Kann sich die Blesse von einem Pferd verändern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, angeborene Abzeichen verändern sich nicht! Allerdings verschwinden die Abzeichen bei Schimmeln im lauf der jahre, wenn diese weiß werden. Man kann jedoch diese ehemaligen Abzeichen sichtbar machen, denn unter den weißen Abzeichen ist auch die haut fleischfarben und nicht dunkel. Macht man das Fell feucht, schimmert die Hautfarbe durch und man kann so zB erkennen, dass der 15-jährige weiße schimmel als "farbiges" Fohlen zB eine Schnippe auf der Stirn hatte. Erworbene Abzeichen sind immer Narben. Das können zB scheuerstellen sein, wo Bandagen, satteldecken, drückende Sattelbäume etc das Unterhautgewebe und damit die Haarwurzeln irreparabel geschädigt haben. Dort wachsen dann die haare weiß nach. Dieses Wissen haben sich früher Roßtäuscher zu Nutze gemacht. Durch scharfe Salben oder glühende Drähte beschädigeten sie die Haut an den gewünschten Stellen derart, dass die Haare weiß nachwuchsen. So manch ein schlichtes Pferd wurde so zu einer "herrlichen Blesse" verholfen... denn diese waren eine zeitlang regelrecht in Mode. Das sind allerdings barbarische Methoden aus dem 19. Jahrhundert und wird heute nicht mehr praktiziert. Man kann problemlos angeborene von erworbenen Abzeichen utnerscheiden. Bei angeborenen Abzeichen ist die darunter liegende haut idR fleischfarben, bei erworbenen Abzeichen (Schädigung des Unterhautgewebes) ist die Haut dunkel. Schau dir mal kritisch die weißen haare eines alten Satteldrucks an dann weisst du was ich meine.

Da ändert sich nix! Fotos von Fohlen kann man noch nach vielen Jahren zur Identifizierung des längst erwachsenen Pferdes benutzen!

nein es kann sich nur ium ein par milimeter verändern da es auch viel mit dem fellwechse zu tun hat und so ;D

so viel ich weiß nicht aber da bin ich mir jetzt nicht sicher

das ist jetzt mal die kompetente Antwort des Tages

0

Was möchtest Du wissen?