Karikatur "Der Überfisch" Interpretieren?

 - (Schule, Deutsch, Politik)

8 Antworten

Es ist ganz natürlich, dass große Fische kleine Fische fressen. Das ist aber der natürliche Kreislauf und führt nicht zu einem Zusammenbruch des Ökosystemes Meer.

Der Mensch dagegen gehört nicht zu diesem natürlichen Kreislauf, sondern frisst die Meere leer und übrig bleiben nur Fischleichen, aber keine Fische mehr.

Hei, Niklss, es gab vor ein paar Jahren wie immer mal wieder ein weltweites Hickhack um Fangquoten und gegen Überfischung. Es gab / gibt Staaten, die einfach nicht mitmachen - so wie ein gewisser Trump die Klimakatastrophe nicht kennt. Vermutlich ist dies der Anlass zu der Karikatur gewesen, woll? Grüße!

Stichwort Nahrungskette -> Der Mensch steht ganz oben und ihm ist nichts mehr groß gefährlich. Die Ozeane sind schon zum Großteil leer gefischt. Dabei gehört der Mensch nicht mal ins Wasser, sondern an die Oberfläche, weshalb man ihn auch als Überfisch betitelt.

Es gibt immer einen noch größeren.

Und aus unserer heutigen Sicht, steht der Mensch als letztes Glied in der Nahrungskette.

Aber wir wissen doch, dass es nicht auf die Größe ankommt. :)

0

Dass der Mensch am Schluss der Nahrungskette steht und alles auffrisst. Ohne Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen

Ja, auch wenn der Zusatz mit "ohne Rücksicht zu nehmen" eher von dir selbst kommt als von der Karikatur.

0

So wie alle anderen Lebewesen auch.

0

Was möchtest Du wissen?