katze humpelt nach kampf nun zum Tierarzt?

5 Antworten

Ich würde auch morgen zum Tierarzt fahren. Lieber einmal zu oft, als dass ich mir nachher Vorwürfe mache, dass ich nicht früher gefahren bin und mein Tier unnötig leiden musste.

Wenn sie nichts sagt, dann heißt das nicht, dass sie keine Schmerzen hat. Während unsere beiden Maus sofort quäken und flüchten, wenn man ihnen auf den Schwanz oder auf die Füße steigt, ist da von den Coonies kein Ton zu hören. Der ältere ist mal auf das heiße Ceran-Kochfeld gesprungen ... nachdem er keinen Ton gesagt hat und sofort wieder runter ist, sind wir davon ausgegangen, dass nichts passiert ist. Da er auch völlig normal und ohne zu humpeln weg gegangen ist, haben wir ihn auch nicht näher untersucht. Erst ein paar Tage später haben wir gesehen, dass der arme Junge abgeheilte Brandblasen an allen 4 Pfoten hatte ...

Also auf jeden Fall zum Arzt, wenn sie nichts sagt, dann heißt das nicht, dass da nichts ist.

wenn sie in 1-2 tagen immer noch hummpelt würde ich evt. ein tierarzt aufsuchen. jedoch ist dies für ein tier natürlich sehr stressig. meine katze hatte auch einmal etwas an der vorder pfote. es tat ihr so sehr weh, dass sie nur noch auf 3 pfoten lief. wir sind dann aber nicht zum tierarzt gegangen und nun ist sie weider top fit ^^ wünsch ihr gute besserung

Katzen sind hart im Nehmen und wollen sich nie so wirklich was anmerken lassen, wenn sie Schmerzen haben. Mein Kater ist auch Freigänger und hat auch schon richtig auf die Schnauze bekommen. Hatte auch schon richtige Wunden. Wichtig ist: Hat die Katze Fieber? Miss mal die Temperatur. Eine Temperatur von 38 Grad ist normal. Möglicherweise hat die Katze bloss eine leichte Verstauchung. Erkundige dich mal in der Apotheke. Es gibt Salben, die auch für Tiere geeinet sind. Bei offenen Wunden ist die Betaisodona Salbe sehr hilfreich.

Was möchtest Du wissen?