzw der behälter, in dem das tier transportiert wird, muß wasserundurchlässig sein (boden), genug atemmöglichkeit für das tier haben und während des gesamten aufenthaltes an bord geschlossen bleiben! in rücksprache mit der crew darfst du sicher mal die hand in die tasche stecken um zu streicheln aber das tier muß komplett in der tasche bleiben!

ich habe schon viele tiere in der kabine gesehen und in 90% der fälle läuft alles super. du kennst deine katze am besten und kannst also auch am besten wissen, ob mit beruhigungsmittel oder ohne! und großbritannien verweigert die mitnahme von tieren wg tollwut (ist dort quasi ausgerottet), dort geht das nur mit mehrwöchiger quarantäne. ansonsten ist mir in europa kein land bekannt, das bei einreise von tieren restriktionen hat; auch das kann dir die jeweilige fluggesellschaft bzw das reisebüro raussuchen.

hier noch ein auszug zu den bestimmungen bei lufthansa (ich rate jedoch dazu, nicht auf die erwähnte petbox zurückzugreifen sondern ein eigenes transportbehältnis anzuschaffen!)

Sie dürfen einen Hund oder eine Katze in die Kabine mitnehmen, wenn ein Gewicht von acht Kilogramm (inklusive Transportbehälter) nicht überschritten wird. In der Kabine muss Ihr Tier in einer Box untergebracht sein, die die Maße 55x40x20 cm nicht überschreitet. Sie können einen eigenen Transportbehälter verwenden, wenn er den erforderlichen Maßen entspricht und wasserundurchlässig ist. Darüber hinaus bietet Ihnen Lufthansa an ihren Check-in-Schaltern kostenlos eine sogenannte "Pet Box" an.

Also ich würde sie auf gar keine Fall mitnehmen. Erstens hören Katzen viel besser als Menschen für sie ist allein der Fluglärm eine Qual. Und zum zweiten sind Katzen gewohnheitstiere. Da gibt es mit Sicherheit Ausnahmen. Aber allein der Flug ist für Katzen einE Qual. Alles Gute

Ich kann gut verstehen, dass es nicht leicht ist aber ganz ehrlich tu das deinem Tier nicht an. Was sie da alles mitmachen muss. Sie ist in einem Frachtraum eingesperrt, aus ihrer Umgebung weg, es ist sicher richtig laut und es ist niemand da den sie aus ihrer Umgebung kennt. Sie würde sicher total verstört rauskommen. Wende dich doch mal an deinen Tierarzt. Vielleicht kennt er jemanden oder kann sogar selbst die Katze betreuen. Auf jeden Fall besser als Flugzeug

Ich würde sie auf keinen Fall mitnehmen. Für die meisten Katzen ist ohnehin ein Ortswechsel extrem stressbehaftet, bei einem Flug käme dann noch der Radau und die Druckveränderungen während Start und Landung dazu. Wenn du sagst, dass du öfter weg musst, würde ich mich wirklich eher auf Dauer nach einer guten Katzenpension umsehen, in der sich deine Katze dann auch einleben kann und die sie als vertraut wieder erkennt, wenn sie das nächste Mal dort einquartiert wird. Zur Unterbringung im Tierheim lässt sich sagen, dass längst nicht alle Tierheime Pensionsgäste aufnehmen!Einen Flug würde ich für die Katze höchstens dann erwägen, wenn du endgültig ins Ausland umziehen solltest und sie mitnehmen möchtest, d.h. als einmalige Angelegenheit.

Normalerweise bekommen die Katzen für den Flug ein Beruhigungsmittel und werden im Frachtraum transportiert. Ob sich der ganze Aufwand lohnt (man darf nicht in jedes Land einfach eine Katze mitnehmen, da gibt es teilweise langwierige Quarantänebestimmungen), bleibt überlegenswert.

Muss noch was anhängen... Es gibt auch Katzensitter-Vereine, die oft kostenlos sind und auf gegenseitige Hilfe bauen. Schonmal daran gedacht, bei sowas mitzuwirken?

0

Was möchtest Du wissen?